Aktualisierte "Sp2.cat" zur Lösung von Versionsproblemen mit Hotfixes verfügbar, die nach Service Pack 1 veröffentlicht wurden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 281767 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D44372
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
281767 Updated Sp2.cat Available to Resolve Versioning Issues with Post Service Pack 1 Hotfixes
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Unter bestimmten Umständen kann die Windows 2000 Service Pack 1 (SP1)-Katalogdatei (Sp2.cat), die in Hotfixes nach Windows 2000 SP1 enthalten ist, eine unkorrekte Version aufweisen. Alle auf Windows 2000 SP1 folgenden Hotfixes, bei denen dieses Problem auftrat, wurden neu erstellt und enthalten nun eine aktualisierte Katalogdatei "Sp2.cat".

Wenn mehrere auf Windows 2000 SP1 folgende Hotfixes auf Ihrem Computer installiert sind, und ein Hotfix weist das Versionsproblem mit "Sp2.cat" auf, kann der Computer dadurch beeinträchtigt werden. Abhängig von der Reihenfolge, in der die Hotfixes installiert wurden, wird möglicherweise eine neuere Hotfix-Datei "Sp2.cat" durch eine ältere Version ersetzt.

Dieses Problem tritt nur bei englischsprachigen Hotfixes auf.

Lösung

Weitere Informationen zur Behandlung dieses Problems und zum Beziehen des neuesten Service Packs für Windows 2000 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
260910 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten
Die Lösung zu diesem Problem besteht aus einem Prozess, der zwei Schritte enthält. In Schritt 1 installieren Sie ein Programm, mit dessen Hilfe Sie überprüfen können, ob Ihr Computer von diesem Problem betroffen ist. In Schritt 2 installieren Sie eine aktualisierte Katalogdatei für die auf Windows 2000 SP1 folgenden Hotfixes, die Ihren Computer vor diesem Problem schützt.

  1. Microsoft stellt ein Programm zur Verfügung, mit dessen Hilfe Sie überprüfen können, ob Ihr Computer von diesem Problem betroffen ist. Dieses Programm untersucht alle auf Ihrem Computer installierten Windows 2000-Hotfixes, um zu bestimmen, ob eines der vorhandenen aktuellen Hotfixes betroffen ist. Weitere Informationen zu diesem Programm und zu dessen Installation finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    282784 Qfecheck.exe überprüft Installation von Hotfixes für Windows 2000 und Windows XP
  2. Installieren Sie die aktualisierte Windows 2000 Nach-SP1-Katalogdatei.
    • Windows 2000 SP1 enthält ein Update, mit dem .cat-Dateien während ihrer Installation dynamisch gelesen werden können. Sie müssen daher den Computer nicht neu starten, nachdem Sie dieses Paket angewendet haben.

      Laden Sie folgende Datei herunter, wenn Windows 2000 SP1 auf Ihrem Computer installiert ist:
      Bild minimierenBild vergrößern
      Download
      Q281767_w2k_sp2_x86_en.exe jetzt downloaden
    • Windows 2000-basierte Computer ohne SP1 lesen Kataloginformationen, wenn das System gestartet wird. Nachdem Sie dieses Paket installiert haben, werden Sie aufgefordert, den Computer neu zu starten.

      Laden Sie folgende Datei herunter, wenn Windows 2000 SP1 nicht auf Ihrem Computer installiert ist:
      Bild minimierenBild vergrößern
      Download
      Q285083_w2k_sp2_x86_en.exe jetzt downloaden
    Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
    Microsoft hat die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war, um diese Datei auf Viren zu prüfen. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.
Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:
   Datum        Zeit   Größe    Dateiname
   --------------------------------------
   12/14/2000  05:11a  626,702  Sp2.cat
				

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Windows 2000 Service Pack 2 behoben.

