MS12-051: Sicherheitsrisiko in Microsoft Office für Mac kann Rechteerweiterung ermöglichen. 10. Juli 2012

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2721015 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Microsoft hat das Sicherheitsbulletin MS12-051 veröffentlicht. Das Sicherheitsbulletin enthält alle wesentlichen Angaben zu den Sicherheitsupdates für Microsoft Office für Mac 2011. Das vollständige Sicherheitsbulletin finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://technet.microsoft.com/de-de/security/bulletin/ms12-051


Details zum Update

Es besteht ein Sicherheitsrisiko aufgrund der Art und Weise, wie Ordnerberechtigungen in bestimmten Microsoft Office 2011 für Mac 14.2-Installationen festgelegt sind. Das Update beseitigt dieses Sicherheitsrisiko.

Im Update enthaltene Verbesserungen

Das Update für Office für Mac 2011 14.2.3 enthält zudem die folgenden Verbesserungen:
  • Dieses Update behebt ein Problem, das bewirkt, dass einige OneDrive-Ordner (vormals SkyDrive) in Micorosft Document Connection statt als Ordner als Dateien mit Null Byte angezeigt werden.
  • Dieses Update stellt kritische Updates für die Verbindungszuverlässigkeit mit OneDrive (vormals SkyDrive) zur Verfügung.

Verbesserungen für Excel für Mac 2011

  • Dieses Update verbessert die Stabilität in Excel, wenn Sie eine PivotTable-Zeile oder -Spalte verschieben.
  • Dieses Update behebt ein Problem in Excel, wenn auch dann #REF zurückgegeben wird, wenn Links ignoriert werden.

Verbesserungen für Outlook für Mac 2011

  • Dieses Update behebt einige Probleme, die bewirken, dass in bestimmten IMAP-Konfigurationen wiederholt die Fehler "Postfach kann nicht erstellt werden", "unbekannter Namespace" oder "1025" angezeigt werden.
  • Dieses Update behebt ein Problem, dass dazu führt, dass in Outlook Details für bestimmte Kontakte nicht angezeigt werden, wenn Lync oder Communicator ausgeführt wird.
  • Dieses Update behebt ein Problem, das auftritt, wenn Benutzer auf Exchange-E-Mail-Nachrichten antworten oder diese weiterleiten, die von Exchange 2007-Servern heruntergeladen wurden. Wenn dieses Problem auftritt, fehlt im Nachrichtentext das Feld Datum.

    Um E-Mail-Nachrichten zu korrigieren, die bereits zwischengespeichert wurden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, der die E-Mail-Nachrichten enthält, wählen Sie Ordnereigenschaften, und wählen Sie dann unter Cache leeren die Option Cache leeren. Sie können das Exchange-Konto auch löschen und dann wieder hinzufügen, um es erneut zu synchronisieren.
  • Dieses Update behebt ein Problem, bei dem Benutzer möglicherweise doppelt vorhandene E-Mails haben, wenn sie Gmail verwenden und unter Verwendung von IMAP eine Verbindung zu Outlook herstellen. Dieses Problem erfordert, dass die Benutzer den Gmail-Ordner Alle Mails abonniert und Regeln für das Verschieben oder Kopieren haben, die ausgelöst werden, wenn im Ordner Alle Mails neue E-Mails angezeigt werden.
  • Dieses Update behebt ein Problem, bei dem einigen Benutzern, die IMAP-Konten haben, zeitweise ein Fehler des Typs "Zu viele gleichzeitige Verbindungen" angezeigt wird. Es steht nun eine Einstellung zur Verfügung, um das Abrufintervall zu steuern, das Outlook mit IMAP-Servern verwendet.

    Um diese Einstellung anzupassen, wählen Sie für das IMAP-Konto Extras, dann Konten und anschließend Erweitert. Bei dieser Einstellung werden alle IMAP-Ordner standardmäßig alle zwei Minuten synchronisiert.
  • Dieses Update behebt ein Verbindungsproblem, bei dem Outlook Verbindungen über einen Proxyserver herstellt, der die NTLM-basierte Authentifizierung verwendet.

