Beschreibung der Spracherkennungs- in Word 2002 und der Handschrifterkennungsmethoden in Word 2002

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 278927 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft Word 2002 enthält zwei neue Methoden Spracherkennung und Handschrifterkennung der Eingabe.

Die Spracherkennungsfunktion bietet Ihnen die Möglichkeit, über ein Mikrofon buchstäblich mit Ihrem Computer zu "sprechen" In Word können Sie Text mit den entsprechenden Systemanforderungen diktieren oder zwischen dem Eingabemodus zwischen Befehl mit einem Mausklick oder einem gesprochenen Begriff umschalten, damit Sie Word steuern können, ohne auf die Menüs zu klicken.

Bei der Handschrifterkennungsfunktion können Sie Ihre Handschrift entweder durch Bewegen der Maus oder mit dem Zeichentablett eines Fremdanbieters (zum Beispiel der Firma Wacom oder Calcomp) eingeben Diese Eingaben können automatisch in Druckschrift konvertiert oder als so genanntes "Freihand" (Ink Object) in Ihrer eigenen Handschrift belassen werden Die Handschrifterkennungsfunktion unterstützt auch eine Zeichnungsfunktion, sodass Sie auch per Hand gezeichnete Skizzen in Ihr Microsoft Word-Dokument einbeziehen können

Diese neuen Features nutzen die SAPI 5-Engine, um den Sprachbefehls- und Diktiermodus zu aktivieren und zu deaktivieren Diese Modi werden mit der Sprachleiste gesteuert.


THEMEN

Weitere Informationen

Informationen zur Sprachleist

Der Balken Sprache erreicht eine Systemaktualisierung, die mit Microsoft Office XP installiert wird. Die Sprachleiste fügt Alternative Benutzereingabe-Geräte, die zugegriffen und an einem zentralen Standort gesteuert werden, und Features, auf die zugegriffen und und Features an einem zentralen Standort gesteuert werden, hinzu.

Die Sprachleiste wird in den Microsoft Office-Programmen in rechter oberer Ecke des Bildschirms angezeigt. Die Funktionen der Sprachleiste werden durch die Optionen bestimmt, die installiert werden. Keyboard Language, Correction, Mikrofon, Handwriting und Eingabemethodeneditor sind die grundlegenden Steuerelemente, auf die aus der Symbolleiste Sprache zugegriffen wird.

Sie können die Sprachleiste out of the way verschieben, indem Sie es vorübergehend ausblenden. Sie können die Sprachleiste auch schließen, so dass es nicht mehr angezeigt wird. Wenn Sie die Sprachleiste schließen, können Sie die Features für die Sprachleiste nicht verwenden.

Hinweis: Sie können die Sprachleiste nicht schließen, wenn Sie Eingabemethodeneditor installiert haben.

Entfernen der Eingabegebietsschemaleist

Die Sprachleiste ist nicht Erkennung Erkennung von Wortart oder Handschrift; es ist ein Update der Systemsteuerung System. Nachdem die Sprachleiste installiert wird, können Sie es nicht entfernen, indem Sie Setup dawegen verwenden, obwohl Sie es schließen oder minimieren können.

Wie Schließen der Sprachenleiste

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Sprachleiste, und klicken Sie dann auf Close the Language Bar. Klicken Sie auf OK, wenn Sie die folgende Meldung anzeigen:
Sie möchten die Sprachleiste schließen

Sie können die Sprachleiste wieder anzeigen, indem Sie im Dialogfenster "Textdienste und Eingabesprache" unter <UITerm>Einstellungen</UITerm> auf <UITerm>Eingabegebietsschema-Leiste</UITerm> klicken und dann das Kontrollkästchen <I>Eingabegebietsschema-Leiste auf dem Desktop anzeigen</I> aktivieren
Hinweis: Textdienste ist der richtige Name des Symbols Systemsteuerung.

