Replikation funktioniert nicht korrekt zwischen Domänencontrollern nach Löschen einer in-Standorte und-Dienste

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 262561 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Ein zweiter Domänencontroller möglicherweise nicht in den ersten Server Active Directory-Standorte und-Dienste Tool angezeigt. Der zweite Server kann auch nicht repliziert einige der SYSVOL-Freigaben ordnungsgemäß und kann nicht selbst erneut zu dem ersten Domänencontroller Site hinzufügen. Änderungen auf dem zweiten Domänencontroller möglicherweise nicht auf andere Domänencontroller repliziert, jedoch auf andere Domänencontroller Updates möglicherweise zu repliziert werden.

Ursache

Dieses Verhalten kann auftreten, wenn der zweite Domänencontroller aus dem Tool Active Directory-Standorte und-Dienste auf dem ersten Server gelöscht wurde und nicht mehr auf dem ersten Server verfügbar ist.

Lösung

Stellen Sie drei manuelle Verbindungen um dieses Problem zu beheben her, indem Sie die folgenden Befehle ausführen:
Repadmin / add DC = DOMAIN, DC = COM server01 server02 GUID}._msdcs.domain.com

Repadmin / add CN = CONFIGURATION, DC = DOMAIN, DC = COM server01 {server02 GUID}._msdcs.domain.com

Repadmin / add CN = SCHEMA, CN = CONFIGURATION, DC = DOMAIN, DC = COM server01 {server02 GUID}._msdcs.domain.com

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Tool "Repadmin.exe" finden Sie in der Microsoft Knowledge Base:
229896Mithilfe von Repadmin.exe Active Directory-Replikation beheben
232072Initiieren der Replikation zwischen Active Directory direkte Replikationspartner
232538Fehlgeschlagene Replikation ohne aufgelisteten Partner

Eigenschaften

Artikel-ID: 262561 - Geändert am: Donnerstag, 1. März 2007 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
Keywords: 
kbmt kbdfs kbfrs kbprb kbtrusts KB262561 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 262561
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com