UPDATE: Timeout Error tritt bei großen Dimensionen in Dimensions-Editor oder Assistent auf

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 281117 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Ob # FEHLER: 11122 (Plato 7.x)
Wichtig: dieser Artikel enthält Information zu dem Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierun
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Bei dem Fertigstellen des Entwurfs einer großen Dimension in Dimensions-Assistent, während die Ebenenelemente automatisch zählen Option ausgewählt ist, wird folgende Fehlermeldung möglicherweise Ihnen angezeigt:
Kann die Elemente nicht zählen der ' XYZ'level. Kann das Re-Cord-Set nicht öffnen. Fehler: Timeout lief ab.
Bei Dimensions-Editor kann der Fehler ebenfalls auftreten.

Ursache

Die Befehlszeitüberschreitung in OLAP-Manager wird auf 30 Sekunden gesetzt. Wenn das Zählen der Elemente länger 30 Sekunden dauert, wird die Fehlermeldung Ihnen angezeigt.

Lösung

Microsoft SQL Server 2000 (Analysis Services)

Installieren Sie den neusten Service Pack für das Microsoft SQL Server 2000 (Analysis Services Components Sql2kasp1.exe) um dieses Problem zu beheben. Klicken Sie auf die folgende Artikelanzahl, um weitere Informationen zu erhalten, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base zu lesen:
290211 INF: wie Erhalten des neusten SQL Server 2000 Service Pack

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt

Microsoft SQL Server 2000 Analysis Services

Dieses Problem wurde erstmals in den Analysis Services Components of Microsoft SQL Server 2000 Service Pack 1 behoben.
Notiz: das neue Timeout ist drei Minuten und nach drei Minuten tritt das Timeout mehr auf.

Weitere Informationen

Mit der Eigenschaft Member Count in Dimensions-Editor können Sie das Member Count manuell eingeben aber wenn Sie auf die Schaltfläche in dem Feld Eigenschaft klicken oder wenn auf Dimensionselemente zählen in dem Menü Extras klicken, werden aufgefordert hinsichtlich die Elemente automatisch gezählt werden möchten ob. Dieser zählende Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie auf Ja als Reaktion an dieser Eingabeaufforderung klicken kann die Fehlermeldung, die in dem "Symptom" Abschnitt beschrieben wird Ihnen angezeigt werden und Sie müssen einen Wert manuell eingeben.

Notiz: vergewissern Sie sich, dass Sie eine genaue Anzahl für diese Ebenen eingeben, da der Aggregationsentwurf stark auf diese Anzahlen beruht. Für die Anzahl der Elemente können Sie ein Tool wie z. B. SQL Query Analyzer und Abfrage verwenden, um die Elemente zu zählen.

Um die Nummer der Elemente für eine bestimmte Dimensionsebene zurückzugeben, können Sie zu der folgenden SQL-Abfrage ähnliche Syntax verwenden:
SELECT COUNT(DISTINCT <FIELD_NAME>) FROM <TABLE_NAME>

Eigenschaften

Artikel-ID: 281117 - Geändert am: Montag, 24. Februar 2014 - Version: 4.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2000 Analysis Services
  • Microsoft SQL Server OLAP Services
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbbug kbfix kbsqlserv2000sp1fix kbssas800sp1fix KB281117 KbMtde kbmt
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 281117
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com