Beschädigte globale Vorlage verursacht Fehler bei der Automatisierung von Word

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 247028 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
247028 A corrupt global template causes errors when automating Word
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Eine oder mehrere ungültige globale Vorlagendateien können dazu führen, dass ein Out-of-Process-Automatisierungsclient eine der folgenden Fehlermeldungen ausgibt:
HRESULT: 0x8001010A
VB-Fehler: -2147417846
"Durch den Messagefilter wurde angezeigt, dass die Anwendung ausgelastet ist"
HRESULT: 0x800A175D
VB-Fehler: 5981
"Makrospeicher konnte nicht geöffnet werden"
HRESULT: 0x800A142D
VB-Fehler: 5165
"Word kann vorhandene [Rechteck] nicht öffnen"

Weitere Informationen

Die von Word verwendete globale Vorlagendatei ist möglicherweise beschädigt.

Hinweis: In Microsoft Office Word 2007 besitzt die globale Vorlage den Namen "Normal.dotm". In Microsoft Office Word 2003 und früheren Versionen von Word besitzt die globale Vorlage den Namen "Normal.dot".

Wenn einer der im Abschnitt "Zusammenfassung" beschriebenen Fehler auftritt, können Sie die globale Vorlage vorübergehend umbenennen, um festzustellen, ob sie die Ursache für das Problem ist.

Wenn Sie die globale Vorlage umbenennen, werden diverse Optionen (wie beispielsweise benutzerdefinierte Formatvorlagen und Symbolleisten, Makros und AutoText-Einträge) auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt. Es wird dringend empfohlen, die globale Vorlage umzubenennen, statt sie zu löschen, damit Sie diese Einstellungen wiederherstellen können, wenn die Vorlage nicht beschädigt ist.

Bei bestimmten Installationen von Word wird möglicherweise mehr als eine gültige globale Vorlagendatei erstellt. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn mehrere Versionen von Word auf demselben Computer ausgeführt werden oder auf einem Computer mehrere Benutzerprofile vorhanden sind. Sie sollten in diesem Fall besonders darauf achten, das korrekte Exemplar der Datei "Normal.dot" umzubenennen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die globale Vorlagendatei umzubenennen.

Hinweis: Da es verschiedene Windows-Versionen gibt, können die folgenden Schritte auf Ihrem Computer anders aussehen. Lesen Sie in diesem Fall in Ihrer Produktdokumentation nach, wie diese Schritte auszuführen sind.
  1. Beenden Sie alle Instanzen von Word (einschließlich WordMail).
  2. Klicken Sie auf Start, auf Suchen und dann auf Dateien/Ordner.
  3. Geben Sie im Feld Name den Namen der globalen Vorlage für Ihre Version von Word ein.
  4. Wählen Sie im Feld Suchen in Ihre lokale Festplatte aus (oder einen alternativen Speicherort der Benutzervorlage, wenn Sie Word von einem Netzwerkserver aus ausführen).
  5. Klicken Sie auf Starten, um die Suche nach der Datei zu starten.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die einzelnen Instanzen der globalen Vorlage, die im Dialogfeld Suchen angezeigt werden, und klicken Sie anschließend auf Umbenennen. Geben Sie der Datei einen neuen Namen, zum Beispiel "OldNormal.dot" oder "Normal-1.dot".
  7. Minimieren Sie das Dialogfeld Suchen.
  8. Starten Sie Ihren Automatisierungsclient neu, um Word zu starten.

Falls Word korrekt gestartet wird, haben Sie das Problem behoben. In diesem Fall ist eine beschädigte globale Vorlage das Problem. Sie müssen möglicherweise einige Einstellungen ändern, um Ihre bevorzugten Optionen wiederherzustellen. Falls die von Ihnen umbenannte globale Vorlagendatei benutzerdefinierte Funktionen enthält, wie zum Beispiel Formatvorlagen, Makros oder AutoText-Einträge, die nicht einfach neu erstellt werden können, können Sie diese benutzerdefinierten Funktionen eventuell mit dem Organizer aus der alten globalen Vorlagendatei in die neue globale Vorlagendatei kopieren.

Wenn Ihre Symbolleistenanpassungen in einer benutzerdefinierten Symbolleiste gespeichert sind, können Sie sie eventuell mithilfe des Tools "Organisieren" kopieren. Wenn Sie die Anpassungen an einer der in Word integrierten Symbolleisten vorgenommen haben, müssen Sie sie möglicherweise neu erstellen, nachdem Sie Ihre Vorlage umbenannt haben, da Sie diese Änderungen nicht mit dem Tool "Organisieren" kopieren können.

(c) Microsoft Corporation 1999, Alle Rechte vorbehalten. Beiträge von Chris Jensen, Microsoft Corporation.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu diesen Fehlermeldungen finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
173547 WD: Fehlermeldung: kann Word das Dokument nicht öffnen
189439 Wird nicht geöffnet:"Kann die vorhandene <Rechteck> nicht öffnen"
224338 PRB: Fehler800a175d konnte Makrospeicher nicht öffnen
246018 Das Automatisierungsfehler8001010a tritt bei dem Automatisieren von Word 2000 auf
272347 OFF98: Visual Basic-Fehlermeldung bei Start von Office-Programm oder Visual Basic-Editor oder dem Ausführen eines Makros

Eigenschaften

Artikel-ID: 247028 - Geändert am: Mittwoch, 30. Mai 2007 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
  • Microsoft Word 2000 Standard Edition
  • Microsoft Word 97 Standard Edition
  • Microsoft Word 95a
  • Microsoft Word 95 Standard Edition
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbautomation kbinfo KB247028
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns