PRB: Replikation muss entfernt vor dem Anwenden der Service-Pack sein.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 247110 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Bevor Sie ein Servicepack oder einen Hotfix, der master-Datenbank in Microsoft SQL Server ändert, müssen Sie zunächst die Gruppierung aufheben des Servers und wenden dann die Servicepack oder Hotfix.

Wenn Sie versuchen, eine SQL Server die Gruppierung aufheben, die für die Replikation oder Remoteanmeldungen konfiguriert ist, schlägt die Uncluster fehl. Der SQL-Cluster-Assistent meldet folgenden Fehler:
Wenn Replikation und/oder Remotebenutzernamen installiert wurden, kann nicht SQL Cluster Setup fortgesetzt. Deinstallieren Sie Replikation, und löschen Sie alle Remotebenutzernamen, bevor Sie SQL Cluster Setup ausführen.

Ursache

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten. Wenn die Replikation auf einem geclusterten SQL Server in entweder aktiv/aktiv oder passiv-Aktiv-Konfiguration definiert ist, werden die Publikationen und Abonnements zugeordnet den Namen der virtuellen SQL Server in den Cluster und nicht die physischen Computername definiert. Die Gruppierung aufheben, die Replikationskonfiguration ungültig macht und muss entfernt werden.

Abhilfe

Können Sie die Replikationstopologie zu sichern und wiederherstellen, nachdem der Server hat reclustered wurde.

Wenden Sie sich bitte an Microsoft Support Services, berücksichtigt der eine andere Problemumgehung, wenn dieses Problem deutlich Ihres Unternehmens auswirkt.

Weitere Informationen

Wenn Microsoft SQL Server Enterprise Edition mit Microsoft Cluster Server zu verwenden, stellen Sie eine Infrastruktur für hohe Verfügbarkeit. Wenn Updates zum freigegebenen Kernkomponenten von SQL Server erforderlich sind, muss jedoch die Clusterunterstützung entfernt werden vor dem Anwenden der Aktualisierung die Datenintegrität sicherzustellen.

Weitere Informationen zu den exakten Verfahren und Überlegungen für das Anwenden von SQL Server, die in einer Clusterumgebung Service packs finden Sie in die Versionshinweisen für das bestimmte ServicePack. In einer eigenständigen Umgebung ist die Replikation der Name der SQL Server zugeordnet. Führt SQL Server bei Verwendung in einer Clusterumgebung jedoch das Konzept von "virtueller Server" zwischen den Clusterknoten verschoben werden können. Da alle Replikation Zuordnungen von anderen Servern und Clients auf den Namen des virtuellen Servers durchgeführt werden, machen unclustering diese Konfiguration ungültig. Daher müssen alle Replikation und Remotebenutzernamen entfernt werden, bevor unclustering der SQL Server.

Seit die Aktualisierungen Kernkomponenten wie das SQL-Modul und die master-Datenbank erforderlich ist, dass der Server unclustered sein, muss die Replikation auch entfernt werden. Sie können lange Neukonfiguration des Servers durch die Replikationstopologie vor, die die unclustering des Servers sichern vermeiden.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Skript für die Replikation Typologie finden Sie "So zu entfernen oder Installation Skripts generieren" in der SQL Server-Onlinedokumentation

Eigenschaften

Artikel-ID: 247110 - Geändert am: Donnerstag, 23. Januar 2014 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 6.5 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 7.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Enterprise Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbprb KB247110 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 247110
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com