Änderungen bei Dateitypzuordnungs-Funktionen in Windows 2000 und Windows Server 2003

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 257592 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42522
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
257592 Changes in File Types and File Association Features in Windows 2000 and Windows Server 2003
Wichtig:: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

In Microsoft Windows NT 4.0 sind alle Einträge, die sich auf Dateitypzuordnungen beziehen, in dem folgenden Registrierungsschlüssel gespeichert:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes (HKEY_CLASSES_ROOT ist ein Alias für Pfad)
Bei Computern, die mit Microsoft Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition, arbeiten, benötigen Sie das Programm "Peruser", um diese Einstellungen in jedes Benutzerprofil kopieren zu können, so dass Sie diese Informationen für jeden Benutzer individuell konfigurieren können.

In Windows 2000 und Windows Server 2003 wird ein neuer Speicherort für die benutzerdefinierten Dateizuordnungen zum folgenden Registrierungsschlüssel hinzugefügt:
HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes
Dieser Pfad ermöglicht die individuelle Anpassung von Dateitypzuordnungen im Profil des Benutzers, ohne dass Informationen in mehreren Registrierungspfaden dupliziert werden müssen, wodurch die Registrierung unnötig vergrößert wird.

Weitere Informationen

In Windows 2000 und Windows Server 2003 werden zusätzlich Informationen im Registrierungsschlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes bzgl. der globalen Dateizuordnungen für alle Benutzer des Computers gespeichert. Einträge, die sich im Registrierungsschlüssel HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes befinden, werden jedoch im Falle einer Duplizierung bevorzugt.

Die Benutzeroberfläche (UI) verweist immer noch auf die globalen Einstellungen im Registrierungsschlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Classes". Zusätzlich wird die Sicherheit geändert, so dass nur Mitglieder der Gruppe "Administratoren und Hauptbenutzer" über Rechte für dieses Dialogfeld verfügen. Dies betrifft Arbeitsstationen, Server und Server im Remoteverwaltungsmodus.

Auf Computern, die mit Windows 2000-Terminaldiensten arbeiten, ist die Benutzeroberfläche gesperrt, so dass niemand Dateitypzuordnungen ändern kann (nicht einmal Administratoren). Als Folge können die Einträge nur automatisch durch ein Programm oder unter Verwendung von MSI-basierten Anwendungen bearbeitet werden. Dies stellt sicher, dass die globalen Dateitypzuordnungen auf dem gesamten Terminaldienste-Computer und bei allen seinen Benutzern nicht durch eine versehentliche Änderung auf der Benutzeroberfläche beeinträchtigt werden. Wenn diese Richtlinie aktiviert ist, sind die folgenden Schaltflächen im Systemsteuerungsprogramm "Ordneroptionen" auf der Registerkarte Dateitypen nicht verfügbar: Neu, Löschen, Ändern und Erweitert.

Sie können diese Funktion aktivieren, indem Sie den folgenden Registrierungsschlüssel ändern:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer] "NoFileAssociate"=dword:00000000
Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.
Durch Ändern des Standardwerts 00000001 dieses Schlüssels ergibt sich die gleiche Funktionsweise des Dialogfelds "Dateitypen" wie bei anderen Windows 2000-Konfigurationen. Administratoren und Hauptbenutzer können die globalen Dateitypeinstellungen für den Computer und alle seine Benutzer ändern.

Derzeit gibt es keine Möglichkeit, über die Benutzeroberfläche die im Registrierungsschlüssel HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Classes gespeicherten benutzerspezifischen Dateitypzuordnungen zu ändern oder zu bearbeiten. Wenn Sie dies tun wollen, müssen Sie die Registrierung direkt bearbeiten oder eine eigene Benutzeroberfläche erstellen, um auf diese Informationen zugreifen zu können.

Für weitere Informationen suchen Sie in der Technischen Referenz zur Windows 2000-Registrierung im Microsoft Windows 2000 Resource Kit nach dem Begriff HKEY_CLASSES_ROOT.

Eigenschaften

Artikel-ID: 257592 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 6.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, 64-Bit Datacenter Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbinfo kbenv KB257592
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com