Die Systemwiederherstellung aktivieren und deaktivieren

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 264887 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D264887
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
264887 How to Enable and Disable System Restore
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie in Windows Millennium Edition (Me) die Systemwiederherstellungsfunktion aktivieren und deaktivieren können.

ACHTUNG: Wenn Sie die Systemwiederherstellung deaktivieren, werden sämtliche vorherige Wiederherstellungspunkte entfernt. Wenn Sie die Systemwiederherstellung auch weiterhin dazu nutzen möchten, um Ihr Computersystem wieder in einen früheren Zustand zu bringen, sollten Sie die Systemwiederherstellung nicht deaktivieren.

Weitere Informationen

Die Systemwiederherstellungsfunktion ist standardmäßig aktiviert. So deaktivieren Sie die Systemwiederherstellung:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie danach auf Eigenschaften.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Leistungsmerkmale auf Dateisystem.
  3. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Problembehandlung das Kontrollkästchen Systemwiederherstellung deaktivieren.
  4. Klicken Sie zweimal auf OK, und klicken Sie anschließend auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.
  5. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Systemwiederherstellung wieder zu aktivieren: Führen Sie die Schritte 1-3 durch. Deaktivieren Sie jedoch im 3. Schritt das Kontrollkästchen Systemwiederherstellung deaktivieren.
Die Systemwiederherstellung ist eine Funktion, die Ihnen die Möglichkeit bietet, einen Rollback für Ihr Computersystem auszuführen und das System so in einen Zustand zurückzusetzen, der vor bestimmten Ereignissen herrschte, wie zum Beispiel vor der Installation bestimmter Software oder Hardware. Die Systemwiederherstellung ist ein wichtiges und leistungsstarkes Dienstprogramm und sollte nur in Ausnahmefällen deaktiviert werden.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 264887 - Geändert am: Donnerstag, 30. September 2004 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Millennium Edition
Keywords: 
kbfaq kbhowto kbtool kbwinme KB264887
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com