Datenschutz: Fotos sicher freigeben mit OneDrive (vorher SkyDrive)

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2622848 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Weitere Informationen

Bild minimierenBild vergrößern
Schritt für Schritt
Dies ist ein Schritt-für-Schritt -Artikel.



Problembeschreibung

Ich veröffentliche gerne meine Fotos im Web, so dass Freunde und Familie darauf zugreifen können. Ich möchte aber, dass nur bestimmte Personen unter meinen Kontakten darauf zugreifen können. Welche Möglichkeiten habe ich dazu?

Lösung

Freigabefunktionen für Fotos bei OneDrive (vorher SkyDrive) nutzen

Wenn Sie Fotos im Internet freigeben möchten und dabei sehr genau kontrollieren möchten, wer darauf zugreifen kann, ist OneDrive (vorher SkyDrive) sicherlich eine sehr komfortable, kostenlose und vor allem sichere Alternative zu anderen Sozialen Netzen.

Microsoft hat OneDrive (vorher SkyDrive) für Sie jüngst erneuert, damit Sie online einfacher Ihre Dateien verwalten, bearbeiten und mit Freunden teilen können. Deutlich komfortabler ist nun vor allem die Auswahl, Freigabe und Darstellung Ihrer Fotos, wie wir in unserem aktuellen Mini-Workshop zeigen.



1. Melden Sie sich mit Ihrer Windows Live-ID bei Windows Live an.

Bild minimierenBild vergrößern
2622857




2. Zeigen Sie mit der Maus auf den Menüeintrag OneDrive (vorher SkyDrive).

Bild minimierenBild vergrößern
2622858




3. Klicken Sie dann auf Fotos.

Bild minimierenBild vergrößern
2622859



4. Sie sehen nun Ihre Foto-Ordner mit einer dynamischen Vorschau. OneDrive (vorher SkyDrive) aktualisiert die Vorschau, indem es in einem bestimmten Turnus neue Motive aus dem jeweiligen Ordner einblendet. Klicken Sie auf einen Ordnereintrag, um die dort gespeicherten Fotos darzustellen.

Hinweis: Falls Sie noch keine Fotos bei OneDrive (vorher SkyDrive) gespeichert haben, klicken Sie auf den Schriftzug Dateien hinzufügen. Sie können dann Schritt für Schritt ein neues Album anlegen und mit ausgewählten Fotos von Ihrer Festplatte bestücken. Folgen Sie dazu einfach dem Assistenten.

Bild minimierenBild vergrößern
2622860




5. Die Freigabeoptionen für Ihre Foto-Ordner finden Sie im rechten Navigationsbereich unterhalb von Freigeben. Dort finden Sie auch den aktuellen Freigabestatus für den jeweiligen Ordner. Klicken Sie bei Bedarf auf Berechtigungen bearbeiten.

Bild minimierenBild vergrößern
2622861




6. Im folgenden Dialogfenster können Sie die Freigabe für diesen Ordner per Schiebregler einstellen. Beispielsweise können Sie den Regler auf Einige Freunde oder Freunde stellen, um den jeweiligen Personenkreisen Zugang zu diesen Bildern zu gewähren. 

Bild minimierenBild vergrößern
2622862




7. Wenn Sie wissen möchten, welche Personen der jeweiligen Gruppe zugeordnet sind, klicken Sie einfach auf die kleine Zahl, die in Klammern bei der jeweiligen Gruppe steht.

Bild minimierenBild vergrößern
2622863




8. Zudem können Sie für die jeweilige Gruppe entscheiden, ob diese die Fotos nur anschauen oder auch bearbeiten und gegebenenfalls löschen darf. 

Bild minimierenBild vergrößern
2622864






9. Sie wollen weiteren oder anderen Personen Zugang zu den Bildern gewähren, die keiner Gruppe zugeordnet sind? Kein Problem! Tragen Sie deren E-Mail-Adressen einfach im Bereich Name oder E-Mail-Adresse eingeben ein.

Bild minimierenBild vergrößern
2622865






10. Klicken Sie auf Speichern.

Bild minimierenBild vergrößern
2622866




11. Geben Sie dann für diese Person erneut an, ob diese die Fotos nur anschauen, oder auch bearbeiten und gegebenenfalls löschen darf.

Bild minimierenBild vergrößern
2622867




12. Sie können dann diese Person(en) per E-Mail von der Freigabe informieren. Geben Sie einen erklärenden Text ein, und klicken Sie auf Senden.

Bild minimierenBild vergrößern
2622868




13. Der Adressat erhält nun eine E-Mail mit dem Link Album anzeigen, über den er jederzeit auf den Foto-Ordner zugreifen kann, nachdem er sich bei Windows Live angemeldet hat.

Bild minimierenBild vergrößern
2622869




Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
2617580 Datenschutz: Personenbezogene Webeinträge mit Bing ermitteln
2617592 Datenschutz: Weitere Tipps für die Personensuche mit Bing
2617613 Datenschutz: Personenbezogene Daten im Web löschen (lassen)
2622870 Datenschutz: Sicheres Surfen mit dem Internet Explorer 9
2622890 Datenschutz: Unerwünschte Werbung und Newsletter aussortieren

Eigenschaften

Artikel-ID: 2622848 - Geändert am: Freitag, 21. Februar 2014 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • OneDrive
Keywords: 
kbstepbystep KB2622848
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com