Berechtigungsfehlermeldungen bei Drucken mit Gastkonto

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 271901 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D271901
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
271901 Permission Error Messages Occur When Printing with the Guest Account
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie mit einem Computer arbeiten, auf dem Windows läuft, und versuchen, eine Verbindung zu einem Drucker auf einem anderen Windows-Computer herzustellen, der zu einer Arbeitsgruppe gehört oder Mitglied einer nicht vertrauenswürdigen Domäne ist, können Sie folgende Fehlermeldung erhalten:
Sie haben keine ausreichenden Zugriffsrechte, um die Verbindung mit dem Drucker herzustellen.
Diese Meldung tritt unabhängig vom Gastkonto auf, das auf dem lokalen Computer aktiviert oder deaktiviert wird.

Wenn Sie sich lokal am Client anmelden und den Drucker installieren, können Sie außerdem eine Fehlermeldung beim Spoolen des Druckauftrags erhalten. Im Systemereignisprotokoll auf dem Druckserver erscheint folgende Meldung:
Ereignis-ID: 45
Das Dokument konnte aufgrund eines Treiberfehlers nicht gedruckt werden.

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie nicht die erforderlichen NTFS-Berechtigungen für den Spoolordner haben. Standardmäßig setzt Windows strengere Berechtigungen für den Spoolordner.

Anmerkung: Dieses Problem tritt nicht auf, wenn Sie der Gruppe "Jeder" Vollzugriffsberechtigungen (die Standard-NTFS-Berechtigungen) für den Spoolordner in Microsoft Windows NT 4.0 zuweisen.

Lösung

Um das Problem zu beheben, verwenden Sie eine der folgenden Methoden:

Methode 1

  1. Aktivieren Sie das Gastkonto auf dem Computer, auf dem sich der freigegebene Drucker befindet.
  2. Gewähren Sie der Gruppe "Jeder" für den Ordner "%SystemRoot%\System32\Spool" die Berechtigungen "Lesen und Ausführen", "Lesen" und "Ordnerinhalt auflisten".
  3. Melden Sie sich mit dem Benutzer am Clientcomputer an und fügen Sie den Drucker hinzu.

Methode 2

  1. Aktivieren Sie das Gastkonto auf dem Computer, auf dem sich der freigegebene Drucker befindet.
  2. Fügen Sie das Gastkonto zur Liste der NTFS-Berechtigungen für den Ordner "%SystemRoot%\System32\Spool" hinzu. Gewähren Sie dem Gastkonto dann die Berechtigungen "Lesen und Ausführen", "Lesen" und "Ordnerinhalt auflisten".
  3. Melden Sie sich mit dem Benutzer am Clientcomputer an und fügen Sie den Drucker hinzu.

Methode 3

  1. Aktivieren Sie das Gastkonto auf dem Computer, auf dem sich der freigegebene Drucker befindet.
  2. Fügen Sie das Gastkonto zur Liste der NTFS-Berechtigungen für den Ordner "%SystemRoot%\System32\Spool" hinzu und geben Sie diesem Konto Vollzugriffsberechtigungen.
  3. Melden Sie sich als lokaler Administrator am Clientcomputer an und installieren Sie den Druckertreiber lokal, indem Sie den Drucker als Netzwerkdrucker hinzufügen.
  4. Melden Sie sich als lokaler Administrator vom Clientcomputer ab, melden Sie sich als Benutzer an und fügen Sie den Drucker dann erneut hinzu.

    Anmerkung: Diese Methode kann ein Sicherheitsproblem zur Folge haben. Wenn Sie dem Gastkonto Vollzugriffsberechtigungen geben, kann jeder Benutzer die Dokumente anderer Benutzer in der Druckerwarteschlange verwalten.

Methode 4

  1. Melden Sie sich als lokaler Administrator am Clientcomputer an und fügen Sie den Drucker hinzu.
  2. Klicken Sie auf dem Druckserver mit der rechten Maustaste auf den Drucker, klicken Sie auf Eigenschaften und dann auf die Registerkarte Erweitert.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Druckaufträge direkt zum Drucker leiten. Wenn Sie diese Option aktivieren, wird die Spooling-Funktion umgangen.
Weitere Informationen zu den Standard-NTFS-Berechtigungen finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
244600 Default NTFS Permissions in Windows 2000
148437 Default NTFS Permissions in Windows NT


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 271901 - Geändert am: Freitag, 19. März 2004 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kberrmsg kbprint kbnetwork kbprb KB271901
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com