Anzeigen der Eingabegebietsschemaleist

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sprachleiste anzuzeigen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellung, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung. (Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung, wenn Sie Microsoft Windows XP verwenden.)
  2. Doppelklicken Sie auf Regions- und Sprachoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sprache, und klicken Sie dann auf Detail,
  4. Klicken Sie in dem Abschnitt Voreinstellungen in dem Dialogaufforderungsfeld auf Sprachenleiste, und wählen Sie dann das Kontrolle-Kästchen Eingabegebietsschema-Leiste auf dem Desktop anzeigen aus.



Informationen zu den Systemvoraussetzungen für die Spracherkennun

Erkennungsantwortzeit hängt von der CPU-Geschwindigkeit und dem Systemarbeitsspeicher Ihres Computers mit Verfügbarkeit ab. Gute Antwortzeiten können Sie auf einem Pentium II-Computer mit einer Taktfrequenz von 400 Megahertz (MHz) und 128 Megabyte (MB) RAM erwarten Bei einem langsameren Computer oder weniger Arbeitsspeicher müssen Sie mit längeren Antwortzeiten rechnen

Die Mindestanforderungen für das Diktieren sind:
  • 400 Pentium mit MHz oder einen schnellere Computer
  • Mindestens 128 MB RA
  • Microsoft Windows 98 oder eine spätere Version, oder Microsoft Windows NT 4.0 oder eine spätere Versio
  • 5 oder späteres Microsoft Internet Explorer
  • Qualitativ hochwertig Close-talk (Kopfhörer) ein Mikrofon, das Verstärkung von Anpassung unterstützt
Hinweis: wenn Sie Spracherkennung unter Microsoft Windows 98 oder Microsoft Windows Millennium Edition (Me) installieren sucht das Setup program nur nach dem installed Mindest-Arbeitsspeicher. Wenn sie die Spracherkennung jedoch auf einem Computer mit Microsoft Windows NT 4.0, Microsoft Windows 2000 oder Windows XP installieren, prüft das Setupprogramm sowohl den minimal erforderlichen Arbeitsspeicher als auch die minimal erforderliche Prozessorgeschwindigkeit




Informationen zur Installation und Konfiguration der Spracherkennun

Das Feature "Spracherkennung" ist in den chinesischen (Chinesisch vereinfacht), englischen (US-amerikanisches Englisch) und japanischen Versionen von Microsoft Office verfügbar

Nach der Installation der Spracherkennung können Sie die Präzision der Spracherkennung erhöhen, indem Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen und den Computer auf Ihre individuelle Sprechweise trainieren Sie können das Training durchführen, indem Sie einen vorgegebenen Trainingstext laut vorlesen

Installieren der Spracherkennun

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Spracherkennung zu installieren
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellung, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung. (Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung, wenn Sie Windows XP verwenden.)
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Führen Sie einer folgend aus:
    • Klicken Sie auf Microsoft Office XP Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0 auf die Registerkarte Installieren/Deinstallieren, und klicken Sie auf Hinzufügen/Entfernen anschließend Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0.

      -oder-
    • Klicken Sie auf Programme ändern oder entfernen Windows XP und Sie in Windows 2000. Klicken Sie in der Liste installierter Programme auf Microsoft Office XP, und klicken Sie dann auf Ändern.
  4. Klicken Sie auf Features hinzufügen oder entfernen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Erweitern Sie in der Liste Zu installierende Features gemeinsam genutzte Office-Feature.
  6. Erweitern Sie Alternative Benutzereingabe.
  7. Klicken Sie auf das Symbol Sprache, und klicken Sie dann in dem Kontextmenü auf Alles vom Arbeitsplatz starten.
  8. Klicken Sie auf Aktualisieren, um Sprachenkomponenten zu installieren.

Aktivieren der Spracherkennun

Nachdem Sie die Spracherkennung installiert haben, wird der Microfon-Assistent ausgeführt Dieser Assistent wird gestartet, wenn Sie Ihren Computer neu starten, nachdem Sie Spracherkennung installieren oder wenn erstmals (in dem Menü Extras) auf Sprache klicken.

