Microsoft Access reagiert auf Computern von Hewlett-Packard (HP) mit Digital Persona biometrische Geräte

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2397391
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Microsoft Access Office 2010 oder Microsoft 2007 Office Access reagiert nicht mehr, wenn Sie versuchen, eine der folgenden Aktionen auf einem HP-Computer auszuführen, auf dem die Digital Persona biometrische Authentifizierung Service aktiviert ist:

  • Öffnen Sie eine Datenbank mit einem Startformular
  • Ein Microsoft Office Excel-Spreadsheet importieren
  • Geöffneter Tabellen in der Datenblattansicht
Für die dritte Aktion der erste Wert im ersten Datensatz der Tabelle korrekt angezeigt werden kann, aber der Rest des Datenblatts wird als eine leere weiße Fläche angezeigt. Es dauert einige Minuten, bis das Inhaltsverzeichnis angezeigt werden.

Ursache

Das Problem tritt bei Computern auf dem HP ProtectTools Security Manager installiert ist, und in dem Security Manager enthält Digital Persona biometrische Authentifizierung Service (Fingerabdruck-Lesegerät) oder andere biometrische Geräte von HP.

Lösung

Methode 1

Um dieses Problem zu beheben, downloaden Sie die neueste Version von HP ProtectTools Security Manager von der HP-Website. Befolgen Sie hierzu die entsprechenden Schritte für Ihre Art von Notebook.

Für Verbraucher-Grade-Notebooks ("HP Pavilion" oder "HP Neid" oder "HP Touchsmart")

  1. Besuchen Sie die folgende HP-Website:
    http://Search.HP.com
  2. Wählen Sie Treiber und Downloads.
  3. Klicken Sie auf Treiber und Software.
  4. Geben Sie die vollständige Modellnummer, und drücken Sie dann die Suche.
  5. Wenn eine Liste der Notebook-Modellnummern angezeigt wird, wählen Sie die spezifische Modellnummer Ihres Notebooks.
  6. Im Menü select Operating System, und klicken Sie dann auf Weiter.
  7. Wählen Sie Software - Lösungen.
  8. Wählen Sie die HP SimplePass von Digital Persona.
  9. Downloaden Sie die folgende ausführbare Datei für Ihr System entsprechend:
  • 32-Bit: SP55910.exe
  • 64-Bit: SP55909.exe

Wenn Sie nicht als eine der Optionen unter Software - Lösungen HP SimplePass von Digital Persona angezeigt werden, verwenden Sie einen der folgenden Links, als für Ihr System geeignete:

Für Windows 7 32-Bit:

http://h10025.www1.HP.com/ewfrf/wc/softwareDownloadIndex?softwareitem=ob-101966-1 & cc = us & Dlc = de & lc = de & os = 4062 & Product = 5036754 & Sw_lang =

Für Windows 7 64-Bit:

http://h10025.www1.HP.com/ewfrf/wc/softwareDownloadIndex?softwareitem=ob-101951-1 & cc = us & Dlc = de & lc = de & os = 4063 & Product = 5036754 & Sw_lang =

Wenn Sie Probleme haben, wenden Sie sich an HP, über den Link "Wenden Sie sich an HP" am unteren Rand der HP-Download-Site.

Für gewerbliche-Grade-Notebooks ("ProBook" oder "Elitebook")

  1. Besuchen Sie die folgende HP-Website:
    http://Search.HP.com
  2. Wählen Sie Treiber und Downloads.
  3. Klicken Sie auf Treiber und Software.
  4. Geben Sie die vollständige Modellnummer, und drücken Sie dann die Suche.
  5. Wenn eine Liste der Notebook-Modellnummern angezeigt wird, wählen Sie die spezifische Modellnummer Ihres Notebooks.
  6. Im Menü select Operating System, und klicken Sie dann auf Weiter.
  7. Wählen Sie aus der Liste der Betriebssysteme die Ihr System.
  8. Wählen Sie Software - Sicherheit.
  9. Klicken Sie auf den Link für HP ProtectTools Security Manager.
  10. Klicken Sie auf die Registerkarte Revisionshistorie .
  11. Wählen Sie die neueste Dateiversion der (5.1.0.736 oder höher).
  12. Klicken Sie auf Download , um die Datei herunterzuladen.
  13. Führen Sie die ausführbare Datei die Fingerprint Reader-Software zu aktualisieren.

Wenn Sie Fragen zum Installieren der HP-Manager haben, wenden Sie sich an HP, über den HP Kontakt-Link am unteren Rand der HP-Download-Site.

Methode 2

Um dieses Problem zu beheben, führen Sie Microsoft Access als ein Administrator die Privilegien jedes Mal erhöht hat, dass Sie mit Access öffnen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Suchen Sie in Windows Explorer die Datei "Msaccess.exe" in folgendem Ordner abhängig von Ihrem System:
    • 32-Bit: C:\Program Files\Microsoft Office\Office14
    • 64-Bit: C:\Program Files (X 86) \Microsoft Office\Office14
    Hinweis Wenn Sie das Problem in Microsoft Access 2007 auftritt, werden msaccess.exe der Office12, anstatt den Ordner Office14.
  2. Mit der rechten Maustaste in der Datei "Msaccess.exe".
  3. Klicken Sie auf als Administrator ausführen.

Sie können Microsoft Access immer als Administrator ausführen konfigurieren. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Suchen Sie in Windows Explorer die Datei "Msaccess.exe" in folgendem Ordner abhängig von Ihrem System:
    • 32-Bit: C:\Program Files\Microsoft Office\Office14
    • 64-Bit: C:\Program Files (X 86) \Microsoft Office\Office14
  2. Mit der rechten Maustaste in der Datei "Msaccess.exe".
  3. Wählen Sie Eigenschaftenaus.
  4. Wählen Sie die Registerkarte Kompatibilität .
  5. Klicken Sie unter Priviliege-Ebeneauf das Kontrollkästchen dieses Programm als Administrator ausführen .

Hinweis Sie müssen auf dem Computer als Mitglied der lokalen Administratorgruppe zum Ausführen dieses Vorgangs angemeldet werden. Wenn Sie Microsoft Access neu starten, klicken Sie auf, um die Änderungen zu ermöglichen, erhalten Sie die folgende Meldung der Benutzerkontensteuerung: "möchten Sie das folgende Programm Änderungen an diesem Computer vornehmen können? Programm: Microsoft Access. "

Methode 3

Für die dritte Aktion, die im Abschnitt "Problembeschreibung" erwähnt wird (in denen es mehrere Minuten dauern, bis das Inhaltsverzeichnis in der Datenblattansicht angezeigt werden dauert), öffnen Sie die Access-Tabelle zunächst in der Entwurfsansicht, und wechseln Sie zur Datenblattansicht.

Hinweis Die Produkte von Drittanbietern, die in diesem Artikel erörtert werden von Unternehmen hergestellt, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft übernimmt keine Garantie, weder konkludent noch anderweitig, über die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Microsoft stellt Kontaktinformationen von Drittanbietern Ihnen technischen Support helfen. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Microsoft garantiert nicht die Genauigkeit dieser Kontaktinformationen von Drittanbietern.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2397391 - Geändert am: Montag, 5. März 2012 - Version: 3.0
Keywords: 
kbmt KB2397391 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2397391
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com