Lync Server 2010-Befehl "Install-CsDatabase" gibt den Fehler " Fehler beim Erstellen der Datenbank" zurück

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2502792 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Beim Verwenden des Cmdlets "Topologie veröffentlichen", "Datenbank installieren" oder des PowerShell-Cmdlets "Install-CsDatabase -ConfigureDatabases" des Lync Sever 2010-Topologie-Generators zum Erstellen des zentralen Lync Server 2010 Enterprise Edition (EE)-Verwaltungsspeichers oder der Back-End-Datenbanken werden am folgenden Speicherort Fehlerinformationen protokolliert, die in etwa den Folgenden entsprechen:

<lokale Festplatte>:\Users\Administrator.contoso\AppData\Local\Temp\2\Create-ApplicationStore-server01.contoso.com-yyyy_mm_dd][hh_mm_ss].log - log file

Running script: C:\Windows\system32\cscript.exe //Nologo "C:\Program Files\Common Files\Microsoft Lync Server 2010\DbSetup\RgsConfigDbSetup.wsf" /sqlserver:server01.contoso.com /serveracct:CONTOSO\RTCComponentUniversalServices
/adminacct:CONTOSO\RTCUniversalServerAdmins /roacct:CONTOSO\RTCUniversalReadOnlyAdmins /dbpath:"C:\CsData
\ApplicationStore\(default)\dbpath" /logpath:"C:\CsData\ApplicationStore\(default)\logpath" /verbose

---------------

Installed SQL Server 2005 Backward Compatibility version is 8.05.2312
Connecting to SQL Server on server01.contoso.com
SqlMajorVersion : 10
SqlMinorVersion : 0
SqlBuildNo : 4000
SQL version is acceptable: 10.0.4000.0
Database doesn't exist.
(Database rgsconfig doesn't exist.)
Creating database rgsconfig
    DbFile : PhysicalName = c:\csdata\applicationstore\(default)\dbpath\rgsconfig.mdf
    LogFile: PhysicalName = c:\csdata\applicationstore\(default)\logpath\rgsconfig.ldf
Failed to create database rgsconfig
Error (name:        Error description:  number:      -2147219701  message:     )
---------------
Exit code: ERROR_CREATE_DB (-4)
---------------

Ursache

Die SQL Server-Instanz, die als Lync Server 2010 EE SQL Server-Dateispeicher designiert ist, verwendet eine anfängliche, nicht standardmäßige, anfängliche Konfiguration für die model-Datenbankgröße und automatische Vergrößerung.

Hinweis Die SQL Server-model-Datenbank ist eine SQL Server-Systemdatenbank. Ihr Zweck ist es, die SQL Server-Instanz mit einer Methode zum Definieren der Konfigurationen für die SQL Server-Datenbankdimensionierung zur Verfügung zu stellen. Während der Installation der SQL Server-Instanz wird die model-Datenbank mit einer standardmäßigen Mindestdateigröße und minimalen Inkrementen für uneingeschränktes Anwachsen installiert. Der Datenbankadministrator der SQL Server-Instanz kann die Eigenschaften für Dateigröße und -vergrößerung der model-Datenbank aktualisieren, um die spezifischen Anforderungen für das Erstellen der Datenbank zu erfüllen.

Wenn die model-Datenbank einer SQL Server-Instanz so konfiguriert wurde, dass neue SQL Server-Datenbanken erstellt werden, die größer als jede der Lync Sever 2010 EE-Back-End-Datenbanken sind, dass schlägt das PowerShell-Cdmlet ""Install-CsDatabase -ConfigreDatabases" fehl, und es wird der Fehler protokolliert, der im Abschnitt Problembeschreibung dieses Artikels aufgeführt ist.

Im Folgenden sind in Megabyte die Standardgrößen der Lync Sever 2010 EE-Back-End-Datenbanken aufgelistet, wenn sie mit dem PowerShell-Cmdlet "Install-CsDatabase -ConfiguredDatabases" erstellt werden.

Hinweis Die Dateierweiterung "mdf" repräsentiert die Datenbankdatendatei, und die Dateierweiterung "ldf" repräsentiert die Transaktionsprotokolldatei der Datenbank

rtc.mdf ? Größe = 256 Dateivergrößerung = 256
rtc.ldf ? Größe = 128 Dateivergrößerung = 128

rtcdyn.mdf ? Größe = 256 Dateivergrößerung = 256
rtcdyn.ldf ? Größe = 256 Dateivergrößerung = 256

rtcab.mdf ? Größe = 128 Dateivergrößerung = 128
rtcab.ldf ? Größe = 128 Dateivergrößerung = 128

rtcab1.mdf ? Größe = 128 Dateivergrößerung = 128
rtcab1.ldf ? Größe = 128 Dateivergrößerung = 128

rgsdyn.mdf ? Größe = 32 Dateivergrößerung = 32
rgsdyn.mdf ? Größe = 32 Dateivergrößerung = 16

cpsdyn.mdf ? Größe = 32 Dateivergrößerung = 32
cpsdyn.ldf ? Größe = 32 Dateivergrößerung = 16

rgsconfig.mdf ? Größe = 32 Dateivergrößerung = 32
rgsconfig.ldf ? Größe = 32 Dateivergrößerung = 16

xds.mdf ? Größe = 8 Dateivergrößerung = 8
xds.ldf ? Größe = 8 Dateivergrößerung = 8

Hinweis Das im Abschnitt Problembeschreibung dieses KB-Artikels beschriebene Problem kann auch während der Anwendung der kumulativen Updates für die Lync 2010 Server-Datenbank auftreten. 


