Einrichten von ADMT für die Migration von Windows NT 4.0 nach Windows 2000

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 260871 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D260871
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
260871 How to set up ADMT for Windows NT 4.0 to Windows 2000 migration
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Mit dem Active Directory Migration Tool (ADMT) können Sie Benutzer, Gruppen und Computer von einer Domäne zu einer anderen migrieren. In diesem Artikel wird die Konfiguration von ADMT zur Migration von einer Microsoft Windows NT 4.0-Domäne zu einer Windows 2000-Domäne beschrieben.

Hinweise
  • Sie können die Informationen in diesem Artikel auch dazu verwenden, ADMT zur Migration von einer Windows 2000-Domäne zu einer Windows 2000-Domäne in einer anderen Struktur zu konfigurieren.
  • Dieser Artikel setzt voraus, dass in der Quelldomäne entweder Windows NT 4.0 Service Pack 6a oder Windows 2000 ausgeführt wird und dass die Zieldomäne eine Windows 2000-Domäne im einheitlichen Modus ist.
Das Active Directory Migration Tool Version 2 (ADMTv2) wird auf jedem Client- oder Servercomputer mit Windows 2000 Professional (oder höher) korrekt installiert und ausgeführt. Es ist jedoch häufig die beste Vorgehensweise, ADMTv2 auf der Konsole eines Domänencontrollers in der Zieldomäne zu installieren und auszuführen. Bei der Entscheidung, auf welchem Computer ADMTv2 installiert und ausgeführt werden soll, sind folgende Anforderungen zu berücksichtigen:
  • Es muss eine zuverlässige RPC-Verbindung zwischen dem Zielcomputer und der Quelldomäne / den Quelldomänen bestehen.
  • Für dasselbe Migrationsprojekt sollte maximal eine Instanz von ADMT installiert werden. Die Migrationsdatenbank (Protar.mdb) ist kein replizierter Datenspeicher. Daher kann die Ausführung von ADMTv2-Migrationsaufgaben von mehreren Knoten während desselben Projekts dazu führen, dass Daten ungültig oder inkonsistent sind, wenn nach der Migration Berichte generiert werden.
  • Für die erfolgreiche Ausführung bestimmter Migrationsaufgaben sind möglicherweise zusätzliche Konfigurationen erforderlich.
Sie können ADMT Version 2.0 von der folgenden Microsoft-Website downloaden:
http://www.microsoft.com/windows2000/downloads/tools/admt/default.asp

Vertrauensstellungen

  1. Geben Sie in der Konfiguration der Quelldomäne an, dass der Zieldomäne vertraut werden soll.
  2. Geben Sie in der Konfiguration der Zieldomäne an, dass der Quelldomäne vertraut werden soll.

Gruppen

  1. Fügen Sie der Gruppe der lokalen Administratoren in der Zieldomäne die globale Gruppe Domänen-Admins aus der Quelldomäne hinzu.
  2. Fügen Sie der Gruppe der lokalen Administratoren in der Quelldomäne die globale Gruppe Domänen-Admins aus der Zieldomäne hinzu.
  3. Erstellen Sie in der Quelldomäne eine neue lokale Gruppe mit dem Namen Quelldomäne $$$. Diese Gruppe sollte über keine Mitglieder verfügen.

Auditing (Überwachung)

  1. Aktivieren Sie die Überwachung für erfolgreiche bzw. fehlgeschlagene Benutzer- und Gruppenverwaltungsvorgänge in der Quelldomäne.
  2. Aktivieren Sie die Überwachung für erfolgreiche bzw. fehlgeschlagene Überwachung der Kontenverwaltung in der Standarddomänencontroller-Richtlinie der Zieldomäne.

Registrierung

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungeditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.
Fügen Sie im PDC der Quelldomäne unter HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\LSA den Wert TcpipClientSupport:REG_DWORD:0x1 ein.

Hinweise
  • Der Computer muss neu gestartet werden, damit die Registrierungsänderung wirksam wird.
  • Wenn Sie eine Migration von einer Windows 2000-Domäne durchführen, fügen Sie den Registrierungseintrag zum Domänencontroller in der Quelldomäne hinzu, der Inhaber der Betriebsmasterfunktion PDC-Emulator ist. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    234790 Suchen von Inhabern von FSMO-Funktionen (Server)


Administrative Freigaben

Auf dem Domänencontroller der Zieldomäne, auf dem ADMT ausgeführt wird, und auf allen Computern, auf denen ein Agent ausgeführt wird, müssen administrative Freigaben vorhanden sein.

Benutzerrechte

Sie müssen sich auf dem Computer, auf dem ADMT ausgeführt wird, mit einem Konto mit den folgenden Rechten anmelden:
  • Domänenadministratorrechte für die Zieldomäne
  • Mitglied der Gruppe Administratoren in der Quelldomäne
  • Administratorrechte auf jedem zu migrierenden Computer
  • Administratorrechte auf jedem Computer mit zu konvertierender Sicherheit
Daher ist es ausreichend, sich mit dem Konto Administratoren der Quelldomäne bei dem PDC anzumelden, der FSMO-Funktionsinhaber in der Zieldomäne ist. Hierbei wird vorausgesetzt, dass die Gruppe der Domänenadministratoren der Quelldomäne zur Gruppe Administratoren der jeweiligen Computer gehört.

Verweise

Weitere Informationen zum ADMT finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/WINDOWS2000/techinfo/howitworks/activedirectory/admt.asp
Weitere Informationen, wie Sie ADMT verwenden können, um von einer Windows 2000-Domäne zu einer Microsoft Windows Server 2003 zu migrieren, erhalten Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
326480 Verwendung der Version 2 des Active Directory-Migrationsprogramms zur Durchführung einer Migration von Windows 2000 zu Windows Server 2003

Eigenschaften

Artikel-ID: 260871 - Geändert am: Dienstag, 11. Februar 2014 - Version: 7.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbhowtomaster kbmigrate KB260871
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com