Hinweis: Sie können auf den Mikrofon-Assistenten von der Systemsteuerung auf neuem Symbol Sprache außerdem zugreifen. (Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellung, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung.) (Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung, wenn Sie Windows XP verwenden.)

Nachdem Sie die Schritte zur Einrichtung Ihres Mikrofons abgeschlossen haben, erfolgt die technische Installation der Spracherkennung Danach müssen Sie das Stimmentraining absolvieren (zu empfehlen sind mindestens zwei Sitzungen) Sie sollten dann in der Lage sein, mit mit der Spracherkennung zu beginnen und damit die Art und Weise, wie Sie mit Ihrem Computer interagieren, zu ändern

Klicken Sie auf Mikrofon auf die Sprachleiste, und klicken Sie dann auf Diktat oder Befehl, um Spracherkennung zu aktivieren.

Entfernen der Spracherkennun

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Spracherkennung zu entfernen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellung, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung. (Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung, wenn Sie Windows XP verwenden.)
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Führen Sie einer folgend aus:
    • Klicken Sie Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0, um Microsoft Office XP auf der Registerkarte Installieren/Deinstallieren auszuwählen, und klicken Sie auf Hinzufügen/Entfernen anschließend Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0.

      -oder-
    • Aktivieren Sie Programme ändern oder entfernen in dem Windows XP oder dem Windows 2000. Klicken Sie in der Liste installierter Programme auf Microsoft Office XP, und klicken Sie dann auf Ändern.
  4. Klicken Sie auf Features hinzufügen oder entfernen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Erweitern Sie in der Liste Zu installierende Features gemeinsam genutzte Office-Feature.
  6. Erweitern Sie Alternative Benutzereingabe.
  7. Klicken Sie auf das Symbol Sprache, und klicken Sie dann in dem Kontextmenü auf Nicht verfügbar.
  8. Klicken Sie auf Aktualisieren, um Sprachenkomponenten zu entfernen.
Wichtig: wenn Sie Spracherkennung entfernen, können Sie die Sprachleiste nicht entfernen. Finden Sie Weitere Informationen zu der Sprachleiste bitte unter Verwenden der About the Language Bar in diesem Artikel beschrieben

Erhalten Sie Weitere Informationen zu der Installation und dem Konfigurieren von Spracherkennung in dem Menü Hilfe Typ indem auf Microsoft Word-Hilfe klickt installing speechSuchen, die Themen anzuzeigen, kehrte in dem Office-Assistent, Antwortassistent und dann zurück.




Informationen zur Installation und Konfiguration der Handschriftenerkennun

Die Handschrifterkennungsfunktion ist in den Sprachenversionen von Microsoft Office für traditionelles Chinesisch, vereinfachtes Chinesisch, Englisch, Japanisch und Koreanisch verfügbar.

Zu dem Eingeben von Text von dem Schreibvorgang in beliebigem Office-Programm statt eingeben, verwenden Sie Handschrifterkennung.

Sie können mithilfe eines Eingabegeräts für Handschriften (wie beispielsweise einem Tablet PC oder einem Grafiktablett, wie es für 3D-Zeichenprogramme oder CAD-Software verwendet wird) oder mit der Maus Buchstaben und Texte schreiben

Ihre natürliche Handschrift wird auf eingegebenen Zeichen konvertiert und ist eingefügtes Inline mit vorhandenem beliebigem Text in der gleichen Größe als den vorhandenen Text. Sie können in Microsoft Word und Microsoft Outlook die Option außerdem auswählen, Text in handschriftlicher Form zu verlassen.

Folgen Sie den Anweisungen, die in der Dokumentation zu Ihrem Handheld-Gerät beschrieben sind, falls Sie handschriftliche Notizen, die Sie in Ihr Handheld-Gerät eingegeben haben, nach Microsoft Word konvertieren möchten

Informationen zur Installation der Handschriftenerkennun

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Handschrifterkennung zu installieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellung, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung. (Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung, wenn Sie Windows XP verwenden.)
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Führen Sie einer folgend aus:
    • Klicken Sie auf Microsoft Office XP Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0 auf die Registerkarte Installieren/Deinstallieren, und klicken Sie auf Hinzufügen/Entfernen anschließend Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0.

