Windows-Tipps für Schüler ? Ein Inhaltsverzeichnis mit Word 2010 anlegen

Artikel-ID: 2540605 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen

Bild minimierenBild vergrößern

        Schritt für Schritt
Dies ist ein Schritt-für-Schritt-Artikel.



Problembeschreibung

Ich muss eine Haus- oder Semesterarbeit schreiben und möchte dafür ein professionelles Inhaltsverzeichnis anlegen.

Lösung

Ein Inhaltsverzeichnis für deine Schul-oder Semesterarbeit ? mit Word 2011 ein Kinderspiel

Inhaltsverzeichnisse sind an der Uni für Haus- oder Semesterarbeiten schon immer Pflicht gewesen. Und auch in der Schule sammelst du Pluspunkte, wenn du für längere Arbeiten oder auch Referate ein Inhaltsverzeichnis anlegst, das nicht nur dem Lehrer die Orientierung erleichtert.

Deine Eltern mussten diese Verzeichnisse früher noch von Hand anlegen, wenn die Arbeit fertiggestellt war. Das ist heute einfacher und komfortabler. Wenn Du Word 2010 oder Word 2007 einsetzt, kannst du für deine Arbeit ein automatisches Inhaltsverzeichnis erstellen lassen und auch später jederzeit noch Korrekturen oder Änderungen einfügen.

Word 2010 erkennt die Gliederung deines Textes automatisch anhand deiner Überschriften. Deswegen ist es wichtig, dass du den Text nach Fertigstellung korrekt formatierst.



1. Starte Word auf deinem PC, und schreibe deinen Text. Wenn du fertig bist, fügst du oberhalb des Titels eine Leerzeile ein. Hier kommt später dein Inhaltsverzeichnis hin. Dann markierst du den kompletten Titel mit der Maus.

Bild minimierenBild vergrößern
2540613






2. Jetzt formatierst du den Titel deiner Arbeit. Word 2010 hat dafür bereits einige passende Formatierungen vorbereitet. Klicke dafür zunächst auf den kleinen Pfeil Weitere beim Formatvorlagenkatalog, um dir alle Layouts für Titel und Überschriften anzuschauen.

Bild minimierenBild vergrößern
2540614






3. Klicke jetzt auf den Eintrag für Titel, um diese Formatvorlage für deine Überschrift zu übernehmen. Du solltest dann noch den Schrifttyp so anpassen, dass dieser zu deinem Lauftext passt.

Bild minimierenBild vergrößern
2540616






4. Jetzt geht es an die Kapitelüberschriften, die in deinem Text sind und in deinem Inhaltsverzeichnis erscheinen sollen. Wiederum markierst du die Überschrift und klickst auf den kleinen Pfeil Weitere beim Formatvorlagenkatalog, um dir alle Layouts für Überschriften anzuschauen.

Bild minimierenBild vergrößern
2540617






5. Wähle dann einen Überschriftentyp aus, und achte wiederum auf den passenden Schrifttyp. Das machst du für alle Überschriften in deinem Text. Tipp: Am schnellsten kannst du das Format der Überschrift mit dem kleinen Pinselwerkzeug Format übertragen auf alle weiteren Überschriften anwenden.

Bild minimierenBild vergrößern
2540620






6. Alles korrekt formatiert? Prima, dann fügst du jetzt dein Inhaltsverzeichnis ein. Setze den Mauszeiger dafür in die Leerzeile, die du vor dem Titel eingefügt hast, und klicke dann in der Menüzeile auf Verweise.

Bild minimierenBild vergrößern
2540621





7. Klicke links oben auf den Button Inhaltsverzeichnis.

Bild minimierenBild vergrößern
2540622






8. Entscheide dich dann für eine der Vorlagen, indem du auf den entsprechenden Eintrag klickst, in diesem Beispiel Automatische Tabelle 1.

Bild minimierenBild vergrößern
2540624






9. Das Inhaltsverzeichnis wird sofort korrekt eingefügt.

Bild minimierenBild vergrößern
2540627






Korrekturen im Text und im Inhaltsverzeichnis

Selbstverständlich kannst du auch jetzt noch Korrekturen im Text vornehmen, einzelne Kapitel löschen oder neue einfügen und diese Änderungen sofort auf dein Inhaltsverzeichnis anwenden.


10. Wenn du Text hinzufügst oder löschst, stimmen dann möglicherweise die Seitenangaben nicht mehr. Um das Inhaltsverzeichnis zu aktualisieren klickst du in die Inhaltsverzeichnis-Box und dann auf den Schriftzug Tabelle aktualisieren

Bild minimierenBild vergrößern
2540628






11. Stelle dann sicher, dass im folgenden Dialogfeld das Optionsfeld Nur Seitenzahlen aktualisieren aktiviert ist, und klicke dann auf OK.

Bild minimierenBild vergrößern
2540630





12. Wenn du hingegen ein neues Kapitel einfügen möchtest, ist das auch kein Problem. Integriere deinen neuen Text in deine Arbeit, setze eine neue Überschrift ein und stelle bitte sicher, dass diese genauso formatiert ist, wie alle bisherigen Überschriften. Dazu wählst du wieder die entsprechende Formatvorlage aus dem Formatvorlagenkatalog.

Bild minimierenBild vergrößern
2540631





13. Um das Inhaltsverzeichnis dann ebenfalls zu aktualisieren, klickst du wiederum in die Inhaltsverzeichnis-Box und dann auf den Schriftzug Tabelle aktualisieren.

Bild minimierenBild vergrößern
2540632






14. Stelle dann sicher, dass im folgenden Dialogfeld das Optionsfeld Gesamtes Verzeichnis aktualisieren aktiviert ist.

Bild minimierenBild vergrößern
2540633






15. Klicke dann auf OK.

Bild minimierenBild vergrößern
2540635






16. Das Inhaltsverzeichnis wird sofort aktualisiert.

Bild minimierenBild vergrößern
2540636






Tipp: Ein Inhaltsverzeichnis ist immer die Seite "2" deiner Arbeit, das heißt, es folgt nach dem Deckblatt mit dem Titel und deinen persönlichen Angaben und steht vor der Einleitung. Deswegen solltest du nach dem Inhaltsverzeichnis einen Seitenumbruch einfügen. Klicke dazu in die erste Zeile unterhalb deines Inhaltsverzeichnisses, dann auf Einfügen und Seitenumbruch.

Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base: 
2540645 Windows-Tipps für Schüler ? Ein Bild perfekt in ein Word 2010-Dokument einfügen
2540648 Windows-Tipps für Schüler ? Ein Bild in Word 2010 freistellen

Eigenschaften

Artikel-ID: 2540605 - Geändert am: Montag, 23. September 2013 - Version: 3.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 2010
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office Word 2007 (Home and Student version)
Keywords: 
kbstepbystep KB2540605
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com