MS10-089: Sicherheitsrisiken in Forefront Unified Access Gateway und Microsoft Intelligent Application Gateway können Rechteerweiterungen verursachen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2316074 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Microsoft hat das Sicherheitsbulletin MS10-089 veröffentlicht. Das vollständige Sicherheitsbulletin finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
IT-Experten
http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/bulletins/ms10-089.mspx

Hilfe und Support zum Sicherheitsupdate

Unternehmenskunden können bei Problemen mit Sicherheitsupdates ihre üblichen Supportkontakte nutzen.

Weitere Informationen

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

Die folgenden bekannten Probleme treffen auf alle zugehörigen, im Abschnitt "Zusätzliche Informationen zum Sicherheitsupdate" aufgelisteten Updates zu.
  • Das Sicherheitsupdate ist im Systemsteuerungselement Programme und Funktionen als "Hotfix für Microsoft Forefront UAG 2010" aufgelistet. Es wird nicht angegeben, dass es sich um ein Sicherheitsupdate handelt. Sicherheitsupdates werden ansonsten normalerweise als "Sicherheitsupdate für xxxxx" aufgeführt.
  • Wenn Sie dieses Sicherheitsupdate deinstallieren, werden Sie aufgefordert, die UAG-CD (Unified Access Gateway) einzulegen. Das Installationsprogramm wird dann beendet, und die Meldung "Fehler 2920" wird angezeigt. Um das Sicherheitsupdate zu entfernen, melden Sie sich als Administrator an, und deinstallieren Sie das Update anschließend unter Verwendung des Systemsteuerungselements Programme und Funktionen. Klicken Sie auf Installierte Updates anzeigen, um auf das Update zuzugreifen.
    Hinweis Microsoft rät davon ab, Sicherheitsupdates zu deinstallieren.
  • Sie können die Befehlszeilenoptionen /quiet und /forcerestart beim Installieren dieses Updates nicht zusammen verwenden.
  • Nach der Installation des Sicherheitsupdates wird der Dienst Remotedesktopgateway möglicherweise nicht automatisch neu gestartet. Wenn Sie versuchen, mit einem Remotedesktopclient eine Remotedesktopsitzung zu erstellen, kann eine Fehlermeldung mit etwa folgendem Inhalt angezeigt werden:
    Der Computer kann keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen, da der Remotedesktop-Gatewayserver temporär nicht erreichbar ist. Versuchen Sie später, die Verbindung wiederherzustellen, oder wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, um Hilfe zu erhalten.

    Wenn Sie über Remotedesktopdienste-Anwendungen verfügen, die über eine UAG-Trunkadresse veröffentlicht werden, müssen Sie den Dienst über die Konsole Dienste manuell neu starten.
  • Wenn Sie das Sicherheitsupdate für die ursprüngliche RTM-Version von Forefront UAG (Unified Access Gateway) installieren, und dann Forefront UAG Update 1 oder Forefront UAG Update 2 anwenden, müssen Sie das Sicherheitsupdate erneut installieren.

Zusätzliche Informationen zum Sicherheitsupdate

Die folgenden Artikel enthalten weitere Informationen zu diesem Sicherheitsupdate hinsichtlich der einzelnen Produktversionen. Die Artikel enthalten ggf. weitere Informationen zu bekannten Problemen. Wenn dies der Fall ist, wird das bekannte Problem unter jedem Artikellink aufgelistet.
  • 2433584 MS10-089: Hinweise zum Sicherheitsupdate für Forefront Unified Access Gateway 2010 Update 1 vom 9. November 2010
  • 2433585 MS10-089: Hinweise zum Sicherheitsupdate für Forefront Unified Access Gateway 2010 vom 9. November 2010
  • 2418933 MS10-089: Hinweise zum Sicherheitsupdate für Forefront Unified Access Gateway 2010 Update 2 vom 9. November 2010

Eigenschaften

Artikel-ID: 2316074 - Geändert am: Freitag, 12. November 2010 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Forefront Unified Access Gateway 2010
Keywords: 
atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability KB2316074
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com