Auswirkungen einer Remotedesktopverbindung auf Windows XP Professional

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 280828 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D280828
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
280828 How a Remote Desktop Connection Affects Windows XP Professional
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Microsoft Windows XP Professional bei Verwendung einer Remotedesktopverbindung funktioniert.

Weitere Informationen

Windows XP Professional enthält Remotedesktopfunktionalität, mit der Sie eine Remoteverbindung zur Konsole über einen Terminaldiensteclient herstellen können. Nur jeweils ein Benutzer kann einen Windows XP Professional-Computer benutzen, entweder über Anmeldung an der Konsole oder über eine Remoteverbindung. Dabei sind folgende Szenarien möglich.

Keine Verwendung der schnellen Benutzerumschaltung

Kein Benutzer an der Konsole angemeldet

Wenn keine Benutzer an der Konsole eines Windows XP Professional-Computers angemeldet sind, kann jedes Mitglied der Gruppen "Administratoren" oder "Remotedesktopbenutzer" eine Remotedesktopverbindung herstellen.

Administrator an der Konsole angemeldet

Wenn ein Administrator an der Konsole eines Windows XP Professional-Computers angemeldet ist, kann jedes Mitglied der Gruppe "Administratoren" eine Remotedesktopverbindung herstellen.
Wenn ein Nicht-Administrator versucht, eine Verbindung herzustellen, können Sie folgende Fehlermeldung erhalten:
Der Benutzer <Domäne oder Computername>\<Benutzername> ist momentan an diesem Computer angemeldet. Nur der aktuelle Benutzer oder ein Administrator kann sich an diesem Computer anmelden.
Wenn ein Administrator versucht, eine Verbindung herzustellen und momentan an der Konsole angemeldet ist, kann der Administrator sofort eine Remoteverbindung zu dieser Konsolensitzung herstellen.

Wenn < Administrator1 > an der Konsole angemeldet ist und < Administrator2 > versucht, eine Verbindung herzustellen, erhalten Sie folgende Fehlermeldung:
Der Benutzer <Domäne oder Computername>\<Benutzername> ist momentan an diesem Computer angemeldet. Falls Sie den Vorgang fortsetzen, wird die Windows-Sitzung des Benutzers abgebrochen, und alle nicht gespeicherten Daten gehen verloren. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?
Anmerkung: Wenn < Administrator2 > den Vorgang fortsetzt und sich anmeldet, kann die Verbindung von < Administrator1 > getrennt werden.

Nicht-Administrator an der Konsole angemeldet

Wenn ein Nicht-Administrator an der Konsole eines Windows XP Professional-Computers ist, kann nur dieser Benutzer oder ein Mitglied der Gruppe "Administratoren" eine Remotedesktopverbindung herstellen.

Wenn < Benutzer1 > an der Konsole angemeldet ist und < Benutzer2 > versucht, eine Verbindung herzustellen, erhalten Sie folgende Fehlermeldung:
Der Benutzer <Domäne oder Computername>\<Benutzername> ist momentan an diesem Computer angemeldet. Nur der aktuelle Benutzer oder ein Administrator kann sich an diesem Computer anmelden.
Wenn ein Nicht-Administrator versucht, eine Verbindung herzustellen und momentan an der Konsole angemeldet ist, kann der Nicht-Administrator sofort eine Remoteverbindung zu dieser Konsolensitzung herstellen.

Wenn ein Nicht-Administrator an der Konsole angemeldet ist und ein Administrator versucht, eine Verbindung herzustellen, können Sie folgende Fehlermeldung erhalten:
Der Benutzer <Domäne oder Computername>\<Benutzername> ist momentan an diesem Computer angemeldet. Falls Sie den Vorgang fortsetzen, wird die Windows-Sitzung des Benutzers abgebrochen, und alle nicht gespeicherten Daten gehen verloren. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?
Wenn der Administrator den Vorgang fortsetzt, kann die Verbindung des Nicht-Administrators getrennt werden. Eine Remoteverbindung eines Administrators hat immer Vorrang gegenüber anderen Verbindungen. Deshalb wird die Verbindung des lokalen Benutzers (Administrator oder Nicht-Administrator) bei Anmeldung eines Administrators getrennt.

Schnelle Benutzerumschaltung ist aktiviert

Das Verhalten bei aktivierter schneller Benutzerumschaltung unterscheidet sich vom Verhalten bei nicht aktivierter schneller Benutzerumschaltung, da der angemeldete Benutzer nicht abgemeldet wird. Stattdessen wird die Verbindung getrennt, und die Sitzung kann später wieder aufgenommen werden.

Wenn ein Benutzer versucht, eine Remotedesktopverbindung zu einem Remotecomputer herzustellen, an dem jemand angemeldet ist (Administrator oder Benutzer mit eingeschränkten Berechtigungen), erhält er folgende Fehlermeldung:
Der Benutzer <Domäne oder Computername>\<Benutzername> ist momentan an diesem Computer angemeldet. Wenn Sie den Vorgang fortsetzen, muss <Benutzername> vom Computer getrennt werden. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?
Der am Remotecomputer angemeldete Benutzer erhält folgende Fehlermeldung:
<Domäne oder Computername>\<Benutzername> versucht, eine Verbindung mit diesem Computer herzustellen. Wenn Sie diesen Vorgang zulassen, wird Ihre Verbindung getrennt. Sie können jedoch zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Möchten Sie die Verbindungsherstellung zulassen?
Wenn der Benutzer auf Nein klickt, erhält der Remotebenutzer folgende Meldung:
<Domäne oder Computername>\<Benutzername> ist momentan an diesem Computer angemeldet und lässt Ihnen das Herstellen einer Verbindung nicht zu.
Wenn der Benutzer auf Ja klickt oder ein paar Sekunden lang nichts tut, wird die Verbindung des Remotebenutzers automatisch hergestellt und die Verbindung des momentanen Benutzers getrennt.

Wenn ein Benutzer versucht, eine Remoteverbindung herzustellen, und es ist entweder niemand am Remotecomputer angemeldet oder der Benutzer selbst, wird die Verbindung automatisch hergestellt.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 280828 - Geändert am: Donnerstag, 18. Oktober 2001 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbinfo kbtool KB280828
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com