Aktivieren der Microsoft Installer-Protokollierung und ausführliche Protokollierung, um weitere Informationen zur Problembehandlung zu sammeln.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2545723 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Die Windows Installer-Protokollierung hilft Ihnen bei der Behandlung von Problemen in Bezug auf die Installation von Softwarepaketen. Aktivieren Sie die Protokollierung, und führen Sie den fehlgeschlagenen Installationsvorgang erneut aus. Windows Installer protokolliert den Fortschritt und zeichnet die Daten in einer Protokolldatei auf. Diese Protokolle können anschließend von Supportspezialisten geprüft werden, um bei der Ermittlung des Problems zu helfen.

Ursache

 Microsoft Installer-Probleme können durch beschädigte Daten, beschädigte Installationen und viele andere Probleme verursacht werden.

Lösung

Um diese Probleme zu beheben, müssen Sie die Protokollierung für zwei Prozesse aktivieren und anschließend versuchen, die Updates erneut zu installieren. Wenn Sie die Protokollierung aktivieren, werden die von Windows Installer tatsächlich generierten Fehlercodes erfasst. Sobald die Fehlercodes erfasst sind, können Sie das eigentliche Problem und dessen Lösung ermitteln. Für diese Fehler müssen Sie sich an den Microsoft Support wenden, um das Problem beheben zu lassen. Bevor Sie sich an den Microsoft Support wenden, müssen Sie jedoch mehrere Schritte ausführen.

Um die Windows Installer-Protokolle zu aktivieren und zu sammeln, führen Sie die folgenden Schritte für Ihr Betriebssystem aus.

Schritt 1: Aktivieren der Microsoft Installer-Protokollierung und der ausführlichen Windows Update-Protokollierung

Um die Protokollierung automatisch aktivieren zu lassen, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie die Protokollierung lieber selbst aktivieren möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um die Protokollierung automatisch aktivieren zu lassen, klicken Sie auf den Link Problem beheben, klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und folgen Sie den Schritten im Assistenten.

Problem beheben
Microsoft Fix it 50473

Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf einem USB-Speicherstick oder einer CD speichern. Anschließend können Sie die automatische Korrektur auf dem Computer ausführen, auf dem das Problem auftritt.

Problem manuell beheben

Für Computer, auf denen Windows 2000, Windows XP oder Windows Server 2003 ausgeführt wird

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie Notepad ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie die folgenden Befehle im Editor ein:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Installer]
    "Logging"="voicewarmupx" 
    "Debug"=dword:00000007
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Trace]
    "Flags"=dword:00000016
    "Level"=dword:00000004
    
  3. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.
  4. Klicken Sie in der Liste Speichern unter auf Desktop.
  5. Geben Sie in das Feld Dateiname die Zeichenfolge LoggingOn.reg ein, klicken Sie unter Dateityp auf Alle Dateien und anschließend auf Speichern.
  6. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf die Datei "LoggingOn.reg", um den Registrierungsschlüssel zur Windows-Registrierung hinzuzufügen.
  7. Klicken Sie im Meldungsfeld auf OK.
  8. Versuchen Sie, das Update erneut zu installieren, um die zusätzlichen Fehlerinformationen in der Windows Installer-Protokolldatei zu erfassen.

Für Computer, auf denen Windows Vista und Windows Server 2008 ausgeführt wird

  1. Klicken Sie auf "Start"
    Bild minimierenBild vergrößern
    die Schaltfläche "Start"
    , und geben Sie anschließend im Feld Suche starten die Zeichenfolge Notepad ein.
  2. Klicken Sie in der Liste Programme auf Notepad.
  3. Geben Sie die folgenden Befehle im Editor ein:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Installer]
    "Logging"="voicewarmupx" 
    "Debug"=dword:00000007
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Trace]
    "Flags"=dword:00000016
    "Level"=dword:00000004
    
  4. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.
  5. Klicken Sie in der Liste Speichern unter auf Desktop.
  6. Geben Sie in das Feld Dateiname die Zeichenfolge LoggingOn.reg ein, klicken Sie unter Dateityp auf Alle Dateien und anschließend auf Speichern.
  7. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf die Datei "LoggingOn.reg", um die Registrierungswerte zur Windows-Registrierung hinzuzufügen.

    Bild minimierenBild vergrößern
     Benutzerzugriffssteuerung
    Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. einer Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf Fortsetzen.
  8. Klicken Sie auf Ja und anschließend auf OK.
  9. Versuchen Sie, das Update erneut zu installieren, um die zusätzlichen Fehlerinformationen in der Windows Installer-Protokolldatei zu erfassen.

Schritt 2: Versuchen, die Updates erneut zu installieren, um die Protokolldateien zu erstellen

Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, und versuchen Sie, die Updates erneut zu installieren:
http://www.update.microsoft.com/
Hinweis Es kann einige Minuten dauern, um diese Protokolle zu erfassen, und möglicherweise scheint der Aktualisierungsprozess nicht ordnungsgemäß zu funktionieren. Warten Sie so lange, bis der Prozess abgeschlossen ist.

Schritt 3: Deaktivieren der Microsoft Installer-Protokollierung und der ausführlichen Windows Update-Protokollierung

Wichtig Sobald Windows Update oder Microsoft Update abgeschlossen ist, deaktivieren Sie die Windows Installer-Protokollierung. Wenn die Protokollierung aktiviert ist, kann das Installieren von Updates zu viel Zeit in Anspruch nehmen, Ihr Computer langsamer werden und es können große Protokolldateien erstellt werden, die viel Speicherplatz erfordern.