Verbesserungen für Word für Mac 2011

  • Dieses Update verbessert die Integration der Vollbildansicht mit Word.

Bereits früher veröffentlichte Verbesserungen, die in diesem Update enthalten sind

Dieses Update enthält alle Verbesserungen, die in allen früheren Updates seit Update 14.1.0 für Microsoft Office für Mac 2011 veröffentlicht wurden. Weitere Informationen zu Verbesserungen in früheren Updates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
2555784 Hinweise zum Update 14.1.2 für Microsoft Office für Mac 2011

2598783 Hinweise zum Update 14.1.3 für Microsoft Office für Mac 2011

2644347 Hinweise zum Update 14.1.4 für Microsoft Office für Mac 2011

2685940 Hinweise zum Update 14.2.0 für Microsoft Office für Mac 2011

2705358 Hinweise zum Update 14.2.1 für Microsoft Office für Mac 2011

2665351 Hinweise zum Update 14.2.2 für Microsoft Office für Mac 2011

Voraussetzungen

Bevor Sie das Update 14.2.3 für Office 2011 installieren, stellen Sie sicher, dass auf dem Computer Mac OS X v10.5.8 oder eine spätere Version des Mac OS X-Betriebssystems ausgeführt wird.

Klicken Sie im Apple-Menü auf Über diesen Mac, um zu überprüfen, ob der Computer diese Voraussetzung erfüllt.

Bevor Sie das Office 2011 für Mac-Update 14.1.3 installieren, müssen Sie außerdem das Microsoft Office 2011 für Mac-Update 14.2 installiert haben.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um zu überprüfen, ob das Update auf Ihrem Computer installiert ist.
  1. Klicken Sie im Menü Gehe zu auf Programme.
  2. Öffnen Sie den Ordner "Microsoft Office 2011" und anschließend eine beliebige Office-Anwendung (z. B. Word).
  3. Klicken Sie im Menü Word auf Über Word.
  4. Vergleichen Sie im Dialogfeld Über Word die Versionsnummer neben Letztes installiertes Update.

Beziehen des Updates

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket 14.2.3 für Microsoft Office für Mac jetzt herunterladen

Veröffentlichungsdatum: 10. Juli 2012

Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Dazu wurde die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Aktualisierte Dateien

Eine vollständige Liste der durch dieses Update hinzugefügten oder geänderten Dateien erhalten Sie, indem Sie auf den Update Installer doppelklicken. Klicken Sie dann im Menü Ablage auf Dateien anzeigen.
Hinweise
  • Das Update 14.2.3 für Office 2011 ist auch über Microsoft AutoUpdate verfügbar. AutoUpdate ist ein Programm, das Microsoft-Software automatisch auf dem neuesten Stand hält.

    Starten Sie ein Microsoft Office-Programm, um AutoUpdate zu verwenden. Klicken Sie anschließend im Menü Hilfe auf Auf Updates überprüfen.

    Weitere Informationen zu Ressourcen für Office für Mac 2011 finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
    http://www.microsoft.com/germany/mac/default.mspx

Dateihashinformationen

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameSHA1-HashSHA256-Hash
Office2011-1423UpdateEN.dmg85A53CF30D4E80C218BC260596E75FA58FD9A6715B14B7D6296F4449B277A0FD27FCE723341CBDD6BB49CD3872B85183FFA87F53

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2721015 - Geändert am: Montag, 24. Februar 2014 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office for Mac 2011
  • Microsoft Office for Mac Academic 2011
  • Microsoft Office for Mac Home and Business 2011
  • Microsoft Office for Mac Home and Business 2011 Home Use Program
  • Microsoft Office for Mac Home and Student 2011
  • Microsoft Excel 2011 for Mac
  • Microsoft Lync for Mac 2011
  • Microsoft Outlook 2011 for Mac
  • Microsoft PowerPoint 2011 for Mac
  • Microsoft Word 2011 for Mac
Keywords: 
kbqfe kbfix kbexpertiseinter kbsecurity kbsecbulletin kbsecvulnerability kbbug kbsurveynew KB2721015
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com