Gewusst wie: Verhindern von Word drucken Fehler mit BackgroundPrintingStatus-Eigenschaft

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 241942 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Wenn mithilfe der OLE-Automatisierung mit Microsoft Word 2000 oder Microsoft Word 97 für Windows SR-1 oder höher, die druckt einer Datei, und dann loslässt, schließt oder das Word-Objekt beendet möglicherweise wird die folgende Warnung angezeigt:
Word druckt momentan. Beenden von Word werden alle ausstehenden Druckaufträge abgebrochen. Möchten Sie Word beenden?
Die BackgroundPrintingStatus -Eigenschaft des Word.Application-Objekts gibt die Anzahl der Aufträge in Word Hintergrund drucken Warteschlange zurück. Indem der Wert dieser Eigenschaft geprüft wird, können Sie die Fehlermeldung vermeiden, ohne Hintergrund drucken deaktivieren.

Weitere Informationen

Der folgende Beispielcode zeigt eine Möglichkeit, diese Eigenschaft zu verwenden:
oWord = CREATEOBJECT('Word.Application')
WITH oWord
   .Documents.Add()
   .Visible = .T.
   .Selection.InsertAfter("Mark, why does that crate have air holes?")
   .PrintOut()
   DO WHILE .BackgroundPrintingStatus > 0
      DOEVENTS()        && Make sure you leave the OS enough time to update 
                        && the property
      *!* =INKEY(.1)	&& Use INKEY if you're running under VFP 3.0 
  ENDDO
   .Application.Quit(0) && Quit, don't save and don't prompt
ENDwith
				

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie im über suppressing Fehler in Word unter um den Artikel zum Unterdrücken der Fehler in Word in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen: Artikel
170393Gewusst wie: Verhindern von Word drucken Fehler bei OLE-Automatisierung

Eigenschaften

Artikel-ID: 241942 - Geändert am: Sonntag, 23. Februar 2014 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Visual FoxPro 3.0 Standard Edition
  • Microsoft Visual FoxPro 3.0b Standard Edition
  • Microsoft Visual FoxPro 5.0 Standard Edition
  • Microsoft Visual FoxPro 5.0a
  • Microsoft Visual FoxPro 6.0 Professional Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbautomation kbhowto KB241942 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 241942
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com