Videos in Windows 7 optimal abspielen ? Videos der ARD/ZDF-Mediathek im Internet abspielen

Artikel-ID: 2395334 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen

Bild minimierenBild vergrößern

        Schritt für Schritt
Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Videos im Browser (Internet Explorer 8) abspielen

Selbstverständlich können Sie mit Windows 7 und einer aktiven Internetverbindung auch Videos im Internet abspielen (streamen) ? beispielsweise bei YouTube, bei MSN oder den Mediatheken von ARD und ZDF. Je nach Plattform benötigen Sie dafür bestimmte Zusatzprogramme zum Abspielen dieser Videos, die Sie als so genannte Plug-Ins in den Internet Explorer einbinden. Im Anschluss bieten Ihnen viele Webplattformen anhand der integrierten Videoeinstellungen die Möglichkeit, die Darstellungsgröße und die Qualität zu verbessern. In vielen Fällen können Sie zudem die Videotechnologie auswählen und die Clips auch mit dem Windows Media Player abspielen.


Mediatheken von ARD und ZDF

Die Mediatheken von ARD und ZDF setzen standardmäßig ebenfalls auf den Flash-Player als Video-Technologie. Dennoch können Sie die meisten Videos auch mit dem Windows Media Player abspielen, nachdem Sie ein kleines Zusatzprogramm installiert haben.

· Die ZDF-Mediathek erreichen Sie unter dieser Web-Adresse:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek

· Die ARD-Mediathek erreichen Sie unter dieser Webadresse:
http://mediathek.daserste.de/


Wieso das Windows Media-Plugin verwenden und nicht den Flash Player?

Das hat in vielen Fällen die folgenden Vorteile:

  • geringere Prozessorauslastung
  • weniger Ruckler bzw. Aussetzer, insbesondere bei älteren Computern
  • höhere Programmstabilität, weniger Abstürze
  • längere Akkulaufzeiten bei Notebooks bzw. Netbooks



Windows Media Player Extension installieren

Um die Videos der ARD und ZDF-Mediathek mit dem Windows Media Player abzuspielen, benötigen Sie ein Plug-In. Normalerweise werden Sie automatisch beim ersten Video-Start bei einer Mediathek aufgefordert, das Windows Media Player Plug-In (ActiveX-Steuerelement) Windows Media Player Extension zu installieren. Die entsprechende Meldung wird im Browser als Info-Balken dargestellt.

1. Klicken Sie auf diese Meldung, um das Element zu installieren.

Bild minimierenBild vergrößern
2396781




2. Klicken Sie dann auf den Eintrag Add-On ausführen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396782




3. Klicken Sie abschließend bei der Sicherheitswarnung noch einmal auf Ausführen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396783





Videos der ZDF-Mediathek abspielen (Windows Media Player)

1. Öffnen Sie mit dem Internet Explorer die Startseite der ZDF-Mediathek. Klicken Sie im oberen Bereich der Seite auf den Eintrag HTML-Version.

Bild minimierenBild vergrößern
2396793




2. Klicken Sie eines der Videos an, um es abzuspielen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396794




3. Im folgenden Auswahlfenster entscheiden Sie, ob Sie das Video im Windows Media Player mit sehr hoher Bandbreite (DSL 2000) oder hoher Bandbreite (DSL 1000) abspielen möchten. Wenn Sie sich unsicher sind, klicken Sie bei DSL 2000 auf Abspielen. Läuft das Video nicht flüssig ab, korrigieren Sie die Einstellung und starten den Film noch einmal.

Bild minimierenBild vergrößern
2396796




4. Das Video wird nach einer kurzen Pufferungszeit in einem neuen Windows Media Player-Fenster auf dem Desktop gestartet. Hier stehen Ihnen nun auch die gewohnten Steuerelemente zur Verfügung.

Tipp: Sie können nun bei Bedarf über den Grafikkartentreiber die Werte für Helligkeit, Kontrast, Farbton und Sättigung anpassen, wie in Kapitel XX beschrieben.

Bild minimierenBild vergrößern
2396797



Tipps und Hinweis zum Abspielen der ZDF-Mediathek mit dem Flash-Player

1. Öffnen Sie mit dem Internet Explorer die Startseite der ZDF-Mediathek. Wenn die Flash-Technologie bereits im Browser integriert ist, reicht es, auf den Play-Schalter eines Videos zu klicken, um den Film zu starten.

