Ändern der Netzwerk-IP-Adressen von Failoverclusterinstanzen in SQL Server

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 244980 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
244980 How to change the network IP addresses of SQL Server failover cluster instances
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Vorgehensweise zum Ändern der Netzwerk-IP-Adressen von Failoverclusterinstanzen in SQL Server.

Wenn Sie mit SQL Server 2005 arbeiten, finden Sie Informationen hierzu unter dem Thema "Vorgehensweise: Ändern der IP-Adresse eines SQL Server 2005-Failoverclusters" in der SQL Server-Onlinedokumentation.

Ändern der IP-Adressen von Failoverclusterinstanzen in SQL Server 7.0

Wenn Sie die IP-Adresse Ihrer vorhandenen SQL Server 7.0-Failoverclusterinstanzen ändern müssen, empfiehlt Microsoft, die SQL Server-Gruppierung mit dem SQL Server-Failovercluster-Assistenten aufzuheben. Mit dem SQL Server-Failovercluster-Assistenten können Sie die Failoverclusterinstanzen entfernen. Anschließend können Sie mit dem SQL Server-Cluster-Assistenten SQL Server mit der neuen IP-Adresse wieder gruppieren.

Hinweis: Die SQL Server-Failoverclusterinstanzen sind offline und nicht verfügbar, bis Sie die Gruppierung der Failoverclusterinstanz aufheben, die IP-Adresse ändern und dann die Failoverclusterinstanz wieder gruppieren.

Wenn Sie andere IP-Adressen im Cluster ändern oder die Domäne ändern, in der sich der Cluster befindet, schließen Sie diesen Vorgang ab, bevor Sie den Server wieder gruppieren.

Aufgrund verbesserter Funktionalität und Wiederherstellbarkeit in SQL Server 2000 empfiehlt Microsoft, alle gruppierten SQL Server 6.5- und SQL Server 7.0-Server auf SQL Server 2000 zu aktualisieren. Eventuell können Sie auf einem Computer, auf dem eine frühere Anwendung als Produktionsanwendung mit dem SQL Server-Cluster ausgeführt wird, keine Aktualisierung des SQL Server-Clusters durchführen. Wenn Sie weitere Informationen und Unterstützung benötigen, wenden Sie sich an Ihren Anwendungsanbieter. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
274446 Aktualisieren Sie Failover-Lösung von SQL Server 2000, die für alle virtuelle non-SQL Server 2000-Server empfohlen wird

Ändern der IP-Adressen von Failoverclusterinstanzen in SQL Server 2000


Wenn Sie die IP-Adresse einer vorhandenen SQL Server 2000-Failoverclusterinstanz ändern müssen, sei es eine Standardinstanz oder eine benannte Instanz, können Sie die Option Erweitert\Einen virtuellen Server für die Failover-Clusterunterstützung verwalten im Setup-Programm von SQL Server 2000 verwenden.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Option Erweitert\Einen virtuellen Server für die Failover-Clusterunterstützung verwalten zu verwenden:
  1. Legen Sie die SQL Server 2000 Enterprise Edition-CD ein, und klicken Sie auf SQL Server 2000-Komponenten.
  2. Klicken Sie auf Datenbankserver installieren.
  3. Klicken Sie im Bildschirmfenster Willkommen auf Weiter.
  4. Geben Sie den Namen der Failoverclusterinstanz ein, die Sie ändern möchten, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweiterte Optionen und anschließend auf Weiter.
  6. Klicken Sie auf Einen virtuellen Server für die Failover-Clusterunterstützung verwalten und anschließend auf Weiter.
  7. Im Dialogfeld Failover-Clusterunterstützung können Sie:
    • eine IP-Adresse für zusätzliche Netzwerke hinzufügen
    • eine vorhandene IP-Adresse entfernen und ersetzen
    • nicht benötigte IP-Adressen entfernen
    Klicken Sie auf Hinzufügen, wenn Sie diese Änderungen durchgeführt haben, und anschließend auf Weiter.

    Hinweis: Weisen Sie nur eine IP-Adresse pro Netzwerk und ein Netzwerk pro Netzwerkadapter zu. SQL Server erfordert, dass jede ihm zugeordnete IP-Adresse ihre eigene, eindeutige Subnetmask hat. SQL Server unterstützt mehrere IP-Adressen im selben Subnet nicht, da dies doppelte Namen im Netzwerk zur Folge haben kann. Wenn Sie beispielsweise ein öffentliches und ein privates Netzwerk haben und Ihrer SQL Server-Failoverclusterinstanz eine zusätzliche IP-Adresse zuweisen möchten, müssen Sie zu jedem Knoten einen weiteren Netzwerkadapter hinzufügen, um ein neues Netzwerk zu erstellen. Danach können Sie dem neuen Netzwerk die zusätzliche IP-Adresse zuweisen.
  8. Nehmen Sie die gewünschten Änderungen an den Knoten vor, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  9. Überprüfen Sie die angeforderten Benutzerinformationen und das Kennwort, und klicken Sie auf Weiter.

    Um sich zu vergewissern, dass die Änderungen durchgeführt wurden, zeigen Sie die SQL Server 2000-IP-Ressourceneigenschaften in der Clusterverwaltung für die Failoverclusterinstanz an.
  10. Klicken Sie auf Fertig stellen.

Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Sie sollten eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Sie müssen wissen, wie die Registrierung wiederhergestellt werden kann, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung

Wenn die Subnetmask für die Ressourcen im Windows-Cluster geändert wird, können die zuvor beschriebenen Schritte nicht dazu verwendet werden, die IP-Adresse einer SAP Server-Failoverclusterinstanz zu ändern.

Ändern der IP-Adresse, wenn die Subnetmask für die Ressourcen in einem Windows-Cluster geändert wird

Wenn Sie die Subnetmask für die Ressourcen in einem Windows-Cluster ändern und es nur einen Netzwerkadapter für das öffentliche Netzwerk auf den einzelnen Knoten im Cluster gibt, können Sie das Setup-Programm von SQL Server 2000 eventuell nicht verwenden, um die IP-Adresse einer SQL Server-Failoverclusterinstanz zu ändern. Wenn Sie die Subnetmask für die Ressourcen in einem Windows-Cluster ändern, ändert sich auch die Subnetmask der Netzwerkkarte und des öffentlichen Netzwerks. Deshalb werden die SQL Server-Ressourcen nicht online geschaltet, da die Subnetmask für die Failoverclusterinstanz und die IP-Adressressourcen in SQL Server vom Microsoft-Clusterdienst bezogen werden. Wenn die SQL Server-Ressourcen offline sind, können Sie die IP-Adresse einer Failoverclusterinstanz nicht mit dem Setup-Programm ändern.

Wenn die Subnetmask für die Ressourcen in einem Windows-Cluster geändert wird, gehen Sie folgendermaßen vor, um die IP-Adresse einer Failoverclusterinstanz zu ändern:
  1. Öffnen Sie die Clusterverwaltung.
  2. Erweitern Sie im linken Bereich den Windows-Clusternamen, erweitern Sie Clusterkonfiguration, und klicken Sie auf Netzwerke.
  3. Überprüfen Sie im rechten Bereich, ob das öffentliche Netzwerk die neue Subnetmask hat.
  4. Erweitern Sie im linken Bereich Gruppen, und klicken Sie auf Ressourcen.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ressourcennamen der SQL Server-IP-Adresse, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Parameter.
  7. Geben Sie im Feld Adresse eine neue IP-Adresse ein.
  8. Geben Sie im Feld Subnetmask die neue Subnetmask an.
  9. Klicken Sie im Feld Netzwerk auf das öffentliche Netzwerk, das die neue Subnetmask hat.
  10. Schalten Sie die SQL Server-IP-Adressressource online. Die SQL Server-IP-Adressressource und die Netzwerknamensressource werden jetzt online geschaltet.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass die SQL Server-IP-Adresse geändert wird:
  1. Überprüfen Sie die SQL Server-IP-Adressressource, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Ressource klicken, auf Eigenschaften und dann auf Parameter klicken. Die IP-Adresse und die Subnetmask sollten angezeigt werden. Klicken Sie auf Abbrechen.
  2. Vergewissern Sie sich anhand des SQL Server-Fehlerprotokolls, dass die Instanz von SQL Server die neue IP-Adresse am angegebenen Port überwacht.

Ändern der IP-Adresse auf Failoverclusterinstanzen in SQL Server 2005

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die IP-Adresse auf einer beliebigen Failoverclusterinstanz in Microsoft SQL Server 2005 zu ändern:

Warnung: Der Computer, auf dem SQL Server ausgeführt wird, ist während dieses Vorgangs offline.
  1. Schalten Sie die SQL Server-IP-Adressressource offline.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SQL Server-IP-Adressressource, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Parameter.
  4. Tragen Sie die neue IP-Adresse ein.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.
  6. Schalten Sie die IP-Adresse online und vergewissern Sie sich, dass es keine Konflikte gibt.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Gruppennamen der SQL Server-Failoverclusterinstanzen, und klicken Sie anschließend auf Online schalten.
  8. Öffnen Sie die aktuelle SQL Server-Fehlerprotokolldatei, und vergewissern Sie sich, dass die neue IP-Adresse verwendet wird.
Warnung: SQL Mail wird in Verbindung mit einem SQL Server-Failovercluster nicht voll unterstützt, da MAPI nicht clusterfähig ist. Wenn SQL Mail auf einem Failovercluster verwendet wird, bietet Microsoft Unterstützung in angemessenem Rahmen, kann jedoch keine Gewähr für Stabilität oder Verfügbarkeit übernehmen. Microsoft hat bestätigt, dass dieses Problem in SQL Server 6.5, 7.0 und 2000 auftritt, wenn SQL Mail auf einem Failovercluster verwendet wird.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu verwandten Themen, die mit dem Microsoft-Clusterdienst zu tun haben, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
230356 Ändern der IP-Adresse der Netzwerkadapter in Clusterserver
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
319578 Fehlermeldung, wenn Sie die IP-Adresse auf SQL Server-Failover-Clusterknoten ändern: "Binden, fehlgeschlagen wird"

Eigenschaften

Artikel-ID: 244980 - Geändert am: Samstag, 14. Mai 2011 - Version: 10.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2000 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 7.0 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Developer Edition
Keywords: 
kbsqlssis kbsql2005cluster kbhowtomaster kbinfo KB244980
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com