Dynamische DNS-Updates sind nicht funktionsfähig, wenn der DHCP-Clientdienst wird beendet

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 264539 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Hinweis
Dieser Artikel bezieht sich auf Windows 2000. Unterstützung für Windows 2000 endet am Juli 13, 2010. Das Windows 2000 End-of-Support Solution Center ist ein Ausgangspunkt für die Planung der Strategie für die Migration von Windows 2000. Weitere Informationen finden Sie in den Microsoft Support Lifecycle Policy.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Der Clientcomputer sendet keine dynamische Aktualisierungen von Domain Name System (DNS) an den DNS-Server, obwohl die Option Adressen dieser Verbindung in DNS registrieren aktiviert ist.

Die DNS-Registrierung erzwingen folgende Fehlermeldung angezeigt:
IPCONFIG/REGISTERDNS
Windows 2000-IP-Konfiguration
Fehler: Das System kann die angegebene Datei nicht finden.
: Aktualisieren von DNS-Namen
Darüber hinaus wird möglicherweise die folgenden Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie versuchen, den Befehl Netdiag/fix verwenden, um DNS-Registrierungsprobleme zu beheben:
Warnung!!!
LDAP konnte nicht registriert SPN-Datensatz für <fqdn>

Ursache

Dynamische DNS-Registrierung beruht auf der DHCP-Clientdienst dynamische Aktualisierungen durchführen. Wenn Sie deaktivieren oder festlegen den DHCP-Clientdienst manuell zu starten, verhindert er dynamische DNS-Aktualisierungen. Selbst wenn der Client oder Server eine statische IP-Adresse verwendet, muss der DHCP-Clientdienst für dynamische DNS-Updates aus ausgeführt werden.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie den DHCP-Client-Dienst für den automatischen start beim Starten Ihres Computers konfigurieren.

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Weitere Informationen

Wenn Sie DNS-Namen sofort registriert werden, benötigen, kann der DHCP-Client-Dienst sofort neu gestartet werden. Geben Sie hierzu den folgenden Befehl ein:
net Start dhcp
Um sicherzustellen, dass alle Namen ordnungsgemäß registriert sind, wenn Sie von den DHCP-Client-Dienst neu starten, sollten Sie den Befehl Ipconfig, mit der Option Registerdns eingeben:
Ipconfig/registerdns
Wenn Ihr Computer ein Domänencontroller ist, müssen manuell beenden und starten Sie NetLogon-Dienst neu. Geben Sie hierzu die folgenden Befehle ein:
net Stop netlogon
net Start netlogon
Weitere Informationen auf dem DNS-Client finden Sie unter Service und dynamische Aktualisierungen bitte auf das Windows 2000-DNS-Whitepaper, das auf der Microsoft-Website zur Verfügung steht:
http://www.microsoft.com
Darüber hinaus können Sie in der Windows 2000 Server Informationen in der Hilfe suchen. Dazu klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Hilfe, navigieren Sie auf die Registerkarte Index "dynamische DNS-updates (Übersicht)" und dann zu einem Abschnitt mit dem Titel "Beispiel: wie dynamische Update funktioniert."

Hinweis: Wenn der DHCP-Client-Dienst nicht auf einem Windows 2000 Advanced Server MSCS-Clusterknoten ausgeführt wird möglicherweise auch die folgende Warnmeldung im Systemereignisprotokoll angezeigt:
Ereignis-Id: 1119
Quelle: Clussvc
Typ: Warnung
Beschreibung: Die Registrierung der DNS-Name 'IP-Adresse der Clusterressource' für "Name des Clusterressource' Netzwerknamenressource" ist aus folgendem Grund fehlgeschlagen: Fehler bei der DNS-Server

Eigenschaften

Artikel-ID: 264539 - Geändert am: Mittwoch, 28. Februar 2007 - Version: 4.6
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbmt kbnetwork kbprb KB264539 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 264539
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com