Wiederherstellen der NTFS-Standardberechtigungen für Windows 2000

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 266118 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D266118
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
266118 How to restore the default NTFS permissions for Windows 2000
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie die Standardberechtigungen für das NTFS-Dateisystem für Microsoft Windows 2000 wiederhergestellt werden. Windows 2000 bietet Vorlagen für die Sicherheitskonfiguration, die die Standardeinstellungen für NTFS-Berechtigungen, Registrierungsberechtigungen, Standardbenutzerrechte usw. enthalten.

Weitere Informationen

Sie können die Vorlagen der Sicherheitskonfiguration in der MMC (Microsoft Management Console) zusammen mit dem Snap-In für Sicherheitskonfiguration- und -analyse verwenden, um die Standardsicherheitseinstellungen unter Windows 2000 wiederherzustellen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen den Dateinamen mmc.exe ein, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Klicken Sie im Menü Konsole auf Snap-In hinzufügen/entfernen.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen, und doppelklicken Sie anschließend auf Sicherheitskonfiguration und -analyse.
  5. Klicken Sie auf Schließen und anschließend auf OK.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Sicherheitskonfiguration und -analyse, und klicken Sie dann auf Datenbank öffnen.
  7. Erstellen Sie die folgende neue Datenbankdatei:
    %SystemRoot%\Security\Database\Aclrestore.sdb
    Sie werden aufgefordert, eine Sicherheitsvorlage zu importieren.
  8. Klicken Sie im Feld Suchen in auf Arbeitsplatz und anschließend auf Lokale Festplatte (C:)..
  9. Doppelklicken Sie auf WINNT, und doppelklicken Sie anschließend auf Inf.

    Hinweis: Der Ordner Inf ist standardmäßig ausgeblendet. Gehen Sie wie folgt vor, um den ausgeblendeten Ordner Inf anzuzeigen:
    1. Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf Arbeitsplatz.
    2. Klicken Sie im Menü Extras auf Ordneroptionen.
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Ansicht, klicken Sie auf Alle Dateien und Ordner anzeigen und dann auf OK.
  10. Wählen Sie eine der folgenden Vorlagen (INF-Dateien) in Abhängigkeit von Ihrer Konfiguration aus, und klicken Sie auf Öffnen:
    • Defltwk.inf: Windows 2000 Professional
    • Defltsv.inf: Windows 2000 Server/Advanced Server (keine Domänencontroller)
    • Defltdc.inf: Windows 2000 Server/Advanced Server (Domänencontroller)
  11. Nach dem erfolgreichen Importieren der Vorlage befolgen Sie die Anweisungen im rechten Bereich, um den Computer mit den in der Vorlage enthaltenen Sicherheitseinstellungen zu konfigurieren.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu den Standard-NTFS-Berechtigungen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
244600 Standard-NTFS-Berechtigungen in Windows 2000
148437NTFS-Standardberechtigungen in Windows NT

Eigenschaften

Artikel-ID: 266118 - Geändert am: Montag, 20. November 2006 - Version: 5.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbhowto KB266118
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com