Aktualisierung für Sicherheitsanfälligkeit des Office 2000 UA-Steuerelements verfügbar

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 262767 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42488
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
262767 Update available for Office 2000 UA Control vulnerability
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft stellt eine Aktualisierung zur Verfügung, die eine Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Office 2000 und allen oben angeführten Programmen behebt. Die Anfälligkeit könnte einen böswilligen Operator einer Website oder einen böswilligen Verfasser einer E-Mail in die Lage versetzen, unerwünschte Aktionen auf dem Computer eines Benutzers, der die Website des Operators besucht oder die HTML-E-Mail-Nachricht geöffnet hat, auszuführen.

Ein ActiveX-Steuerelement, das Teil von Office 2000 ist, ist fälschlicherweise als "sicher für Scripting" gekennzeichnet. Dieses Steuerelement, das Office 2000 UA-Steuerelement (Ouactrl.ocx), wird von der Funktion "Demo" ("Show Me") in der Office-Hilfe verwendet und ermöglicht Office-Funktionen, geskriptet zu werden. Ein böswilliger Operator einer Website oder Verfasser einer E-Mail könnte das Steuerelement dazu verwenden, auf dem Computer eines Benutzers, der die Website des Operators besucht oder die HTML-E-Mail-Nachricht geöffnet hat, Office-Funktionen auszuführen.

Diese Aktualisierung entfernt diese unsichere Funktionalität mit dem Resultat, dass die "Demo" ("Show Me")- und Popup-Definitionsfensterfunktionen in Office 2000 deaktiviert werden.

Beispielsweise funktioniert in Excel 2000 kein Hyperlink, der die Eigenschaft javascript:HelpPopup besitzt.

Hinweis: Das Office 2000 UA-Steuerelement ist nicht Teil des Microsoft Office Service Release 1a (SR-1a).

Weitere Informationen

Installieren der Aktualisierung

Führen Sie folgende Schritte aus, um die Aktualisierung zu downloaden und zu installieren:
  1. Öffnen Sie mit Ihrem Webbrowser folgende Website:

    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=1e9388cc-76fa-40cf-a84a-6284f5a15533&DisplayLang=en
  2. Klicken Sie auf Jetzt downloaden! (Download). Klicken Sie auf Das Programm speichern, und klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie auf Speichern, um die Datei Uactlsec.exe in dem gewählten Ordner zu speichern.
  4. Klicken Sie im Windows Explorer die Datei Uactlsec.exe doppelt.
  5. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Sie die Aktualisierung installieren möchten.
  6. Klicken Sie auf Ja, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  7. Klicken Sie auf OK, wenn Ihnen angezeigt wird, dass die Installation erfolgreich war.

In der gedownloadeten Uactlsec.exe enthaltene Dateien:

Wenn Sie die Datei "Uactlsec.exe" downloaden und die Dateien manuell mit einer Befehlszeile extrahieren, die folgendermaßen aussehen könnte,
C:\Downloads\Uactlsec.exe /c /t:C:\Uafiles
werden folgende Dateien im Ordner C:\Uafiles aufgelistet:
Advpack.dll
Install.inf
Ouactrl.ocx
W95inf16.dll
W95inf32.dll

Überprüfen, ob eine Aktualisierung erfolgreich war

Sie können sicherstellen, dass die Aktualisierung erfolgreich war, indem Sie die Version der Datei Ouactrl.ocx überprüfen, oder Sie überprüfen, ob die Funktionalitäten Popup-Fenster und "Demo" ("Show Me") deaktiviert sind, oder Sie überprüfen beides.

Überprüfen der Version von Ouactrl.ocx:

Die Originalversion der Datei Ouactrl.ocx (1.01.0009 oder 1.0.1.9) wir durch die neue Version (2.0 oder 2.0.0.0) ersetzt. Standardmäßig befindet sich diese Datei in folgendem Verzeichnis auf Ihrem Computer:
C:\Programme\Microsoft Office\Office

Überprüfen, ob die Funktionalität für Popup-Fenster und für "Demo" deaktiviert ist:

Führen Sie folgende Schritte durch um sicherzustellen, dass Popup-Fenster und die Funktionalität "Demo" deaktiviert sind:
  1. Starten Sie Microsoft Excel.
  2. Klicken Sie auf den Office-Assistenten, und geben Sie Formel kopieren ein.
  3. Klicken Sie auf Suchen.
  4. Klicken Sie auf Ausschließlich Formeln kopieren.
  5. Folgen Sie den Schritten die im Hilfethema "Ausschließliches Kopieren von Werten, Formeln, Kommentaren oder Zellformaten" beschrieben sind".
  6. Klicken Sie bei Schritt 3 auf Einfügebereich.

    Normalerweise erscheint ein Popup-Fenster mit einer Beschreibung des Begriffs "Einfügebereich". Wenn dieses Fenster nicht erscheint, wurde diese Funktionalität in der neuen Version von Ouactrl.ocx deaktiviert.
  7. Klicken Sie bei Schritt 4 auf Demo.

    Normalerweise erscheint automatisch das Dialogfenster Inhalte einfügen. Wenn Sie dieses Dialogfenster nicht sehen, wurde diese Funktionalität in der neuen Version von Ouactrl.ocx deaktiviert.

Eigenschaften

Artikel-ID: 262767 - Geändert am: Dienstag, 9. Januar 2007 - Version: 4.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Project 2000 Standard Edition
  • Microsoft Excel 2000 Standard Edition
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
  • Microsoft FrontPage 2000 Standard Edition
  • Microsoft Outlook 2000 Standard Edition
  • Microsoft PowerPoint 2000 Standard Edition
  • Microsoft Publisher 2000 Standard Edition
  • Microsoft Word 2000 Standard Edition
  • Microsoft Works Suite 2000 Standard Edition
  • Microsoft PhotoDraw 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbdownload kbbug kbfix KB262767
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com