Lösung

Die folgenden Schritte müssen von einem SQL Server-Administrator ausgeführt werden, der Mitglied der SQL Server-Rolle "sysadmin" ist

  1. Öffnen Sie die Microsoft SQL Server Management Studio-Konsole, und stellen Sie eine Verbindung zu der SQL Server-Instanz her, die als Lync Server 2010 EE-SQL Server-Dateispeicher designiert ist
  2. Erweitern Sie im Anzeigebereich "Objekt" den Knoten "Systemdatenbanken"
  3. Suchen Sie die model-Datenbank, und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, um ihr Dialogfeld "Eigenschaften" zu öffnen
  4. Wählen Sie im Bereich "Gruppe auswählen" die Option "Datei"
  5. Prüfen Sie, ob die Einstellungen "Anfangsgröße" des Objekts "Logischer Name" "modeldev" größer als die Werte für die Größe der Datenbankdatei sind, oder ob die Einstellungen für die automatische Dateivergrößerung von "modeldev" größer als die Werte für die Dateivergrößerung der Datenbankdaten sind, die im Abschnitt Ursache dieses Artikels aufgelistet sind
  6. Prüfen Sie, ob die Einstellungen "Anfangsgröße" des Objekts "Logischer Name" "modellog" größer als die Werte für die Größe der Datenbankdatei sind, oder ob die Einstellungen für die automatische Dateivergrößerung von "modellog" größer als die Werte für die Dateivergrößerung des Datenbanktransaktionsprotokolls sind, die im Abschnitt Ursache dieses Artikels aufgelistet sind

    Wenn in den oben angegebenen Schritten 5 oder 6 Ergebnisse zurückgegeben werden, die zeigen, dass die model-Datenbank der SQL Server-Instanz Datenbanken erstellt, die größer als die Werte für die Standardgröße und Dateivergrößerung für die Lync Server 2010 Enterprise Edition (EE)-Back-End-Datenbanken sind, die im Abschnitt Ursache dieses Artikels aufgelistet sind, dann fahren Sie mit den verbleibenden Schritten in diesem Artikel fort.
  7. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Abbrechen", um das Dialogfeld " Datenbankeigenschaften ? Model" zu schließen
  8. Erweitern Sie im Anzeigebereich "Objekt" der Microsoft SQL Server-Management Studio-Konsole den Knoten "Systemdatenbanken"
  9. Klicken Sie auf die model-Datenbank und wählen Sie im Popupmenü die Optionen "Task", "Verkleinern" und "Datenbank"
  10. Klicken Sie im Dialogfeld "Datenbank verkleinern - model" auf die Schaltfläche "OK" , um den Vorgang abzuschließen
  11. Klicken Sie im Anzeigebereich "Objekt" mit der rechten Maustaste auf die model-Datenbank, um das Dialogfeld "Eigenschaften" zu öffnen
  12. Wählen Sie im Bereich "Gruppe auswählen" die Option "Datei"
  13. Bestätigen Sie, dass die Anfangsgröße der Objekte "Logischer Name" "modeldev" und "modellog" auf einen Wert verkleinert wurden, der kleiner als die Werte der Datenbank-Datendateien und der Datenbank-Transaktionsprotokolldateien ist, die im Abschnitt Ursache dieses Artikels aufgelistet sind
  14. Die Werte für die automatische Dateivergrößerung der Datenbankdateien "modeldev" und "modellog" der SQL Server-Instanz müssen möglicherweise auf ihre Standardwerte zurückgesetzt werden
  15. Klicken Sie für die Objekte "Logischer Name" "modeldev" und "modellog" auf die Suchschaltfläche "Automatische Vergrößerung". Aktivieren Sie "Automatische Vergrößerung aktivieren", wählen Sie dann die Option "In Prozent", und setzen Sie den Wert auf die Zahl "10"
  16. Klicken Sie im Dialogfeld "Datenbankeigenschaften ? model" auf die Schaltfläche "OK"
Bei Abschluss der Installation der Lync Sever 2010 EE-Back-End-Datenbanken kann die Konfiguration der anfänglichen Größe und der automatischen Vergrößerung der model-Datenbank der SQL Server-Instanz, sofern erforderlich, zurück auf die Nicht-Standardwerte gesetzt werden.

Weitere Informationen

model-Datenbank
http://technet.microsoft.com/en-us/library/ms186388.aspx
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2502792 - Geändert am: Freitag, 12. Juli 2013 - Version: 3.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Lync Server 2010 Enterprise Edition
Keywords: 
kbsurveynew kbsmbportal KB2502792
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com