OL2000: Verwaltung und Verteilung von Outlook-VBA-Projekten

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 229911 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41328
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
229911 OL2000: Managing and Distributing Outlook VBA Projects
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel bietet einen Überblick darüber, wie Microsoft Outlook bei der Speicherung von Microsoft Visual Basic für Applikationen-Code verfährt und wie Sie mehrere Projekte gleichzeitig verwalten können.

Weitere Informationen

Im Gegensatz zu anderen Microsoft Office-Programmen unterstützt Microsoft Outlook nur ein Visual Basic für Applikationen-Projekt zur gleichen Zeit. Dieses Projekt, Projekt1, ist jederzeit verfügbar und mit dem Programm assoziiert. Es ist nicht möglich, im Visual Basic-Editor ein weiteres Projekt hinzuzufügen.

Projekt1 wird unter dem Namen "VbaProject.OTM" in dem folgenden Ordner auf Ihrer Festplatte gespeichert:
   <Laufwerk>:\Windows\Application Data\Microsoft\Outlook
Hinweis: Der Speicherort des Ordners "Application Data" (Applikationsdaten) kann je nach Konfiguration der Benutzerprofile in Windows unterschiedlich sein. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um diese Datei zu finden:
  1. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf SUCHEN und klicken Sie dann auf DATEIEN ODER ORDNER.
  2. In das Feld "Name" geben Sie bitte *.OTM ein.
  3. Wählen Sie das entsprechende Laufwerk bzw. die Laufwerke aus und klicken Sie dann auf SUCHE STARTEN:
Outlook bietet keine Möglichkeit, OTM-Dateien direkt zu verwalten. Wenn Sie ein neues Visual Basic für Applikationen-Projekt beginnen möchten, könnten Sie theoretisch alle vorhandenen Module und Formulare exportieren, was in der Praxis jedoch in den meisten Fällen unrealistisch ist. Führen Sie statt dessen die folgenden Schritte durch:
  1. Beenden Sie Microsoft Outlook.
  2. Gehen Sie wie zuvor beschrieben zu Ihrer Datei "VbaProject.OTM".
  3. Benennen Sie die Datei so um, dass der neue Name für Sie einen Sinn ergibt. Zum Beispiel in "VbaProject-testing.OTM".
  4. Starten Sie Microsoft Outlook neu.
Da Outlook jetzt keine existierende Projektdatei finden kann, wird der Visual Basic-Editor mit einem neuen Projekt gestartet. Wenn Sie die an Ihrem Projekt vorgenommenen Änderungen speichern, erstellt Outlook in dem entsprechenden Ordner eine neue Datei mit dem Namen "VbaProject.OTM".

Wenn Sie zwischen den verschiedenen Projekten hin und her wechseln möchten, fügen Sie den vorstehend beschriebenen Schritten bitte einen weiteren Schritt hinzu:

Beenden Sie Microsoft Outlook.
  1. Gehen Sie zu Ihrer Datei "VbaProject.OTM".
  2. Benennen Sie die Datei so um, dass der neue Name für Sie einen Sinn ergibt. Zum Beispiel in "VbaProject-testing.OTM".
  3. Benennen Sie die Datei, die Sie jetzt verwenden möchten, wieder um in "VbaProject.OTM".
  4. Starten Sie Microsoft Outlook neu.
Falls Sie ein Visual Basic für Applikationen-Projekt von einem Computer auf einen anderen verschieben möchten, müssen Sie zunächst ermitteln, wo Outlook die Dateien mit dem Namen "VbaProject.OTM" auf diesen Computern speichert. Kopieren Sie dann die OTM-Datei von dem einen Computer auf den anderen und stellen Sie dabei sicher, dass die Datei in dem richtigen Ordner gespeichert wird. Wenn Sie Outlook neu starten, wird es die Datei "VbaProject.OTM" finden und verwenden.

Hinweis: Wenn Sie eine Lösung entwickeln, die Sie an mehr als nur einige wenige Personen zu verteilen beabsichtigen, sollten Sie erwägen, Ihren Visual Basic für Applikationen-Code in ein Outlook-COM-Add-in zu konvertieren.

Für weitere Informationen zum Erstellen von COM-Add-ins lesen Sie bitte die Visual Basic-Referenzdatei für Microsoft Outlook 2000 (Vbaoutl9.chm) oder die Microsoft Office Developer 2000-Dokumentation.

Verweise

Für weitere Informationen über verfügbare Ressourcen und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Microsoft Outlook 2000-Lösungen lesen Sie bitte den folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   Artikel: Q146636
   Titel  : OL2000: Questions About Custom Forms and Outlook Solutions
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 229911 - Geändert am: Donnerstag, 6. November 2003 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbdta KB229911
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com