Verfahren zur Wiederherstellung verschlüsselter Datendateien

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 255742 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42280
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
255742 Methods For Recovering Encrypted Data Files
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Der vorliegende Artikel beschreibt Verfahren zur Wiederherstellung von über EFS (Encrypting File System) verschlüsselten Daten für den Fall, dass der private Schlüssel für den Benutzer, der die Dateien verschlüsselt hat, verlorengegangen ist oder beschädigt wurde.

Weitere Informationen

Falls Ihr Computer zu einer Windows 2000-Domäne gehört und Sie Dateien über ein Benutzerkonto in der Domäne verschlüsselt haben, lassen sich die verschlüsselten Dateien mit dem EFS-Wiederherstellungs-Agenten für Ihre Domäne wiederherstellen. Zur Ermittlung des Wiederherstellungs-Agenten stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung:
  • Wenden Sie sich an den Systemadministrator.
  • Falls Sie Zugriff auf das Microsoft Windows 2000 Resource Kit haben, können Sie mit Hilfe der Utility Efsinfo den für eine bestimmte Datei oder eine Gruppe von Dateien zuständigen Wiederherstellungs-Agenten ermitteln. Weitere Hinweise zum Tool Efsinfo entnehmen Sie bitte folgendem Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
    243026 Using Efsinfo.exe to Determine Information About Encrypted Files
Falls Ihr Computer keiner Windows 2000-Domäne angehört (Computer wird als allein stehender Server betrieben oder gehört einer Windows NT 4.0-Domäne an), ist möglicherweise das auf dem Rechner integrierte Administratorkonto der für sämtliche Benutzer Ihres Computers zuständige Wiederherstellungs-Agent. Um im vorliegenden Fall verschlüsselte Daten auf einem Computer wiederherstellen zu können, müssen Sie den privaten Schlüssel des Wiederherstellungs-Agenten vor dessen Verlust gesichert haben. Weitere Hinweise zur Verwendung von EFS und zur Sicherung und Wiederherstellung des privaten Schlüssels des Wiederherstellungs-Agenten entnehmen Sie bitte folgenden Artikeln in der Microsoft Knowledge Base:
223316 Vorgehensweisen bei Verwendung des Verschlüsselnden Dateisystems
241201 SO WIRD'S GEMACHT: Sichern des privaten EFS-Schlüssels für den Wiederherstellungsagenten in Windows 2000
Zusätzliche Informationen im Zusammenhang mit EFS stehen auf der folgenden Microsoft Website zur Verfügung:
http://www.microsoft.com/windows2000/techinfo/howitworks/security/encrypt.asp
Hinweis: Falls kein Zugriff auf ein Konto eines Wiederherstellungs-Agenten mit einem gültigen Wiederherstellungs-Schlüssel besteht, können verschlüsselte Daten nicht wiederhergestellt werden. Es existiert hierzu in EFS keine Umgehungsmöglichkeit.

Eigenschaften

Artikel-ID: 255742 - Geändert am: Mittwoch, 7. Dezember 2005 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbefs kbinfo KB255742
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com