Verfügbarkeit der OEM-Supporttools (Phase 3 Service Release 0)

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 253066 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42468
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
253066 OEM Support Tools Phase 3 Service Release 0 Availability
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

OEM-Supporttools (OEM = Original Equipment Manufacturer) sind Programme zur Problembehebung und Entwicklung für Windows NT 4.0-basierte und Windows 2000-basierte Computer. Diese Programme erweitern die Funktionalität vorhandener Debugging-Werkzeuge, z.B. des Kernel-Debugger, liefern neue Funktionen, die die Grundlage für neue Debugging-Methoden darstellen können, und bieten Entwicklungssupport. Dieser Artikel enthält Informationen zu diesen Programmen und ihrer Installation.

Hinweis: OEM Support Tools Phase 2 Service Release 2 steht auch für die folgenden Benutzergruppen zur Verfügung:
  • Benutzer der Phase-2-Tools (alle Tools), die mit Windows NT 3.51 auf einer x86-Plattform arbeiten (Phase 3 unterstützt Windows NT 3.51 nicht mehr)
  • Benutzer der Phase-2-Tools (alle Tools), die mit Windows NT 4.0 auf einer Alpha-Plattform arbeiten (Phase 3 unterstützt Windows NT 4.0 auf Alpha nicht mehr)
  • Benutzer der Pool Enhancements der Phase 2, die mit Windows NT 4.0 auf einer x86-Plattform arbeiten (Pool Enhancements wurden in Phase 3 zurückgezogen)
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
   ARTIKEL-ID: Q254096
   TITEL     : OEM Support Tools Phase 2 Service Release 2 Availability

Weitere Informationen

Die folgenden OEM-Supporttools stehen zur Verfügung:

Kernel-Debugger-Erweiterungen (Kernel Debugger Extensions)
Debugger-Erweiterungen, die Sie bei der Untersuchung und Analyse eines größeren Spektrums von Kernel-Datenstrukturen unterstützen können, besonders bei der Analyse eines Absturzspeicherabbildes.

Kernel-Speicherbereichs-Analyzer (Kernel Memory Space Analyzer)
Heuristik-basiertes Analyseprogramm für Absturzspeicherabbilder eines Kernel-Speicherbereichs, das mit mehreren verschiedenen "Persönlichkeiten" geliefert wird:

Persönlichkeit 1:
Experten-Debugger-Erweiterung durch Identifizierung und Untersuchung eines breiten Spektrums von Datenelementen aus dem Kernel-Bereich und der Beziehungen zwischen ihnen. Die Informationen werden über eine interaktive Befehlszeilen-Schnittstelle angeboten.

Persönlichkeit 2:
Identifizierung und Analyse von Problemen auf Basis von Stop-Codes und anormalen Bedingungen im Kernel-Bereich; die Ergebnisse werden dem Endbenutzer angezeigt.

Persönlichkeit 3:
Ähnlich wie Persönlichkeit 2, kann jedoch Informationen über frühere Abstürze in einer zentralen Datenbank verwenden und aktualisieren.

Prozess-Speicherabbild/Benutzermodus (User Mode Process Dump)
Ein Programm, das es dem Benutzer ermöglicht, Dr. Watson-kompatible Benutzer-.dmp-Dateien eines beliebigen aktiven Win32-Prozesses zu erstellen, z.B. Csrss.exe oder Explorer.exe, ohne in die Prozesse einzudringen oder sie zu debuggen, und ohne sie nach Abschluss des Debugging zu beenden. Das Programm ermöglicht die manuelle Erstellung von Speicherabbildern über die Befehlszeile oder einen Hotkey oder die automatische Erstellung, wenn Ausnahmen in überwachten Prozessen auftreten. Durch die Möglichkeit, ein "Snapshot"-Abbild eines Prozesses zu erzeugen, kann man das Problem mit einem Windows-Debugger offline analysieren.

Programm zur Extrahierung von Speicherabbildinformationen (Kernel-Modus -> Benutzermodus) (Kernel Mode to User Mode Process Dump Extraction Utility)
Ein Programm, das benutzt werden kann, um aus einem Absturzspeicherabbild (Kernel-Modus) Informationen über die Prozesse zu extrahieren, die zum Zeitpunkt des Absturzes aktiv waren, und Benutzermodus-Prozess-Speicherabbilder für diese Prozesse zu erzeugen, die dann mit einem Windows-Debugger debuggt werden können.

Windows NT File System (NTFS): Informationen zu Dateisektoren (Windows NT File System (NTFS) File Sector Information Utility)
Ein Programm, das benutzt werden kann, um ein Abbild von Informationen über einen NTFS-Datenträger zu erzeugen und zu ermitteln, welcher Datenträger und welche Datei einen bestimmten Sektor enthält.

Wrapper für Treiberüberprüfung und System Information API (API) (Driver Verifier and System Information Application Programming Interface (API) Wrapper)
Eine .dll-Datei, die Wrapper für verschiedene Funktionen enthält, die nur über das NtQuerySystemInformation-API verfügbar sind, und diverse andere Funktionen.

So installieren Sie die OEM-Supporttools:
  1. Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download bereit:
       http://download.microsoft.com/download/win2000srv/Utility/3.0/NT45/EN-US/Oem3sr0.zip
       Weitere Informationen zum Herunterladen von Dateien aus dem Microsoft Download Center finden Sie im Download Center unter der folgenden Web-Adresse:
       http://www.microsoft.com/downloads/search.asp?LangID=10&LangDIR=DE
       Klicken Sie dann auf "Hilfe zur Verwendung des Download Centers und Feedback zu fehlenden Downloads".
  2. Klicken Sie auf DAS PROGRAMM SPEICHERN und extrahieren Sie dann mit WinZip.exe die Dateien auf Ihrem Computer.
  3. Lesen Sie die Datei Starthere.htm. Dieses Dokument enthält Anmerkungen und Links zu Programmspezifikationen einschließlich Architektur, Hinweise für Programmierer, Installation und Verwendung.
Hinweis: Debug-Symboldateien werden vom Administrator für das Kernel- und Benutzermodus-Debugging benötigt. Damit steht eine Methode zur Auflösung globaler Variablen und Funktionsnamen in der geladenen ausführbaren Datei zur Verfügung. Sie können die Symboldatei unter der folgenden Adresse herunterladen:
   http://download.microsoft.com/download/win2000srv/Utility/3.0/NT45/EN-US/Oem3sr0s.zip
Zusätzliche Suchbegriffe: windows2000 win2000 winnt supporttools download

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 253066 - Geändert am: Dienstag, 10. August 2004 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbdownload kb3rdparty KB253066
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com