Der Schlüssel "MTS Package Administration" enthält Informationen über Benutzer

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 267864 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D43946
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
267864 MTS Package Administration Key Includes Information About Users
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Microsoft hat ein Tool veröffentlicht, das die Berechtigungen verschiedener Registrierungswerte in Microsoft Windows NT 4.0 korrigiert. Die Standardberechtigungen könnten es einem böswilligen Benutzer erlauben, zusätzliche Berechtigungen auf dem betroffenen Rechner zu erhalten.

Der Schlüssel "MTS Package Administration",
   HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Transaction Server\Packages
beinhaltet Informationen darüber, welche Benutzer zum Installieren und Ändern von Microsoft Transaction Server (MTS)-Paketen berechtigt sind. Ein böswilliger Benutzer könnte, wenn er sich selbst als MTS-Manager hinzufügt, die Fähigkeit erlangen, MTS-Pakete hinzuzufügen, zu löschen oder zu ändern. Es ist zwar in einigen Fällen möglich, die erforderlichen Änderungen an der Registrierung über eine Remote-Verbindung vorzunehmen, jedoch müsste der böswillige Benutzer trotzdem über die Fähigkeit verfügen, sich interaktiv bei dem betroffenen Computer anzumelden, um die neuen Privilegien auszuüben.
MTS ist nicht standardmäßig auf Windows NT 4.0-Rechnern installiert.

Weitere Informationen zu anderen, von diesem Tool betroffenen Registrierungsschlüsseln erhalten Sie, wenn Sie sich die folgenden Artikel aus der Microsoft Knowledge Base anzeigen lassen.
D43937 WINNT: SNMP-Registrierungseinträge werden im Nur-Text-Format gespeichert


D43939 Änderung der RAS-Registrierungseinträge ohne Administratorrechte möglich

Weitere Informationen zu diesem Sicherheitsproblem finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft:
   http://www.microsoft.com/technet/security/bulletin/MS00-095.asp

Lösung

Ein Update zur Behebung dieses Problems ist inzwischen von Microsoft erhältlich. Dieses Update ist jedoch noch nicht auf allen Betriebssystemen überprüft worden und sollte daher nur bei Systemen angewendet werden, bei denen dieses spezielle Problem auftritt. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfiehlt Microsoft, auf das nächste Windows NT-Service Pack zu warten, das dieses Update enthält. Wenn Sie das Problem sofort beheben wollen, laden Sie das Update wie im folgenden beschrieben herunter oder wenden Sie sich an den Microsoft Produktsupport, um das Update zu erhalten.

Eine vollständige Liste mit Telefonnummern des Microsoft Produktsupports finden Sie unter der folgenden Adresse im World Wide Web:
   http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=fh;DE;PHONENUMBERS
Folgende Datei steht Ihnen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
   Q265714i.exe
   http://www.microsoft.com/downloads/release.asp?ReleaseID=24501
Weitere Informationen über das Herunterladen von Dateien vom Microsoft Download Center finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
D36154 Wie erhalte ich Dateien vom Microsoft Support im Internet?

Microsoft hat die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war, um diese Datei auf Viren zu prüfen. Nach der Bereitstellung befindet sich die Datei auf sicheren Servern, wodurch nicht autorisierte Änderungen an den Dateien verhindert werden.

HINWEIS: Aufgrund von Dateiabhängigkeiten ist für diesen Patch Windows NT 4.0 Service Pack 5 oder höher erforderlich.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den oben genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Suchbegriffe: Remote Management Privileg Sicherheitsproblem Hack

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 267864 - Geändert am: Dienstag, 11. Februar 2014 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 1
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 2
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 3
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 4
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 5
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 6a
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 4
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 5
  • Microsoft Windows NT 4.0 Service Pack 6a
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbwinnt400presp7fix KB267864
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com