Auf der Registerkarte Sicherheit für einige Einstellungen für die Gruppenrichtlinieneinstellungen für Internet Explorer 10 wird kein Status angezeigt.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 2733083
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Betrachten Sie das folgende Szenario, wenn Sie versuchen, Einstellungen für die Gruppenrichtlinien-Einstellungen für Internet Explorer 10 anzeigen:
  • Im Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor, erweitern Sie die folgenden Elemente:
    • Benutzerkonfiguration
    • Voreinstellungen
    • Einstellungen der Systemsteuerung
    • Internet-Einstellungen
  • Klicken Sie unter Internet-Einstellungen, Sie erstellen ein Gruppenrichtlinien für Internet-10-Element.
  • Sie klicken Sie auf der Sicherheit Registerkarte, um die Einstellungen dieser Registerkarte vornehmen.
In diesem Szenario gibt es keinen Hinweis auf die Registerkarte "Sicherheit" gibt an, ob der Schieberegler für die Sicherheitsstufe oder den geschützten Modus aktivieren Kontrollkästchen aktiviert oder deaktiviert.

Normalerweise gibt ein grünes oder rotes Häkchen an, ob die Einstellungen aktiviert oder deaktiviert sind. Diese Funktionalität ist nicht vorhanden, für die Schieberegler und das Kontrollkästchen Features der Registerkarte Sicherheit.

Abhilfe

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu umgehen.

Hinweis Diese Umgehungsmöglichkeit setzt voraus, dass die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  • Sie haben den Server zu einem Domänencontroller konvertiert.
  • Sie haben ein Element von Gruppenrichtlinien für Internet Explorer 10 erstellt.
  • Die Einstellungen für Internet Explorer-10 enthalten die Einstellungen für die Registerkarte Sicherheit.

Schritt 1: für den Schieberegler für die Sicherheitsstufe

Um dieses Problem speziell für den Schieberegler für die Sicherheitsstufe zu umgehen, deaktivieren Sie alle Elemente im Dialogfeld Einstellungen für die Zone. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf der Stufe anpassen Schaltfläche.

    Hinweis Das Dialogfeld Einstellungen für die Zone wird geöffnet.
  2. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle in der Liste.
  3. Drücken Sie die EINGABETASTE TASTE [F8] um alle Einstellungen zu deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf OK.

    Hinweis Die Tasten F5, F6, F7 und F8 arbeiten wie im folgenden Artikel in der Group Policy Blog beschrieben: Rot / Grün: GP Einstellungen funktioniert nicht, obwohl die Richtlinie angewendet und Gpupdate-\force.

Schritt 2: für das Kontrollkästchen geschützten Modus aktivieren

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem speziell für das Kontrollkästchen geschützten Modus aktivieren zu umgehen:
  1. In der Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor, ziehen Sie die InternetExplorer 10 Element aus, unter Internet-Einstellungen auf den Desktop.

    Hinweis Eine Kopie des Elements für Internet Explorer 10 sollten als XML-Datei auf dem Desktop angezeigt.
  2. Verwenden Sie einen Text-Editor wie Editor, so ändern Sie die XML-Datei, und Deaktivieren derGeschützten Modus aktivierendas Kontrollkästchen. Zu diesem Zweck hinzufügendeaktiviert = "1" jedes XML-Tag enthält, die den folgenden Wert:
    Name = "2500"
  3. Kopieren Sie die geänderte XML-Datei zu Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor in der ursprünglichen Präsentation InternetExplorer 10 Element.
  4. Testen Sie die Änderung. Zu diesem Zweck stellen Sie sicher, dass dieGeschützten Modus aktivieren Einstellung wird nicht in der HTML-Bericht der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole angezeigt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 2733083 - Geändert am: Samstag, 7. Juli 2012 - Version: 1.0
Keywords: 
kbmt KB2733083 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2733083
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com