Bild minimierenBild vergrößern
2396789




2. Während des Abspielens wird die Verbindungsgeschwindigkeit automatisch ermittelt, so dass das Video möglichst ohne Aussetzer abgespielt wird. Wenn das nicht der Fall ist, können Sie die Verbindungsgeschwindigkeit manuell korrigieren. Klicken Sie dazu auf Einstellungen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396790




3. Wechseln Sie im folgenden Dialogfenster im Bereich Bandbreite bei Bedarf von sehr hoch auf hoch oder niedrig, um den Clip gegebenenfalls flüssiger abzuspielen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396791




4. Wenn Sie die bestmögliche Konfiguration gefunden haben, klicken Sie im rechten Bereich auf Einstellungen speichern.

Bild minimierenBild vergrößern
2396792





Videos der ARD-Mediathek abspielen (Windows Media Player)

Um Videos der ARD-Mediathek mit dem Windows Media Player abspielen zu können, benötigen Sie das oben genannte Windows Media Player Plug-In. Nach dessen Installation können Sie bei vielen (nicht allen!) Clips den Windows Media Player explizit auswählen.



1. Starten Sie die Seite der ARD-Mediathek, und wählen Sie einen Videoclip aus.

Bild minimierenBild vergrößern
2396848




2. Klicken Sie im unteren Bereich auf Einstellungen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396849




3. Klicken Sie im Klappmenü auf den Eintrag Windows Media Plugin.

Bild minimierenBild vergrößern
2396850




4. Das Video startet erneut nach einer kurzen Pufferungszeit. Um Ihre Optionen für Laustärke, Skalierung (Zoom) und weitere Optionen abzurufen, Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Videofenster und wählen dann die gewünschte Funktion aus.

Hinweis: Ansonsten beachten Sie auch bitte die Hinweise, die zum Abspielen der Videos der ZDF-Mediathek gegeben wurden.

Bild minimierenBild vergrößern
2396851



Tipps und Hinweis zum Abspielen der ARD-Mediathek mit dem Flash-Player

Die ARD-Mediathek setzt ebenfalls standardmäßig auf Flash, es gibt jedoch einige Tipps und Hinweise, die Sie beachten sollten.

1. Öffnen Sie mit dem Internet Explorer (oder einem anderen Browser) die Startseite der ARD-Mediathek.

Bild minimierenBild vergrößern
2396798




2. Starten Sie ein beliebiges Video. Wenn Sie über eine sehr schnelle Internetleitung verfügen, können Sie auf den Eintrag Hohe Qualität klicken, um das Video in einem größeren Fenster und sehr guter Qualität darzustellen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396838




3. Um die Werte für Helligkeit, Kontrast oder Sättigung anzupassen, klicken Sie auf das kleine Equalizer-Symbol.

Bild minimierenBild vergrößern
2396839




4. Verändern Sie die Schieberegler, bis Sie eine bestmögliche Darstellungsqualität erreichen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396840




5. Wenn Sie mit einer geringen Bandbreite surfen, klicken Sie auf Einstellungen.

Bild minimierenBild vergrößern
2396841




6. Aktivieren Sie dort die Option Modem/ISDN.

Bild minimierenBild vergrößern
2396842




7. Klicken Sie zum Abschluss auf Einstellungen speichern.

Bild minimierenBild vergrößern
2396843



Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base, oder abonnieren Sie einfach unseren
Bild minimierenBild vergrößern
icon webfeed
RSS- Feed
2395168 Videos in Windows 7 optimal abspielen ? Videos starten und Videocodecs kontrollieren
2395247 Videos in Windows 7 optimal abspielen ? Grundsätzliche Media Player-Einstellungen
2395297 Videos in Windows 7 optimal abspielen ? Qualität beim Abspielen verbessern
2395314 Videos in Windows 7 optimal abspielen ? Grundsätzliche Browser-Einstellungen für Internet-Videos
2395326 Videos in Windows 7 optimal abspielen ? YouTube-Videos im Windows Media Player oder im Internet abspielen

Eigenschaften

Artikel-ID: 2395334 - Geändert am: Montag, 23. September 2013 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Microsoft Windows Media Player 10
  • Microsoft Windows Media Player 11
  • Windows Media Player 12
  • Windows Internet Explorer 7
  • Windows Internet Explorer 8
Keywords: 
kbstepbystep KB2395334
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com