Wenn Sie die Protokollierung automatisch deaktivieren lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie die Protokollierung lieber selbst deaktivieren möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um die Protokollierung automatisch deaktivieren zu lassen, klicken Sie auf den Link Problem beheben, klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und folgen Sie den Schritten im Assistenten.

Problem beheben
Microsoft Fix it 50474

Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf einem USB-Speicherstick oder einer CD speichern. Anschließend können Sie die automatische Korrektur auf dem Computer ausführen, auf dem das Problem auftritt.

Problem manuell beheben

Um die Windows Installer-Protokollierung zu deaktivieren, führen Sie die folgenden Schritte für Ihr Betriebssystem aus.

Computer mit dem Betriebssystem Windows 2000, Windows XP oder Windows Server 2003

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie Notepad ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie die folgenden Befehle im Editor ein:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Installer]
    "Logging"=-
    "Debug"=-
    [-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Trace]
    
  3. Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter.
  4. Klicken Sie in der Liste Speichern unter auf Desktop.
  5. Geben Sie in das Feld Dateiname die Zeichenfolge LoggingOff.reg ein, klicken Sie unter Dateityp auf Alle Dateien und anschließend auf Speichern.
  6. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf die Datei "LoggingOff.reg", um die Registrierungswerte aus der Windows-Registrierung zu entfernen.
  7. Klicken Sie im Meldungsfeld auf OK.
  8. Löschen der Dateien "LoggingOn.reg" und "LoggingOff.reg" vom Desktop
Wenden Sie sich an den Microsoft Support, um Unterstützung zu erhalten, um verweisen Sie auf diesen Artikel der Microsoft Knowledge Base, wenn Sie mit dem Supportmitarbeiter sprechen. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Microsoft-Support finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/contactus/?ln=de&ws=support#tab0

Für Computer, auf denen Windows Vista und Windows Server 2008 ausgeführt wird

  1. Klicken Sie auf "Start"
    Bild minimierenBild vergrößern
    die Schaltfläche "Start"
    , und geben Sie dann Notepad in das Feld Suche starten ein.
  2. Klicken Sie in der Liste Programme auf Notepad.
  3. Geben Sie die folgenden Befehle im Editor ein:
    Windows Registry Editor Version 5.00
    
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Installer]
    "Logging"=-
    "Debug"=-
    [-HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Trace]
    
  4. Klicken Sie im Editor im Menü Datei auf Speichern unter.
  5. Klicken Sie in der Liste Speichern unter auf Desktop.
  6. Geben Sie in das Feld Dateiname die Zeichenfolge LoggingOff.reg ein, klicken Sie unter Dateityp auf Alle Dateien und anschließend auf Speichern.
  7. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf die Datei "LoggingOff.reg", um die Registrierungswerte aus der Windows-Registrierung zu entfernen.

    Bild minimierenBild vergrößern
     Benutzerzugriffssteuerung
    Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. einer Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf Fortsetzen.
  8. Klicken Sie auf Ja und anschließend auf OK.
  9. Löschen Sie die Dateien "LoggingOn.reg" und "LoggingOff.reg" vom Desktop.
Wenden Sie sich an den Microsoft Support, um Unterstützung zu erhalten, um verweisen Sie auf diesen Artikel der Microsoft Knowledge Base, wenn Sie mit dem Supportmitarbeiter sprechen. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Microsoft-Support finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/contactus/?ln=de&ws=support#tab0

Weitere Informationen

In den meisten Fällen beginnt der Name des Windows Installer-Protokolls mit den Buchstaben "msi", endet mit der Dateierweiterung ", und er enthält eine Gruppe von Zeichen. Das Windows Installer-Protokoll hat beispielsweise einen Dateinamen, der etwa wie folgt lautet:
msib3a6g.log
Auf Computern, auf denen Windows 2000, Windows XP oder Windows Server 2003 ausgeführt wird, befindet sich das Protokoll im folgenden Verzeichnis:
C:\Dokumente und Einstellungen\ {Benutzername} \Lokale Einstellungen\Temp\
Um dieses Verzeichnis zu öffnen, klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie %temp% ein, und klicken Sie auf OK.

Hinweis Bei diesen Informationen wird davon ausgegangen, dass Windows auf dem Standardlaufwerk "C" installiert ist. Ist dies nicht der Fall, passen Sie den Laufwerkbuchstaben für den Ordnerpfad so an, dass er dem Installationslaufwerk entspricht.

Auf Computern, auf denen Windows Vista oder Windows Server 2008 ausgeführt wird, befindet sich das Installer-Protokoll im folgenden Verzeichnis:
C:\Benutzer\{Benutzername}\AppData\Lokal\Temp
Um dieses Verzeichnis zu öffnen, klicken Sie auf "Start"
Bild minimierenBild vergrößern
die Schaltfläche "Start"
, geben Sie %temp% in das Feld Suche starten ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Hinweis Bei diesen Informationen wird davon ausgegangen, dass Windows auf dem Standardlaufwerk "C" installiert ist. Ist dies nicht der Fall, passen Sie den Laufwerkbuchstaben für den Ordnerpfad so an, dass er dem Installationslaufwerk entspricht.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Aktivieren der Windows Installer-Protokollierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
314852 Aktivieren der Windows Installer-Protokollierung in Windows XP

Eigenschaften

Artikel-ID: 2545723 - Geändert am: Freitag, 4. November 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows 7 Starter
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
Keywords: 
KB2545723
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com