Verwenden Netdom 2.0 zum Erstellen von Computerkonten auf Domänencontrollern Admin angegeben

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 266651 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Verwendung des Netdom-Dienstprogramms (Netdom.exe) in Windows 2000-Supporttools und der Windows 2000 Resource Kits So erstellen Sie ein Computerkonto für Microsoft Windows NT 4.0 oder Windows 2000 Member Arbeitsstationen oder Servern auf einem bestimmten Windows 2000-Domänencontroller enthalten.

Weitere Informationen

Netdom ist ein Befehlszeilenprogramm, mit denen Sie Windows-Domänen verwalten können. Dieses Dienstprogramm enthält Optionen zum Erstellen und verschieben Sie Computerkonten für Windows NT 4.0 und Windows 2000-Domänenmitglieder. In früheren Versionen von Windows Benutzer- und Computerkonten auf dem primären Domänencontroller (PDC) in einer Windows-Domäne erstellt wurden; die neuen Konten wurden nicht auf remote-Domänencontroller verfügbar, bis die vollständige Replikation stattgefunden hat. Netdom 2.0 enthält eine Verknüpfung , die Sie zum Erstellen eines Computerkontos auf alle angegebenen Windows 2000-Domänencontroller verwenden können. Netdom 2.0 verwendet eine neue NetJoinDomain-API, die in zusammen mit Multimaster Replikation auf Windows 2000-Domänencontrollern verwendet wird, um Sicherheitsprinzipale (Benutzer, Computer und Gruppen) auf einem beliebigen Domänencontroller in einer Domäne zu erstellen. Wenn Sie das Konto des Computers auf einen Domänencontroller am selben Active Directory-Standort wie der Client-Arbeitsstation für die das Konto erstellt wird erstellen, Sie reduzieren oder eliminieren Replikationsverzögerungen Wartezeit, die Benutzer sofort Anmelden an der Domäne verhindern möglicherweise.

Die Syntax dieses Befehls Verknüpfung lautet:
C:\>netdom help join

NETDOM JOIN <computer>/Domain:<domain> [/OU:<ou path>] [/UserD:<user>]

           [/PasswordD:[<password> | *]]

           [UserO:<user>] [/PasswordO:[<password> | *]]

           [/reboot[:<Time in seconds>]]
					
Wenn Sie diesen Befehl ausführen, wird die folgende Informationen angezeigt:
NETDOM JOIN Joins a workstation or member server to the domain. Where:
  

<computer>      is the name of the workstation or member server to be joined

/Domain         Specifies the domain which the machine should join

/UserD          User account used to make the connection with the domain

                specified by the /Domain argument

/PasswordD      Password of the user account specified by /UserD.  
                Use * to prompt for the password

/UserO          User account used to make the connection with the machine to be joined

/PasswordO      Password of the user account specified by /UserO.  
                Use * to prompt for the password

/OU             Organizational unit under which to create the machine account. 
                This must be a fully qualified RFC 1779 DN for the OU. 
                If not specified, the account will be created under the default organization 
                unit for machine objects for that domain.

/REBoot         Specifies that the machine should be shutdown and automatically rebooted after the Join has completed.  
                The number of seconds  before automatic shutdown can also be provided.  Default is 20 seconds
					

Erweiterungen und Änderungen

Die / Domain Schalter definiert den Namen der Windows-Domäne, die der Computer beitritt. Können einen optionalen Parameter auf der / Domain wechseln und geben Sie den Abfrage des NetBIOS-Namen der einzelnen Windows 2000-Domänencontroller auf dem das Computerkonto, z. B. erstellt wird:
/ Domäne: domain name \ domain controller name
Hinweis: Der optionale Parameter ist nicht in der Onlinehilfe aufgeführt, die durch den Befehl Netdom Join Hilfe angezeigt wird.

Wenn Sie den Namen des Windows 2000-Domänencontrollers angeben, können Sie Computerkonten auf den Domänencontrollern am selben Active Directory-Standort wie der Client mithilfe von das Konto und den Domänencontrollern in Zweigstellen oder staging Websites erstellen.

Wenn ein Arbeitsgruppencomputer \\Windows2000Pro auf der \\NA-DC-01 verknüpfen möchten, z. B. Domänencontroller in der NORTHAMERICA.COM-Domäne, die vollständige Netdom Join-Befehlszeile ist:
Netdom windows2000pro /Domain:NA\NA - DC - 01 /userd:NA\administrator /Passwordd beitreten: * /UserO:administrator /PasswordO: *
Hinweis: Voranstellen immer den Domänennamen für den Benutzer, die übergeben wird die / Userd Parameter.

Das Platzhalterzeichen (1) fordert die entsprechenden Kennwörter der Administratorkonten auf dem lokalen Computer und der Domäne a.com. Die "/ UserO:administrator /PasswordO: *" Teil der Befehl ist optional, wenn der angemeldete Benutzer auf dem Computer verbunden wird über Administratorrechte verfügt.

Weitere Informationen über die API NetJoinDomain der folgenden Microsoft-Website:
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb720851.aspx
Der Schalter / reboot , mit der optional des Computers nach der Verknüpfung Neustart schlägt vor, dass das Standardintervall für Neustart 20 Sekunden beträgt. Netdom 2.0 Festplatte codes den Neustart-Timeoutwert 30 Sekunden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 266651 - Geändert am: Dienstag, 13. Mai 2008 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
Keywords: 
kbmt kbinfo KB266651 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 266651
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com