Geplante Sicherungen auf allein stehenden Bandlaufwerken schlagen nach Medienwechsel fehl

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 267574 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D267574
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
267574 Scheduled Backups Fail on Standalone Tape Drives After Changing Media
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie in Windows 2000 eine unbeaufsichtigte Sicherung auf einem allein stehenden Bandlaufwerk (Bibliothek) planen, wird der erste Sicherungsauftrag erfolgreich abgeschlossen. Nachdem Sie jedoch das Medium gewechselt haben, werden beim nächsten geplanten Sicherungsauftrag nicht die gewünschten Ordner und Dateien gesichert. Zudem wird möglicherweise in der Sicherungsbericht-Protokolldatei eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
"Der Vorgang wurde nicht ausgeführt, da keine Medien verfügbar waren."
-oder-
"Der Vorgang wurde nicht durchgeführt, da die angegebenen Medien nicht gefunden wurden."

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn der Wechselmediendienst nicht benachrichtigt wird, wenn das Medium in dem allein stehenden Bandlaufwerk (Bibliothek) manuell gewechselt wird. Der Wechselmediendienst fragt allein stehende Bibliotheken nicht ab, um Medienwechsel zu erkennen, und es ist die Aufgabe des den Wechselmediendienst unterstützenden Programms, die Erkennung eines Medienwechsels in einer allein stehenden Bibliothek durch den Wechselmediendienst anzufordern. Wenn dieses Problem auftritt, aktualisiert der Wechselmediendienst den Medieninhalt der Bandlaufwerke in der Wechselmediendienst-Datenbank. Normalerweise fordert Windows Backup, wenn es interaktiv ausgeführt wird, die regelmäßige Abfrage der Bandlaufwerke durch den Wechselmediendienst an, um einen Medienwechsel zu erkennen. Wenn Backup nicht ausgeführt wird, gibt es keinen Mechanismus, um die Erkennung eines Medienwechsels durch den Wechselmediendienst anzufordern. Backup ist nicht in der Lage, eine Bereitstellung des neuen Bandes zu veranlassen, da der Wechselmediendienst das neue Band nicht erkennt. Dies führt dazu, dass der Sicherungsauftrag fehlschlägt.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows 2000, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
260910 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten
Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Die englischsprachige Version dieses Updates müsste die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:
   Datum       Uhrzeit  Version        Größe      Dateiname
   -----------------------------------------------------------
   08.05.2000  14:44    5.0.2195.2103  1.162.000  Ntbackup.exe
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
277701 Ntbackup Cannot Restore from Backup Sets Located on Second Tape in a Continuation Sequence

Um dieses Problem zu umgehen, wenden Sie schrittweise eine oder mehrere der folgenden Methoden an, bis Sie verlässliche unbeaufsichtigte Sicherungen durchführen können. Beachten Sie, dass bei einigen Bandlaufwerken die Methoden 1 und 2 erforderlich sind, bevor verlässliche Sicherungen durchgeführt werden können.

Methode 1

Führen Sie eine Kopie des Backup-Programms im Hintergrund aus. Backup müsste das Bandlaufwerk regelmäßig auf Medienwechsel prüfen, so dass ein Medienwechsel erkannt wird, bevor der eigentliche geplante Sicherungsauftrag ausgeführt wird. Sie können "Srvinstw.exe" im Microsoft Windows 2000 Resource Kit verwenden, um das Programm "Srvany.exe" zu installieren, und anschließend "Ntbackup.exe" als Hintergrunddienst ausführen.

Installieren des Programms "Srvany.exe" als Dienst

  1. Kopieren Sie das im Windows 2000 Resource Kit enthaltene Programm "Srvany.exe" in den Ordner "%SystemRoot%\System32" auf Ihrem Computer. Dabei steht "%SystemRoot%" für das Verzeichnis auf Ihrem Computer, in dem Windows 2000 installiert ist.
  2. Starten Sie das Programm "Srvinstw.exe".
  3. Klicken Sie auf Einen Dienst installieren (Install a service) und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Lokaler Computer und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  5. Geben Sie srvany unter Dienstname ein und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  6. Suchen Sie die Datei "%SystemRoot%\System32\Srvany.exe", doppelklicken Sie auf den Dateinamen und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  7. Klicken Sie auf Dienst in einem eigenen Prozess (Service in it's own process) und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  8. Klicken Sie auf Systemkonto und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  9. Klicken Sie auf Automatisch und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  10. Klicken Sie auf Fertig stellen.

