XADM: Absturz des Informationsspeichers bei Verwendung von APIs von Antivirus-Programmen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 262491 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42442
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
262491 XADM: Information Store Crashes When Using Antivirus Application Programming Interface
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie Exchange Server mit einem Antivirus-Softwarepaket verwenden, das die Exchange Server-Antivirusprogramm-Programmierungsschnittstelle (Application Programming Interface, API) benutzt, wird möglicherweise eine Dr. Watson-Fehlermeldung vom Informationsspeicher erstellt:

Die Aufrufreihenfolge könnte folgendermaßen aussehen:
# FramePtr RetAddr Param1 Param2 Param3 Function Name
00 0000000017b0ea68 00000000004a7b80 0000000000000000 0000000017b0eaa0 0000000000000000 STORE!EcOpenCvtatt+0xeb(0x01040610, 0x1B0C3D68, 0x00000000, 0x17B0EAA0, 0x00000000)
01 0000000017b0ea80 00000000004a7099 0000000000000000 0000000017b0eaa0 0000000000000000 STORE!CVTMINIMSG::HrOpenCvtatt+0x20(0x01040610, 0x00000000, 0x17B0EAA0, 0x00000000)
02 0000000017b0eaa0 00000000004a730d 000000001b0abfc8 0000000000000000 0000000000000000 STORE!CMDBMessage::OpenAttach+0x31(0x1B0ABFC8, 0x00000000, 0x00000000, 0x00000000, 0x17B0EAD4)
03 0000000017b0ead8 00000000004a7775 0000000000000000 0000000000000002 0000000000000000 STORE!CAttachTable::QueryRows+0xa0(0x00000000, 0x00000002, 0x00000000, 0x17B0EB08)
04 0000000017b0eb00 0000000000482c9e 0000000000000000 0000000017b0eb20 0000000000000000 STORE!RTFLIB_HrQueryAllRows+0xd5(0x00000000, 0x17B0EB20, 0x00000000, 0x00483260, 0x00000000, 0x1736C2D0)
05 0000000017b0eb64 000000006fff1965 0000000000000003 0000000000000000 0000000017b0fca8 STORE!MSGHOOK::ScGetAttachTableCache+0x10e(0x01040610, 0x00000003)

Lösung

Installieren Sie das aktuellste Service Pack für Exchange Server 5.5, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
191014 XGEN: Beziehen des neuesten Exchange Server 5.5 Service Pack
Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
x86:
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Q248838gerI.exe jetzt downloaden
Alpha:
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download Q248838enga.exe now
Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem in Microsoft Exchange Server version 5.5 Service Pack 3 handelt. Dieses Problem wurde in Service Pack 4 von Exchange Server 5.5 behoben.

Weitere Informationen

Dieses Problem trat zuerst in Build 5.5.2652.19 der Datei "Store.exe" auf. Falls Sie Build 5.5.2652.19 oder höher der Datei "Store.exe" installiert haben, sollten Sie die Installation des Updates in Erwägung ziehen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 262491 - Geändert am: Dienstag, 11. Februar 2014 - Version: 4.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Server 5.5 Service Pack 3
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbqfe kbhotfixserver kbbug kbexchange550presp4fix kbexchange550sp4fix kbfix kbgraphxlinkcritical KB262491
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com