Probleme beim Herunterfahren von Windows 98 Second Edition

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 238096 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D40018
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
238096 Problems Shutting Down Windows 98 Second Edition
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt speziell die Behandlung von Problemen beim Herunterfahren und erneuten Starten von Windows 98 Second Edition. Die Informationen in diesem Artikel gelten nicht für Microsoft Windows 98. Weitere Informationen zur Behandlung von Problemen beim Herunterfahren von Windows 98 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
202633 How to Troubleshoot Windows 98 Shutdown Problems
Dieser Artikel behandelt die folgenden Themen:

Weitere Informationen

Wenn Windows 98 Second Edition nicht korrekt heruntergefahren wird, scheint das Betriebssystem für mehrere Minuten nicht mehr zu reagieren (zu hängen), während auf dem Bildschirm die folgende Meldung angezeigt wird:
Ihr Computer wird heruntergefahren
Eventuell sehen Sie auch einen leeren Bildschirm mit blinkendem Cursor oder Ihr Computer wird nicht heruntergefahren, sondern neu gestartet.

Herunterfahren-Erweiterung für Windows 98 Second Edition

Microsoft hat die Herunterfahren-Erweiterung für Windows 98 Second Edition veröffentlicht, das Probleme beim Herunterfahren von Computern behebt, die bestimmte Hardware- und Softwarekonfigurationen aufweisen und Windows 98 Second Edition als Betriebssystem verwenden. Zu den dadurch behobenen Problemen zählen auch ein Neustart statt eines Herunterfahrens sowie ein Hängen des Computers beim Herunterfahren.

Microsoft empfiehlt, zunächst die in diesem Artikel beschriebenen Schritte zur Problembehandlung auszuführen. Erst wenn die Probleme auch nach der Ausführung dieser Problembehandlungsschritte nicht behoben sein sollten, empfiehlt Microsoft, das genannte Update anzuwenden. Weitere Informationen dazu, wie Sie das Windows 98 Second Edition Shutdown Supplement erhalten können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
239887 Windows 98 Second Edition Erweiterung zum Herunterfahren
Hinweis: Nachdem Sie die Herunterfahren-Erweiterung für Windows 98 Second Edition angewendet haben, ist die Option Schnelles Herunterfahren deaktivieren auf der Registerkarte Erweitert in "Msconfig.exe" nicht mehr verfügbar.

Problembehandlung

Weitere Informationen zur Behandlung von Problemen beim Herunterfahren von Windows 98 Second Edition finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
202633 How to Troubleshoot Windows 98 Shutdown Problems

Häufige Ursachen von Problemen beim Herunterfahren

Probleme beim Herunterfahren von Windows 98 Second Edition können die folgenden Ursachen haben:
  • Der Registrierungsschlüssel "Fast Shutdown" (Schnelles Herunterfahren) ist aktiviert.
  • Die Audiodatei "Windows beenden" (Exit Windows) ist beschädigt.
  • Ein Programm oder speicherresidentes Programm (TSR-Programm) wird nicht korrekt geschlossen.
  • Es wird ein inkompatibler, beschädigter oder Konflikte verursachender Gerätetreiber geladen.
  • Eine inkompatible Einstellung für "Advanced Power Management" (APM) oder "Advanced Configuration and Power Interface" (ACPI).
  • Eine inkompatible Konfigurationseinstellung des Basic Input/Output System (BIOS).
  • Der Computer enthält falsch konfigurierte oder beschädigte Hardware.
  • Eine Grafikkarte, der kein IRQ im Real-Modus zugewiesen ist.
Hinweis: Windows 98 Second Edition enthält die neuesten Aktualisierungen für ACPI, OnNow und APM. Außerdem wurde der Code für schnelles Herunterfahren (Fast Shutdown), der mit der ursprünglichen Version von Windows 98 implementiert wurde, entfernt, um diese neuen Funktionen zu unterstützen.

Obwohl Windows 98 Second Edition bereits viele neue Treiber enthält, konnten noch nicht alle Fremdanbieter ihre Hardware-Treiber aktualisieren. Einige Computer oder Geräte benötigen möglicherweise ein aktualisiertes BIOS- oder aktuelle Gerätetreiber, um Windows 98 Second Edition vollständig unterstützen zu können.

Bekannte Probleme

IRQ-Steuerung

Diese Option ermöglicht, dass mehrere PCI-Geräte denselben Interrupt Request (IRQ) verwenden. Ist das BIOS nicht vollständig kompatibel, kann diese Option dazu führen, dass Computer nicht ordnungsgemäß heruntergefahren werden, auch wenn nicht mehrere Geräte denselben IRQ benutzen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die IRQ-Steuerung für den PCI-Bus zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie danach auf System.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Geräte-Manager auf Systemkomponenten.
  3. Doppelklicken Sie auf PCI-Bus. Deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen IRQ-Steuerung verwenden auf der Registerkarte IRQ-Steuerung.
  4. Klicken Sie auf OK und danach erneut auf OK. Starten Sie dann Ihren Computer neu.
  5. Nachdem Sie Ihren Computer neu gestartet haben, versuchen Sie bitte erneut, Ihren Computer herunterzufahren.
Kann Ihr Computer jetzt erfolgreich heruntergefahren werden, müssen Sie möglicherweise die BIOS-Konfiguration ändern oder Sie benötigen eine BIOS-Aktualisierung. Informationen zur Vorgehensweise erhalten Sie bei Ihrem BIOS-Hersteller.

"Resume on Ring and LAN" (Wiederaufnahme bei Klingeln und LAN)

Durch das Deaktivieren des Features ?Resume on Ring and LAN? im BIOS des Computers BIOS können einige der beim Herunterfahren auftretenden Probleme behoben werden. Informationen zur Vorgehensweise erhalten Sie bei Ihrem Computer- oder BIOS-Hersteller.