Konfigurieren des Dienstes "Srvany" für die Ausführung von "Ntbackup.exe" als Dienst

  1. Starten Sie den Registrierungseditor (Regedt32.exe), um den folgenden Schlüssel in der Registrierung anzuzeigen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SRVANY
  2. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Schlüssel hinzufügen, geben Sie Parameters als Schlüsselnamen ein und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Klicken Sie auf den Schlüssel Parameters , um ihn zu markieren, und klicken Sie anschließend im Menü Bearbeiten auf Wert hinzufügen. Geben Sie Application als Wertnamen ein und verwenden Sie den Datentyp REG_SZ.

    Hinweis: Stellen Sie sicher, dass Sie den vollständigen Pfad der Datei "NTBackup.exe" angeben. "Srvany.exe" lädt das Programm nicht, wenn Sie die Variable "%SystemRoot%" in dem Pfad verwenden. Beispiel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SRVANY Application: REG_SZ: C:\Winnt\System32\Ntbackup.exe
  4. Beenden Sie "Regedt32.exe".
  5. Nachdem Sie den Computer heruntergefahren und neu gestartet haben, wird Backup als Hintergrunddienst gestartet. "Ntbackup.exe" müsste ausgeführt und im Task-Manager unter der Registerkarte "Prozesse" angezeigt werden. Backup ist nun in der Lage, die Bandlaufwerke auf Medienwechsel zu prüfen.

Methode 2

Planen Sie die Sicherung unter Verwendung einer Batchdatei "Backup.cmd". Sie können den Inhalt des Felds RUN in "Geplante Tasks" kopieren und in die Batchdatei einfügen. Sie können den Aktualisierungsbefehl "Rsm.exe" verwenden, um das Erkennen von Medienwechseln zu unterstützen. Dieser Befehl kann am Anfang der Backup-Batchdatei hinzugefügt werden:
[backup.cmd]
start /wait rsm.exe refresh /lf"Bibliotheksname"
<Backup-Befehle für unbeaufsichtigte Sicherung, kopiert von "Geplante Tasks".....fügen Sie die Option /um an, falls gewünscht.>


Hinweis: Führen Sie den Befehl rsm view /tlibrary aus, um den "Bibliotheksnamen" zu extrahieren, der mit dem zuvor aufgelisteten Befehl verwendet werden soll.

Methode 3

Planen Sie eine Sicherung unter Verwendung einer Batchdatei "Backup.cmd", die einen kurzen (ein Ordner\eine Datei) Sicherungsauftrag enthält, gefolgt von einer regelmäßigen vollständigen Sicherung. Die erste (kurze) Sicherung schlägt fehl, weil kein Medium in der Bandbibliothek erkannt wird, die nächste Sicherung müsste jedoch ausgeführt werden, weil die Bandbibliothek durch den ersten fehlgeschlagenen Versuch von Backup, ein verwendbares Medium zu finden, aktualisiert wird.

Methode 4

Verwenden Sie die Benutzeroberfläche der Wechselmedienverwaltung (Ntmsmgr.msc), um eine manuelle vollständige Inventur der Bandbibliothek durchzuführen, nachdem die Bänder gewechselt wurden und bevor der nächste Sicherungsauftrag gestartet wird.

Hinweis: Wenn Sie "Ntbackup" mit der Option /um verwenden, wird davon abgeraten, die Option /n zum Bezeichnen der Medien zu verwenden. Lassen Sie statt dessen zu, dass Backup den Standard "Datum/Uhrzeit" als Name und Beschreibung verwendet. Dadurch wird verhindert, dass mehrere Bänder den gleichen Namen und die gleiche Beschreibung aufweisen, was dazu führen kann, dass der Wechselmediendienst eine manuelle Bandbereitstellung anfordert, womit die Fortsetzung oder der Abschluss von Backup im unbeaufsichtigten Modus verhindert wird.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Das Problem wurde erstmals in Windows 2000 Service Pack 2 behoben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum gleichzeitigen Installieren von Windows 2000 und Windows 2000-Hot-Fixes finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
249149 Installation von Microsoft Windows 2000 und Windows 2000-Hotfixes
Weitere Informationen zu verwandten Themen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
264604 Geplante Sicherungsaufträge werden möglicherweise nicht erwartungsgemäß ausgeführt
243260 Changed Command Parameters for Scheduled Backup Job May Not Be Saved

Eigenschaften

Artikel-ID: 267574 - Geändert am: Freitag, 7. April 2006 - Version: 4.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kbbug kbfix kbwin2000presp2fix win2000sp2fix KB267574
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com