OHCI1394-Treiber: Speichermangel bei asynchronem Schreibvorgang

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 260055 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42769
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
260055 OHCI1394 Driver May Cause Memory Leak During Asynchronous Write
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Es tritt möglicherweise ein Speichermangel im nicht ausgelagerten Pool auf, wenn ein Treiber eine REQUEST_ASYNC_WRITE-Anforderung verwendet, um einen asynchronen Schreibvorgang mit bestimmten Parametern durchzuführen.

Ursache

Wenn ein Treiber einen asynchronen Schreibvorgang mittels REQUEST_ASYNC_WRITE durchführt und das DestinationAddress-Mitglied des IRB auf 0xffff:0 oder darüber und das nNumberOfBytesToWrite-Mitglied auf 0x80 oder darüber gesetzt wird, verbraucht der Treiber nicht ausgelagerten Poolspeicher.

Der Treiber "Ohci1394.sys" weist Direct Memory Access (DMA)-Ressourcen zu, um die Daten zu übertragen. Normalerweise werden diese Ressourcen nach dem Abschluss der Datenübertragung freigegeben. Wenn die im vorangegangenen Absatz beschriebenen Bedingungen erfüllt sind, gibt der Treiber "Ohci1394.sys" die DMA-Ressourcen nicht frei.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
260910 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich dabei um ein Problem bei den Microsoft-Produkten handelt, die zu Beginn dieses Artikels aufgeführt sind. Dieses Problem wurde erstmals in Windows 2000 Service Pack 2 behoben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum gleichzeitigen Installieren von Windows 2000 und Windows 2000-Hot-Fixes finden Sie im folgenden Artikel der deutschen Microsoft Knowledge Base:
249149 Installation von Microsoft Windows 2000 und Windows 2000-Hotfixes

Eigenschaften

Artikel-ID: 260055 - Geändert am: Freitag, 7. April 2006 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kbddk KB260055
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com