Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive) besser nutzen - OneDrive (vorher SkyDrive)-Ordner als Netzlaufwerk

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2478800 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen

Bild minimierenBild vergrößern
Schritt für Schritt
Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Problembeschreibung

Ich möchte per Windows-Explorer auf meine Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive)-Ordner zugreifen. Gibt es dafür eine Möglichkeit neben der neuen OneDrive (vorher SkyDrive)-App?

Lösung

Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive) als Netzlaufwerk einbinden ? Voraussetzungen

Um die nachfolgend beschriebene Vorgehensweise umsetzen zu können, benötigen Sie Windows 7 und Office 2010. Mit früheren Windows-Versionen ist das leider nicht möglich. Zudem müssen Sie zunächst Windows Live ID als Online-Anbieter einrichten.

Hinweis: Wenn Sie komfortabel von Ihrem Windows-Desktop auf Ihre OneDrive (vorher SkyDrive)-Ordner zugreifen möchten, empfehlen wir Ihnen in jedem Fall den Einsatz der kostenlosen OneDrive (vorher SkyDrive)-App.



Windows Live ID als Online-Anbieter einrichten

1. Klicken Sie auf das Windows-Symbol.

Bild minimierenBild vergrößern
2757138




2. Geben Sie im Feld für Programme/Dateien durchsuchen den Begriff Benutzerkonten ein.

Bild minimierenBild vergrößern
2757139




3. Klicken Sie im oberen Bereich des Startmenüs auf den Eintrag Benutzerkonten.

Bild minimierenBild vergrößern
2757140




4. In der Benutzerkontensteuerung klicken Sie im linken Bereich auf den Eintrag Online-IDs verknüpfen.

Bild minimierenBild vergrößern
2757141




5. Klicken Sie im folgenden Dialogfeld auf Online-ID-Anbieter hinzufügen, falls Sie auch früher noch keine Verknüpfung zu Windows Live eingerichtet hatten. Andernfalls klicken Sie dort auf Online-ID verknüpfen.

Bild minimierenBild vergrößern
2757142




6. Ihr Browser steuert daraufhin automatisch diese Seite an: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/online-id-providers, sofern Sie mit dem Internet verbunden sind. Klicken Sie dort auf den Schalter Herunterladen.

Bild minimierenBild vergrößern
2757149




7. Klicken Sie auf Ausführen. Folgen Sie dann der Installation, und warten Sie, bis diese abgeschlossen ist.

Bild minimierenBild vergrößern
2757150







Office mit OneDrive (vorher SkyDrive) verbinden

Im nächsten Schritt verbinden Sie Office 2010 mit Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive). Welche Office-Anwendung Sie dafür verwenden, ist unerheblich. In diesem Beispiel wird Word 2010 benutzt.



1. Starten Sie Word 2010 auf Ihrem PC. Klicken Sie dann auf Datei.

Bild minimierenBild vergrößern
2757151




2.Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Speichern und Senden.

Bild minimierenBild vergrößern
2757152




3. Klicken Sie im mittleren Bereich auf Im Web speichern.

Bild minimierenBild vergrößern
2757153




4. Im rechten Fenster sehen Sie nun den Bereich InMicrosoft OneDrive (vorher SkyDrive) speichern. Doppelklicken Sie dort auf den OneDrive (vorher SkyDrive)-Ordner, den Sie als Netzlaufwerk einbinden möchten. Gegebenenfalls müssen Sie sich mit Ihren Microsoft-Kontodaten anmelden.

Bild minimierenBild vergrößern
2757154






5. Office stellt eine Verbindung zu dem Server her und blendet ein Speichern unter-Dialogfeld ein. Klicken Sie statt dessen mit der rechten Maustaste in die Adresszeile.

Bild minimierenBild vergrößern
2757155




6. Klicken Sie auf den Eintrag Adresse als Text kopieren.

Tipp: Sinnvollerweise kopieren Sie diese Zeichenkette umgehend in einen Editor wie Notepad, so dass Sie selbst dann noch auf die korrekte Adresse zugreifen können, wenn Sie zunächst andere Arbeitsschritte durchführen und dabei neue Daten in die Zwischenablage kopieren.

Bild minimierenBild vergrößern
2757156





7. Brechen Sie dann den Vorgang ab, oder speichern Sie die Datei. Das hat für das weitere Vorgehen keine Bedeutung.

Bild minimierenBild vergrößern
2757157






Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive) als Netzlaufwerk im Windows-Explorer einbinden



1. Starten Sie den Windows-Explorer, beispielsweise über die Tastenkombination [Windows-Taste] + [E]. Klicken Sie in der Menüleiste auf Netzlaufwerk verbinden.

Bild minimierenBild vergrößern
2757158

2. Im nächsten Dialogfeld ist der Laufwerksbuchstabe Z für die neue Laufwerksverbindung vorgesehen. Das können Sie belassen. Geben Sie nun im Bereich Ordner die zuvor in die Zwischenablage kopierte Netzwerkadresse ein, indem Sie den Mauszeiger in das freie Feld platzieren und dann über die Tastenkombination [STRG] + [V] die Zeichenkette in das Feld übertragen.

Bild minimierenBild vergrößern
2757159




3. Klicken Sie dann auf Fertig stellen.

Bild minimierenBild vergrößern
2757160




4. Windows baut sofort eine Verbindung zum Server auf und zeigt Ihnen unter dem Laufwerksbuchstaben Z alle in dem OneDrive (vorher SkyDrive)-Ordner gespeicherten Dateien.

Bild minimierenBild vergrößern
2757163




5. Wenn Sie den PC beim nächsten Mal starten, wird die Laufwerksverbindung hergestellt, nachdem Sie sich eingeloggt haben. Das Anmeldefenster erscheint automatisch auf Ihrem Windows-Desktop. Falls das nicht der Fall ist, doppelklicken Sie bitte auf den entsprechenden Laufwerkseintrag im Windows-Explorer.

Bild minimierenBild vergrößern
2757164



Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den Artikeln der Microsoft Knowledge Base.
2478763 Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive) besser nutzen - Schneller Zugriff per App
2478789 Microsoft OneDrive (vorher SkyDrive) besser nutzen - Office-Dokumente speichern

Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2478800 - Geändert am: Mittwoch, 19. Februar 2014 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
Keywords: 
kbstepbystep KB2478800
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com