Artikel-ID: 239924 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D239924
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Auf einem Windows-Computer mit TCP/IP können Sie die Funktion "Media Sense" einsetzen, um den Verbindungsstatus Ihrer Netzwerkmedien zu ermitteln. Ethernet-Netzwerkadapter und -Hubs haben in der Regel eine Verbindungsleuchte, die den Verbindungsstatus anzeigt. Bei diesem Status handelt es sich um die Bedingung, die Windows als Verbindungsstatus interpretiert. Wenn Windows einen inaktiven Status erkennt, entfernt es die gebundenen Protokolle von diesem Adapter, bis der Status wieder als aktiv erkannt wird. Es kann Situationen geben, in denen der Netzwerkadapter diesen Status nicht erkennen soll. Dies kann durch Ändern der Registrierung konfiguriert werden.

Hinweis Ein 10B2-Koaxial-Ethernetkabel (RG-58) ist kein verbindungsbasiertes Medium. Aus diesem Grund versucht Windows nicht, einen Verbindungsstatus zu erkennen, wenn eine solche Verkabelung verwendet wird.

Weitere Informationen

Wenn Sie die Registrierung so konfigurieren lassen möchten, dass der Netzwerkadapter daran gehindert wird, einen Verbindungsstatus zu erkennen, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie das Problem lieber selbst beheben möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben



Um das Problem automatisch zu beheben, klicken Sie auf die Fix it-Schaltfläche oder den Link Problem beheben. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Fix it-Assistenten.


Problem beheben
Microsoft Fix it 50492

Hinweise
  • Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar. Die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie nicht den Computer verwenden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die automatische Korrektur auf einem USB-Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.

Lesen Sie anschließend den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".



Problem manuell beheben

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows


So verhindern Sie, dass Ihr Netzwerkadapter einen Verbindungsstatus erkennt:

Hinweis Die Protokolle NetBEUI und IPX unterstützen "Media Sense" nicht.
  1. Starten Sie den Registrierungs-Editor.
  2. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
  3. Fügen Sie den folgenden Registrierungseintrag zum Unterschlüssel
    Parameters
    hinzu:
    Name: DisableDHCPMediaSense
    Typ: REG_DWORD (Boolescher Wert)
    Wert: 1
    Hinweis Dieser Eintrag steuert das Verhalten der Funktion "Media Sense". Standardmäßig veranlassen Media Sense-Ereignisse einen DHCP-Client, eine bestimmte Maßnahme zu ergreifen. Zum Beispiel versucht er, eine Lease zu erhalten (wenn ein Verbindungsereignis eintritt) oder die Schnittstelle und die Routen ungültig zu machen (wenn ein Trennungsereignis eintritt). Wenn Sie diesen Wert auf 1 setzen, ignorieren DHCP- und Nicht-DHCP-Clients Media Sense-Ereignisse.
  4. Starten Sie den Computer neu.
Hinweis Microsoft Windows Server 2003 unterstützt Media Sense, wenn es in einer Serverclusterumgebung eingesetzt wird. Standardmäßig ist Media Sense jedoch auf einem Servercluster mit Windows Server 2003 deaktiviert, und der Registrierungseintrag DisableDHCPMediaSense hat keine Auswirkung. In Windows Server 2003 Service Pack 1 (SP1) wurde der Registrierungseintrag "DisableClusSvcMediaSense" eingeführt. Mit diesem Registrierungseintrag können Sie Media Sense auf den Windows Server 2003-Knoten eines Serverclusters aktivieren. Details des Registrierungseintrags "DisableClusSvcMediaSense":
Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\Cluster\Parameters
Name: DisableClusSvcMediaSense
Typ: REG_DWORD (Boolescher Wert)
Standardwert: 0
Standardmäßig ist der Eintrag DisableClusSvcMediaSense auf 0 eingestellt. Wenn der Eintrag auf 0 eingestellt ist, ist Media Sense deaktiviert. Wenn Sie den Eintrag "DisableClusSvcMediaSense" auf 1 einstellen, können Sie Media Sense mit dem Eintrag "DisableDHCPMediaSense" aktivieren. Dieses Verhalten entspricht dem Verhalten einer Clusterumgebung mit Microsoft Windows 2000 Server.

Wurde das Problem behoben?

  • Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.
  • Ihr Feedback ist uns wichtig. Um uns Ihr Feedback zu übermitteln oder uns über Probleme mit dieser Lösung zu informieren, schreiben Sie einen Kommentar im "Fix it for me"-Blog, oder senden Sie uns eine E-Mail.

Eigenschaften

Artikel-ID: 239924 - Geändert am: Sonntag, 11. September 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005 Update Rollup 2
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition 2004
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Systems Management Server 2003 Enterprise Edition
Keywords: 
kbhowto kbnetwork kbfixme kbmsifixme KB239924
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com