"Klasse" Ordner wird nicht unterstützt "Fehler beim Starten von Outlook

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2668932 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Betrachten Sie das folgende Szenario. Sie installieren das Apple-iCloud-Control-Panel für Windows Vista oder Windows 7. Sie konfigurieren die Apple-iCloud der Systemsteuerung, um eine aktivieren oder mehr iCloud-Dienste, und Sie diese Synchronisieren mit Microsoft Outlook 2007 oder von Microsoft Outlook 2010. Sie verwenden Outlook-Client oder der Windows-SystemsteuerungE-Mail-Nachrichten Element, das die Datendatei iCloud als Standard festlegen.

In diesem Szenario wird beim Starten von Outlook, die folgende Fehlermeldung:
Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Der Satz von Ordnern kann nicht geöffnet werden. Ordner wird nicht unterstützt-Klasse (IPF.Kontakt)

Ursache

Die Apple-iCloud-Datendatei verwendet eine benutzerdefinierte Datenstruktur für die Datei (.aplzod). Outlook kann nicht die Datendatei als Standard-Datendatei verwenden.

Lösung

Um eine Outlook-Datendatei (PST) als Standard festzulegen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Führen Sie.
  2. Kopieren und einfügen, oder geben Sie den folgenden Befehl in der Öffnen das Feld, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:
    Systemsteuerung
    Hinweis Wenn Sie eine 64-Bit-Version von Windows verwenden, doppelklicken Sie auf Ansicht der Systemsteuerung von 32-bit in der Systemsteuerung, um die Anzeige der E-Mail-Nachrichten Symbol.
  3. Öffnen der Mail-Setup im Dialogfeld:

    Für Windows 7:
    • Wenn die Systemsteuerung wird in beiden große Symbole oder kleine Symbole anzuzeigen, klicken Sie auf E-Mail-Nachrichten. Die Mail-Setup das Dialogfeld wird angezeigt.
    • Wenn die Kategorieansicht der Systemsteuerung unter ist Anzeigen, indem Sie, klicken Sie entweder auf Große Symbole oder Kleine Symbole, und klicken Sie dann auf E-Mail-Nachrichten. Die Mail-Setup das Dialogfeld wird angezeigt.
    Für Windows Vista oder Windows XP:
    • Wenn die Systemsteuerung in der klassischen Ansicht angezeigt wird, doppelklicken Sie auf E-Mail-Nachrichten. Die Mail-Setup das Dialogfeld wird angezeigt.
    • Wenn die Kategorieansicht der Systemsteuerung unter ist Systemsteuerung, klicken Sie auf Zur klassischen Ansicht wechseln für Windows XP, oder klicken Sie auf Klassische Ansicht für Windows Vista, und doppelklicken Sie dann auf E-Mail-Nachrichten. Die Mail-Setup das Dialogfeld wird angezeigt.
  4. In der Mail-Setup Klicken Sie im Dialogfeld klicken Sie auf Profile anzeigen.
  5. Wählen Sie Ihre aktuelle Outlook-Profil, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  6. In der Mail-Setup- Profilname Klicken Sie im Dialogfeld klicken Sie auf Datendateien.
  7. In der Kontoeinstellungen Klicken Sie im Dialogfeld klicken Sie auf der Datendateien Registerkarte.
  8. Wählen Sie eine Outlook-Datendatei. Outlook-Datendateien müssen die PST-Datei-Erweiterungen.
  9. Klicken Sie auf der Als Standard festlegen Schaltfläche.
  10. Klicken Sie auf Schließen Sie.
  11. Starten Sie Outlook.

Weitere Informationen

Die Produkte von Drittanbietern, die in diesem Artikel erörtert werden von Unternehmen hergestellt, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft übernimmt keine Garantie, weder konkludent noch anderweitig, über die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Microsoft stellt Kontaktinformationen von Drittanbietern, um technischen Support finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Microsoft garantiert nicht die Richtigkeit dieser Kontaktinformationen von Drittanbietern.

Informationen zur Kontaktaufnahme mit einer der in diesem Artikel erwähnten Unternehmen finden Sie auf die folgende Microsoft-Website:
http://support.Microsoft.com/GP/Vendors

Eigenschaften

Artikel-ID: 2668932 - Geändert am: Montag, 23. Januar 2012 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2010
  • Microsoft Office Outlook 2007
Keywords: 
kbmt KB2668932 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2668932
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com