XADM: Benutzer empfangen direkten 5.7.1 und 5.7.3 Unzustellbarkeitsberichte

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 283287 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn ein Benutzer eine Nachricht sendet, kann der Benutzer eine der folgenden non-Delivery Reports (NDR) angezeigt:
  • EINE 5.7.1 NDR:
    From:    System Administrator  
    Sent:    Thursday, August 17, 2000 8:08 PM 
    To:      User Two 
    Subject: Undeliverable: Message Subject
    
    Your message did not reach some or all of the intended recipients. 
    
          Subject:  Message Subject 
          Sent:     8/17/00 8:07 PM 
    
    The following recipient(s) could not be reached: 
    
          User Three on 8/17/00 8:07 PM 
                You do not have permission to send to this recipient.  For 
       assistance, contact your system administrator. 
                <SERVERNAME.domain.edu #5.7.1>
    						
  • EINE 5.7.3 NDR:
    -----Original Message----- 
       From:    System Administrator  
       Sent:    Tuesday, September 12, 2000 8:04 PM 
       To:      User Four; User Five
       Subject: Undeliverable: RE: Subject 2 
    
       Your message did not reach some or all of the intended recipients. 
    
          Subject:  RE: Subject 2 
          Sent:     9/12/2000 8:04 PM 
    
       The following recipient(s) could not be reached: 
    
          User Four on 9/12/2000 8:04 PM 
                The recipient could not be processed because it would 
       violate the security policy in force 
                <E2K.domain.edu #5.7.3> 
    
          User Five on 9/12/2000 8:04 PM 
                The recipient could not be processed because it would 
       violate the security policy in force 
                <E2K.domain.edu #5.7.3>
    						

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn ein SMTP-Thread eine Funktion, die bewirkt, den SMTP-Thread aufruft dass, der den Sicherheitskontext des anderen Sicherheitskonto imitieren. Wenn der SMTP-Thread erfolgt wird zurückgesetzt wieder in den ursprünglichen Sicherheitskontext ausführen alle nie die erforderlichen Aufgaben, die SMTP-thread. Diese anderen Sicherheitskontext eignet sich für die erste Aufgabe, die der SMTP-Thread auszuführen, jedoch bei der SMTP-Thread erneut für eine andere Aufgabe, den Sicherheitskontext verwendet wird, ist falsch und manche Funktionen schlagen fehl.

Der SMTP-Prozess enthält einen Pool von Arbeitsthreads. Die Thread-Verwendung randomized; jeder Thread wird nicht immer übertragen Sie den gleichen Codepfad jedes Mal. Wenn ein Thread unten dieser Codepfad Reisen, kann den Sicherheitskontext ändern. Beim nächsten dieser Thread verwendet wird, es möglicherweise keine Nachricht zugestellt, da der Thread den falschen Kontext verfügt. Dies geschieht nicht an jeden Thread im Threadpool, weshalb Exchange 2000 zum Generieren von NDRs zufällig scheint.

Lösung

Installieren Sie das neueste Service Pack für Microsoft Exchange 2000 Server, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
301378XGEN: Beziehen des neuesten Service Packs für Exchange 2000 Server
Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute (oder höher) aufweisen:

Komponente: SMTP

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion
Davex.dll6.0.4418.45

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft Exchange 2000 Server handelt. Dieses Problem wurde erstmals im Microsoft Exchange 2000 Server Service Pack 1.

Weitere Informationen

Dieses Update stellt sicher, dass alle Codepfade, die ein Thread verwendet den Sicherheitskontext wieder in den ursprünglichen Sicherheitskontext zurücksetzen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 283287 - Geändert am: Montag, 3. Februar 2014 - Version: 1.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbmt kbbug kbexchange2000presp1fix kbfix kbqfe KB283287 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 283287
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com