Einen Benutzer kann nicht in das Offlineadressbuch in Office 365 gefunden werden.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2427141 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

PROBLEM

Bei der Suche nach einer Person in Ihrer Organisation offline-Adressbuch (OAB) in Microsoft Office 365, können Sie diese Person nicht finden.

LÖSUNG

Schritt 1: Laden Sie die neueste Kopie des Offlineadressbuchs

Laden Sie die neueste Kopie des Offlineadressbuchs herunter. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus.
    • Wenn Sie Microsoft Office Outlook 2007 ist die Tools Menü, zeigen Sie auf Senden/Empfangenund dann auf Offlineadressbuch downloaden.
    • Wenn Sie Microsoft Outlook 2010 oder Microsoft Outlook 2013 auf der Registerkarte Senden/Empfangen haben, klicken Sie auf Senden/Empfangen-Gruppenund klicken Sie dann auf Adressbuch downloaden.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Offlineadressbuch deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Änderungen seit der letzten Übermittlung downloaden , und klicken Sie dann auf Alle Details.
  3. Klicken Sie auf OK.
Wenn Sie eine Fehlermeldung erhalten, wenn Sie das Offlineadressbuch herunterladen, liegt möglicherweise ein Problem mit der Verbindung zu den Exchange-AutoErmittlungsdienst. Verwenden Sie das Tool E-mail-Autokonfiguration Testen in Outlook um zu überprüfen, ob der AutoErmittlungsdienst und den Verfügbarkeitsdienst arbeiten. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie Outlook.
  2. Halten Sie die STRG-Taste, mit der rechten Maustaste in des Outlook-Symbols im Infobereich, und klicken Sie dann auf E-mail-Autokonfiguration testen.
  3. Stellen Sie sicher, dass die richtige e-Mail-Adresse wird die e-Mail-Adresse ein.
  4. Deaktivieren Sie die Guessmart verwenden das Kontrollkästchen und die sichere Guessmart-Authentifizierung das Kontrollkästchen.
  5. Auf die E-mail-Autokonfiguration testen Seite, klicken Sie auf die AutoErmittlung verwenden das Kontrollkästchen, und klicken Sie dann auf Test.
Stellen Sie sicher, dass dieser Test erfolgreich verläuft und dass Outlook die richtigen URLs für den Verfügbarkeitsdienst abrufen kann. Wenn dieser Test nicht erfolgreich ist, ist der AutoErmittlungsdienst der Grund, warum das OAB nicht erwartungsgemäß.

Schritt 2: Überprüfen Sie, ob die Person im Office 365-Portal vorhanden ist

Bestätigen Sie, dass die Person ein Benutzerkonto, das im Office 365-Portal aktiv ist. Darüber hinaus sicherstellen Sie, dass die Person lizenziert ist. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor.

Hinweis Sie haben ein Office 365-Administrator dieses Schrittes werden.
  1. Melden Sie sich bei den Office 365-Portal (https://Portal.Office.com).
  2. Klicken Sie auf Administrator, und führen Sie dann eine der folgenden Optionen:
    • Wenn Sie ein Office 365 Enterprise oder Office 365 mittelständische Unternehmenskunden, sind im linken Navigationsbereich, klicken Sie auf Benutzer und Gruppen.
    • Wenn Sie ein Office 365 Small Business-Kunde sind Benutzer, klicken Sie unter Hinzufügen von Benutzern, Verwalten von Kontakten, und vieles mehr.
  3. In der Suche das Feld Geben Sie den Benutzernamen ein und drücken Sie die EINGABETASTE, diesen Benutzer zu finden.
  4. Wenn der Benutzer vorhanden ist, klicken Sie auf den Namen des Benutzers, und bestätigen Sie, dass dem Benutzer eine Lizenz zugeordnet ist. Falls der Benutzer nicht vorhanden ist oder der Benutzer eine Exchange Online-Lizenz verfügt, kann der Benutzer nicht Exchange Online eingerichtet werden.
Wenn der Benutzer vorhanden ist, aber Sie ist nicht lizenziert, fahren Sie mit den "Schritt 3: bestätigen Sie, dass der Benutzer ein Exchange Online-Postfach besitzt" Abschnitt. Wenn der Benutzer nicht vorhanden ist, überprüfen Sie, ob der Benutzer absichtlich gelöscht wurde oder wenn der Benutzer wiederhergestellt werden. Informationen dazu, wie Sie ein Benutzerprofil wiederherstellen finden Sie unter Löschen oder Wiederherstellen von Benutzer-Postfächer in Exchange Online.

Schritt 3: Bestätigen Sie, dass die Person ein-Postfach

Hinweis Sie haben ein Office 365-Administrator dieses Schrittes werden.

Verwenden Sie im Exchange Administrationscenter, um sicherzustellen, dass Exchange Online-Postfachs nicht entfernt wurde.
  1. Exchange-Admin-Center öffnen. Zu diesem Zweck auf der Office 365-Portal melden Sie an, klicken Sie auf Administrationund klicken Sie dann auf Exchange.
  2. Klicken Sie im linken Navigationsbereich klicken Sie auf Empfänger, und klicken Sie dann auf Postfächer.
  3. Überprüfen Sie, ob der Benutzer im Exchange Online ist.
  4. Wenn die gesuchte Person in Ihrer Organisation nicht ist, wählen Sie Kontakte den Eintrag finden. Wenn in den letzten 24 Stunden ein Eintrag hinzugefügt wurde, möglicherweise Updates noch nicht in der GAL am Offlineadressbuch repliziert werden.

    Es dauert 24 bis 48 Stunden für die globale Adressliste, um das OAB zu aktualisieren. Zurück nach der anderen 24 Stunden überprüfen Sie, um festzustellen, ob das Offlineadressbuch aktualisiert wird.
Wenn das Postfach nicht vorhanden ist, überprüfen Sie, ob die Person absichtlich gelöscht wurde, oder wenn die Person muss wiederhergestellt werden. Informationen dazu, wie Sie ein Benutzerprofil wiederherstellen finden Sie unterLöschen oder Wiederherstellen von Benutzer-Postfächer in Exchange Online.

WEITERE INFORMATIONEN

Dieses Problem kann unterschiedliche Ursachen haben, einschließlich der folgenden auftreten:
  • Die primäre Adresse (SMTP = Simple Mail Transfer Protocol) des Benutzers wurde vor kurzem geändert.
  • Sie sehen eine veraltete Version des OAB.
  • Sie suchen für einen Benutzer, die nicht mehr aktiv ist oder die entfernt wurde.
Benötigen Sie weitere Hilfe? Klicken Sie auf der Office 365-Community Website.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2427141 - Geändert am: Montag, 14. Juli 2014 - Version: 15.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Online
Keywords: 
o365 o365a o365e o365p o365022013 o365m kbmt KB2427141 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2427141
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com