Plug & Play-BIOS

In einigen Fällen funktioniert die Kommunikation von BIOS und Windows mit der Computer-Hardware während des Herunterfahrens möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Sie können Windows 98 Second Edition so konfigurieren, dass es das Vorhandensein eines Plug & Play-BIOS ignoriert und direkt mit der Hardware kommuniziert.

Hinweis: Diese Konfiguration sollte jedoch nur zu Testzwecken verwendet werden, da eine dauerhafte Deaktivierung des Plug & Play-BIOS dazu führen kann, dass bestimmte Hardware-Komponenten nicht mehr funktionieren.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Windows darauf zu konfigurieren, das Plug & Play-BIOS nicht zu verwenden:
  1. Starten Sie den Computer neu. Halten Sie die Taste [Strg] gedrückt, bis das Windows 98-Startmenü erscheint.
  2. Wählen Sie die Option Nur Eingabeaufforderung.
  3. Geben Sie die folgende Zeile in die Eingabeaufforderung ein:
    cd \windows\system
  4. Benennen Sie die Datei "Bios.vxd" um in "Bios.old".
  5. Starten Sie den Computer neu.
  6. Nach dem Neustart des Computers versuchen Sie, Windows herunterzufahren.
Ist das Herunterfahren jetzt erfolgreich, ist es höchstwahrscheinlich, dass das System-BIOS an den Problemen beim Herunterfahren beteiligt ist. Fragen Sie den Motherboard-Hersteller oder den BIOS-Lieferanten nach einem entsprechenden Update.

Weitere Informationen zum BIOS Ihres Computers finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
299697 Allgemeiner Überblick über das BIOS von Computern

NVRAM/ESCD

Es gibt auch spezifische Einstellungen für die Art der Interaktion zwischen BIOS und Windows während des Startens und Herunterfahrens. Deaktivieren Sie die Funktion "NVRAM/ESCD-Updates" und prüfen Sie, ob das Problem beim Herunterfahren dadurch behoben wird. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie danach auf System.
  2. Doppelklicken Sie auf der Registerkarte Geräte-Manager auf Systemkomponenten.
  3. Klicken Sie auf Plug & Play-BIOS. Aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen NVRAM/ESCD-Updates deaktivieren auf der Registerkarte Einstellungen.
  4. Klicken Sie auf OK und danach erneut auf OK. Starten Sie dann Ihren Computer neu.
  5. Nachdem Sie Ihren Computer neu gestartet haben, versuchen Sie bitte erneut, Ihren Computer herunterzufahren.

Der Registrierungsschlüssel "Fast Shutdown" (Schnelles Herunterfahren) ist aktiviert.

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Das Microsoft-Systemkonfigurationsprogramm bietet die Option, das schnelle Herunterfahren zu deaktivieren. Ist diese Option in Windows 98 Second Edition nicht ausgewählt, wird Ihr Computer möglicherweise nicht heruntergefahren sondern neu gestartet. Ändern Sie in dem folgenden Registrierungsschlüssel den Wert für "FastReboot" von 1 zu 0, um dieses Problem zu beheben:
HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Shutdown
Hinweis: Nachdem Sie die Herunterfahren-Erweiterung für Windows 98 Second Edition angewendet haben, ist die Option Schnelles Herunterfahren deaktivieren auf der Registerkarte Erweitert in "Msconfig.exe" nicht mehr verfügbar.

Antivirenprogramm

Falls Sie ein Antivirenprogramm einsetzen, das darauf konfiguriert ist, beim Herunterfahren Ihres Computers das Diskettenlaufwerk zu scannen, reagiert Ihr Computer eventuell nicht mehr. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
231666 Anti-Virus Software: Computer hängt beim Herunterfahren

Ersetzen der Datei "Configmg.vxd"

Microsoft hat erfahren, dass einige Kunden die Windows 98 Second Edition-Version der Datei "Configmg.vxd" durch die Version für Windows 98 ersetzt haben, um Probleme beim Herunterfahren zu beheben. Microsoft empfiehlt dringend, dies nicht zu tun. Man erzeugt dadurch ein nicht getestetes Szenario, bei dem es zur Anzeige von Fehlermeldungen auf blauem Bildschirm, CPI-Fehlern und Hardwareausfällen kommen kann. Die Herunterfahren-Erweiterung für Windows 98 Second Edition erkennt, ob die korrekte Version der Datei "Configmg.vxd" installiert ist, und ersetzt etwaige frühere Versionen durch die Version für Windows 98 Second Edition.



Ausgeführte Funktionen beim Herunterfahren

Beim Herunterfahren von Windows 98 Second Edition werden diverse Funktionen ausgeführt, zu denen die folgenden zählen:
  • Alle Schreibzugriffsfunktionen werden abgeschlossen.
  • Der Zwischenspeicher (Cache) wird geleert.
  • Der Code "Fenster schließen" wird ausgeführt, um alle laufenden Programme zu beenden.
  • Alle Schutzmodustreiber (protected mode drivers) werden in den Real-Modus überführt.


Falls Ihr spezifisches Problem beim Herunterfahren in diesem Artikel nicht beschrieben wird, finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website weitere Artikel, die sich mit dem Herunterfahren von Windows 98 beschäftigen:
http://support.microsoft.com/ph/1139

Eigenschaften

Artikel-ID: 238096 - Geändert am: Samstag, 12. Mai 2007 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 98 Second Edition
Keywords: 
kbenv kbfaq kbinfo KB238096
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com