Gruppenrichtlinien-Fehlermeldung, wenn entsprechende Sysvol-Inhalte fehlen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 253268 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
253268 Group Policy Error Message When Appropriate Sysvol Contents Are Missing
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, das Gruppenrichtlinienobjekt im Gruppenrichtlinien-Editor zu bearbeiten, wird möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:
Das Gruppenrichtlinienobjekt konnte nicht geöffnet werden. Möglicherweise verfügen Sie nicht über die erforderlichen Rechte.

Details:
Der angegebene Pfad konnte nicht gefunden werden.

Ursache

Dieses Verhalten kann auftreten, wenn eine der folgenden Ordnerstrukturen fehlt:
  • %SystemRoot%\Sysvol\Sysvol\Domänenname
  • %SystemRoot%\Sysvol\Sysvol\Domänenname\Policies
  • %SystemRoot%\Sysvol\Sysvol\Domänenname\Policies\{GUID}
  • %SystemRoot%\Sysvol\Sysvol\Domänenname\Policies\{GUID}\Machine
  • %SystemRoot%\Sysvol\Sysvol\Domänenname\Policies\{GUID}\User

Lösung

Es gibt zwei Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben, wenn Sie sich in einer Umgebung mit einer einzelnen Domäne befinden. Wenn sich mehrere Domänencontroller in der Domäne befinden, können Sie die Informationen von einem Replikatdomänencontroller erlangen.
  • Stellen Sie die Sysvol-Inhalte von einem Sicherungsband wieder her.
  • Erstellen Sie die Ordnerstrukturen innerhalb des Sysvol-Containers neu. Die {GUID}-Ordnernamen müssen sowohl die vorstehende Klammer - "{" als auch die nachstehende Klammer - "}" enthalten.
Hinweis: Wenn Sie die Ordnerstruktur neu erstellen, wird eine leere Richtlinie erstellt. Die Dateien und Ordner in den Ordnern "Machine" und "User" werden neu erstellt, nachdem eine Änderung an der Richtliniendatei mithilfe des Snap-Ins für Gruppenrichtlinien durchgeführt wurde.

Weitere Informationen

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um den GUID (Globally Unique Identifier) für die entsprechenden Gruppenrichtlinienobjekte (Group Policy Objects, GPOs) im Verzeichnis zu finden.

Verwenden des Snap-Ins "Active Directory-Benutzer und -Computer"

  1. Starten Sie das Snap-In "Active Directory-Benutzer und -Computer" in der Microsoft Management Console (MMC).
  2. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Erweiterte Funktionen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Ordner System.
  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Ordner Richtlinien.
Die GUIDs für die Gruppenrichtlinienobjekte werden als Ordner aufgelistet.

Verwenden von "Ldp.exe"

  1. Starten Sie die Datei "Ldp.exe" im Ordner "Support\Reskit\Netmgmt\Dstool" der Original-Windows 2000-CD-ROM.
  2. Klicken Sie im Menü Connection (Verbindung) auf Connect (Verbinden).
  3. Geben Sie den Servernamen ein, vergewissern Sie sich, ob die Einstellung Port (Anschluss) auf 389 festgelegt ist, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Connectionless (ohne Verbindung), und klicken Sie anschließend auf OK. Wenn die Verbindung hergestellt wurde, werden die serverspezifischen Daten im rechten Fenster angezeigt.
  4. Klicken Sie im Menü Connection (Verbindung) auf Bind (Binden). Geben Sie Benutzernamen, Kennwort und Domänennamen (im DNS-Format) in die jeweiligen Felder ein (möglicherweise müssen Sie das Kontrollkästchen Domain (Domäne) aktivieren), und klicken Sie anschließend auf OK. Wenn die Bindung erfolgreich war, wird im rechten Fenster eine Meldung angezeigt, die der folgenden ähnelt: "Authenticated as dn:'YourUserID' (Authentifiziert als Domänenname:'Ihre Benutzerkennung)".
  5. Klicken Sie im Menü View (Ansicht) auf Tree (Struktur).
  6. In das Feld Base DN (Basis-DN) geben Sie dc=MeineDomäne,dc=MeineDomäne, wobei Sie MeineDomäne und MeineDomäne mit dem entsprechenden Domänennamen ersetzen.
  7. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Container System.
  8. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben dem Container Policies (Richtlinien).
In dem Verzeichnis sollte ein Container mit einem GUID für jedes Richtlinienobjekt erstellt worden sein.

Eigenschaften

Artikel-ID: 253268 - Geändert am: Freitag, 6. Februar 2004 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
Keywords: 
kberrmsg kbenv kbprb KB253268
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com