NTFS-Berechtigungen nicht für konvert. Startpartition übernommen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 237399 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42121
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
237399 Default NTFS Permissions Not Applied to Converted Boot Partition
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Wenn Sie Windows 2000 in einer NTFS-Partition installieren, ist es Teil des Installationsvorgangs, Standardsicherheitseinstellungen für die Systemdateien und Ordner zu übernehmen, die in der Startpartition liegen.

Wenn Sie Windows 2000 ursprünglich in einer FAT- oder FAT32-Partition installiert haben und die Partition später mit dem Programm Convert.exe nach NTFS konvertiert haben, werden die Standardsicherheitseinstellungen nicht übernommen.

Vielleicht möchten Sie auch Standard-NTFS-Berechtigungen für die System-Startpartition übernehmen, wenn Sie versehentlich den Zugriff auf Teile des Dateisystems entfernt haben, die benötigt werden, damit das Betriebssystem richtig funktionieren kann.

Weitere Informationen

Die folgende Vorgehensweise übernimmt die Standard-NTFS-Sicherheitseinstellungen nur für die Ordner %Windir% und "Programme", nicht für den Ordner "Dokumente und Einstellungen". Es ist jedoch möglich, eine .inf-Datei mit benutzerdefinierten Sicherheitseinstellungen für zusätzliche Dateien und Ordner anzulegen und sie auf dieselbe Weise zu übernehmen.

So übernehmen Sie die Standard-NTFS-Sicherheitseinstellungen für eine Windows 2000-NTFS-Startpartition:
  1. Melden Sie sich an der Workstation oder am Server mit Administratorrechten an.
  2. Geben Sie in einer Eingabeaufforderung einen der folgenden Befehle ein:
- Windows 2000-Workstation:
   Secedit /configure /db C:\winnt\temp\temp.mdb /Cfg c:\winnt\inf\defltwk.inf /areas filestore
- Windows 2000-Server:
      Secedit /configure /db c:\winnt\temp\tmp.mdb /Cfg C:\winnt\inf\defltsv.inf /areas filestore
Hinweis: Nach der Übernahme der Sicherheitseinstellungen erhalten Sie eventuell die folgende Meldung, die Sie ignorieren können:
   "Der Auftrag wurde abgeschlossen. Einige Dateien der Konfiguration wurden
    auf diesem System nicht gefunden. Die Sicherheitseinstellungen konnten
    nicht festgelegt bzw. abgefragt werden.
Weitere Informationen finden Sie in der Datei %windir%\security\logs\scesrv.log."
  1. Zeigen Sie die NTFS-Sicherheitseinstellungen für die Windows 2000-Systemdateien und -ordner an und beachten Sie, dass zusätzliche Sicherheitseinstellungen übernommen wurden.
Hinweis: Vielleicht möchten Sie auch Standard-NTFS-Berechtigungen für die System-Startpartition übernehmen, wenn Sie versehentlich den Zugriff auf Teile des Dateisystems entfernt haben, die benötigt werden, damit das Betriebssystem richtig funktionieren kann. Damit die oben beschriebene Vorgehensweise funktioniert, muss es jedoch noch möglich sein, den Computer zu starten.

Wenn der Computer nicht startet und eine STOP 0xC000021A-Fehlermeldung in einem blauen Bild erzeugt:
Falls der Administrator Berechtigungen geändert hat, den Computer neu gestartet hat und jetzt eine Fehlermeldung in einem blauen Bild erhält, so ist die wahrscheinlichste Ursache dafür, dass das Konto SYSTEM keine ausreichenden Berechtigungen hat, um Zugriff auf die Systemdateien und -ordner zu gewähren.

So stellen Sie den Zugriff auf die Startpartition wieder her:
  1. Installieren Sie Windows 2000 neu in einer separaten Partition oder auf einem separaten Laufwerk.
WARNUNG: Wenn Sie Windows 2000 im selben Ordner wie die vorhandene Installation installieren, löschen Sie die vorhandene Installation mit allen Konten usw.
  1. Starten Sie die neue Windows 2000-Installation.
  2. Rufen Sie den Windows Explorer auf und geben Sie dem Konto "System" Vollzugriff auf den Stammordner und alle Systemdateien und -ordner des ursprünglichen Datenträgers. Sie sollten die ursprüngliche Windows 2000-Installation jetzt starten können.
  3. Folgen Sie den zuvor beschriebenen Anweisungen, um die Standard-NTFS-Sicherheitsrechte für Ihre System-Startpartition einzurichten.
Hinweis: Falls Sie mit Microsoft Windows NT Versionen 3.5, 3.51 oder 4.0 arbeiten, finden Sie die entsprechenden Informationen im folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   ARTIKEL-ID: D42031
   TITEL     : Wiederherstellen von Standardberechtigungen für Systemdateien
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 237399 - Geändert am: Dienstag, 13. Januar 2004 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbenv KB237399
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com