      -oder-
    • Klicken Sie auf Programme ändern oder entfernen Windows XP oder Sie in Windows 2000. Klicken Sie in der Liste installierter Programme auf Microsoft Office XP, und klicken Sie dann auf Ändern.
  4. Klicken Sie auf Features hinzufügen oder entfernen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Erweitern Sie in der Liste Zu installierende Features gemeinsam genutzte Office-Feature.
  6. Erweitern Sie Alternative Benutzereingabe.
  7. Klicken Sie auf das Symbol Handschrift, und klicken Sie dann in dem Kontextmenü auf Alles vom Arbeitsplatz starten.
  8. Klicken Sie auf Aktualisieren, um Handschriftkomponenten zu installieren.

Welche Verfahrensweise zu Turn auf Handschrifterkennung

Klicken Sie auf Handschrift auf die Sprachleiste, und wählen Sie dann die Eingabemethode aus, die bevorzugt wird. Sie können zum Beispiel aus den folgenden Eingabemethoden für die Handschrifterkennung auswählen
  • Wenn Sie auf Writing Pad klicken, wird angezeigt, wie Sie in welchem zeichnen können.

    -oder-
  • Wenn Sie auf Write Anywhere klicken, können Sie überall auf Ihrem Bildschirm schreiben. Ihr Schreibvorgang wird erkannt und an dem Einfügemarke platziert.

    -oder-
  • Wenn Sie auf Zeichenblock klicken, wird angezeigt, wie Sie in welchem in Ihrem Dokument gezeichnete Bilder einfügen können.

Entfernen der Handschriftenerkennun

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Handschrifterkennung zu entfernen
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellung, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung. (Klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung, wenn Sie Windows XP verwenden.)
  2. Doppelklicken Sie auf Software.
  3. Führen Sie einer folgend aus:
    • Klicken Sie auf Microsoft Office XP Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0 auf die Registerkarte Installieren/Deinstallieren, und klicken Sie auf Hinzufügen/Entfernen anschließend Microsoft Windows 98, Windows Millennium Edition ( Me ) oder Windows NT 4.0.

      -oder-
    • Klicken Sie auf Programme ändern oder entfernen Windows XP oder Sie in Windows 2000. Klicken Sie in der Liste installierter Programme auf Microsoft Office XP, und klicken Sie dann auf Ändern.
  4. Klicken Sie auf Features hinzufügen oder entfernen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Erweitern Sie in der Liste Zu installierende Features gemeinsam genutzte Office-Feature.
  6. Erweitern Sie Alternative Benutzereingabe.
  7. Klicken Sie auf das Symbol Handschrift, und klicken Sie dann in dem Kontextmenü auf Nicht verfügbar.
  8. Klicken Sie auf Aktualisieren, um Handschriftkomponenten zu entfernen.
Wichtig: wenn Sie Handschrifterkennung entfernen, können Sie die Sprachleiste nicht entfernen. Finden Sie Weitere Informationen zu der Sprachleiste bitte unter Verwenden der About the Language Bar in diesem Artikel beschrieben

Klicken Sie auf die folgende Artikelanzahl, um weitere Informationen zu erhalten, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base zu lesen:
283160 Handwriting Recognition Frequently Asked Questions
Klicken Sie in dem Menü Hilfe Typ auf Microsoft Word-Hilfe zu mehrerem Anzeigen von Informationen zu dem Installieren und dem Verwenden von Handschrifterkennung handwritingSuchen, die Themen anzuzeigen, kehrte in dem Office-Assistent, Antwortassistent und dann zurück.

Eigenschaften

Artikel-ID: 278927 - Geändert am: Mittwoch, 14. Februar 2007 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbspeech kbhandwriting kbhowto KB278927 KbMtde kbmt
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 278927
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com