PRB: Numerische Feld zeigt mit Oracle gelöschte # verknüpfte Tabellen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 251136 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

# Gelöschte Einträge werden angezeigt, wenn Oracle verknüpft Tabellen mit Nummer Datentypen mit SR2 von Access 97 oder Access 2000 geöffnet werden. Dieses Verhalten ist mit sowohl Oracle 7.3.4-Server als auch Oracle 8.0.5-Server unabhängig der Version der msorcl32.DLL Datei verwendet, um den DSN erstellen erkannt.

Ursache

In Oracle der NUMBER-Datentyp in der Standardeinstellung hat eine Genauigkeit von 38; ist es entspricht dem NUMBER(38). Genauigkeit ist wesentlich größer als das Microsoft Jet Datenbankmodul 3 X / 4 X kann behandeln. Folglich verfügt in diesem Szenario Jet zum Durchführen von Lookups, die mit Daten, die nicht verarbeitet werden können. Der Fehler wird angezeigt, da Jet ist nicht in die Suche erfolgreich, und es wird daher davon ausgegangen, dass die Daten, die es herausfinden des, gelöscht wurde.

Lösung

Die einzige Lösung für dieses Problem besteht darin, die Nummern der geringeren Genauigkeit als Oracle-Standard-Präzision von 38-Tabelle zu erstellen. Mit Jet 4.x ist eine Genauigkeit von 28 zulässig.

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten. Microsoft hat diese entwurfsbedingte Einschränkung der Jet Datenbank-Engine bestätigt.

Weitere Informationen

Dieses Problem wird von account die Unfähigkeit des Jet behandeln die große Genauigkeit des Oracle NUMBER-Datentyp angezeigt. Dies ist ein Treiber-Problem nicht, da beim Pass-Through-Abfragen verwenden, ist kein Problem aufgetreten ist oder alle anderen nicht-Jet ODBC-Anwendung basiert.

Schritte zum Reproduzieren des Verhaltens

Hinweis: Verwenden Sie SQL * PLUS die folgenden SQL-Anweisungen ausführen.

  • Fall 1: Problematischen Tabellenerstellung
    Create table MyNumTest1 (col1 number not null primary key, col2 varchar(10));
    
    insert into MyNumTest1 values (1.234, 'MyTest');
    insert into MyNumTest1 values (10.234, 'MyTest');
    
    						
  • Fall 2: Problemumgehung Syntax mit
    Create table MyNumTest2 (col1 number(16,3) not null primary key, col2 varchar(10));
    
    insert into MyNumTest1 values (1.234, 'MyTest');
    insert into MyNumTest1 values (10.234, 'MyTest');
    
    						
Sobald dies geschehen ist, erstellen Sie eine ODBC-DSN (vorzugsweise einen SYSTEM-DSN) unter Verwendung der Microsoft ODBC für Oracle (Version 2.573.4202)-Treiber zur Verbindung mit dem Oracle-Server auf dem die oben erwähnten Tabellen erstellt wurden. Verknüpfen Sie diese Tabellen aus Access 97 SR2 und Access 2000 mithilfe dieser DSN. #Delete Einträge werden angezeigt, wenn die Tabelle MyNumTest1 zu öffnen. Keine solche Probleme sind mit der anderen Tabelle aufgetreten.

Definition die Tabelle muss geändert werden zu dieser Einschränkung von Jet 3 umgehen X / 4 X mit Nummern der großen Precisions.

Eigenschaften

Artikel-ID: 251136 - Geändert am: Dienstag, 11. Februar 2014 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
  • Microsoft Access 97 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbdatabase kbjet kbnofix kboracle kbprb KB251136 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 251136
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com