Weitere Informationen

Jedes Microsoft-Hotfix für Windows 2000 enthält eine Katalogdatei. Diese Katalogdatei enthält die Informationen, die von der Windows-Dateischutzfunktion verwendet werden, um die Dateien in dem Hotfix-Paket zu überprüfen. Bei Hotfixes, die auf Windows 2000 SP1 folgen, ist dies die Datei "Sp2.cat". Weitere Informationen zur Windows-Dateischutzfunktion finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
222193 Beschreibung des Features "Windows-Dateischutz"
Hotfix-Katalogdateien sind kumulativ. Die neueste Hotfix-Datei enthält Informationen für alle Hotfixes, die zuvor erstellt wurden. Dadurch kann eine andere Version der Datei installiert werden, während frühere Hotfix-Dateien weiterhin gültig bleiben.

Dieses Problem betrifft die folgenden Microsoft Sicherheitsbulletin-Updates, auf die auf der folgenden Microsoft-Website verwiesen wird:
http://www.microsoft.com/technet/security
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-036
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    262694 Böswilliger Benutzer kann Computersuchdienst herunterfahren
  • Sicherheitsbulletin:
    MS04-044
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    267559 Denial of Service/Verzeichnis durchsuchbar bei GET für HTR-Datei
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-047
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    269239 NetBIOS-Anfälligkeit kann zu Namenskonflikten führen
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-050
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    267843 Windows 2000-Telnetserver reagiert nach Binäreingaben nicht mehr
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-052
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    269049 Durch die Registrierung aufgerufene Programme verwenden den Standardsuchpfad
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-053
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    269523 Sicherheitsproblem: Dienststeuerungs-Manger lässt Identitätswechsel bei Named Pipe zu
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-057
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    269862 Patch für Problem mit Kanonisierungsfehler freigegeben
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-058
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    256888 Internet Information Service liefert Quellcode der ASP-Datei
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-059
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    273735 INFO: beheben Sie Liste für das Microsoft Virtual Machine-Build 3316
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-060
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    260347 Update für Cross-Site-Scripting-Probleme
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-065
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    272736 Windows 2000 Still Image Service Exposes User Elevation Vulnerability
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-066
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    272303 RPC-Server-Dienst reagiert nicht mehr
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-067
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    272743 HTML-E-Mail-Link übermittelt Benutzernamen und Kennwort
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-069
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    270676 Benutzer konnten Vollzugsriff eines Systems via der Sicherheit-Status-IME-Anfälligkeit "Erkennung in vereinfachtem Chinesisch" erhalten
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-070
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    266433 Patch für zahlreiche Anfälligkeiten bei LPC-Port-Systemaufrufen
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-075
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    275526 INFO: beheben Sie Liste für das Microsoft Virtual Machine-Build 3318
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-077
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    273854 Dienstverweigerung mit Microsoft NetMeeting
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-080
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    274149 IIS: In IIS können Cookies nicht als sicher gekennzeichnet werden
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-081
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    277007 INFO: beheben Sie Liste für das Microsoft Virtual Machine-Build 3319
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-083
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    274835 Pufferüberlauf im Netzwerkmonitor kann Sicherheitsmangel verursachen
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-084
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    278499 Update für Sicherheitsanfälligkeit im Indexdienst verfügbar
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-085
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    278511 Patch für Sicherheitsanfälligkeit in ActiveX-Parameter-Gültigkeitsprüfung
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-086
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    277873 Patch für Web Server-Sicherheitsanfälligkeit beim Parsen einer Dateianforderung verfügbar
  • Sicherheitsbulletin:
    MS00-089
    Microsoft Knowledge Base-Artikel
    274372 Patch für Sicherheitsproblem mit der Domänenkontosperrung veröffentlicht

Eigenschaften

Artikel-ID: 281767 - Geändert am: Montag, 24. Februar 2014 - Version: 6.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbbug kbfix kbgraphxlinkcritical kbwin2000presp2fix kbqfe kbsetup kbhotfixserver KB281767
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com