Erstellen von Wasserzeichen in Word 2002 und Word 2003

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 285055 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D285055
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
285055 How to create watermarks in Word 2002 and in Word 2003
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Wasserzeichen dienen dazu, Text oder eine Grafik hinter einen Dokumenttext zu drucken. Wasserzeichen sind transparent und Text oder ein eingefügtes Objekt, die über ein Wasserzeichen gedruckt werden, sind deutlich sichtbar. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie Folgendes in einem Microsoft Word-Dokument durchführen können:
  • Erstellen eines Text- oder Bildwasserzeichens
  • Ändern der Position eines Wasserzeichens auf einer Seite
  • Festlegen der Seiten, auf denen ein Wasserzeichen angezeigt wird

Hinzufügen eines Textwasserzeichens

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um unter Verwendung des Befehls Gedrucktes Wasserzeichen einem Word-Dokument ein Textwasserzeichen hinzuzufügen:
  1. Starten Sie Word.
  2. Zeigen Sie im Menü Format auf Hintergrund, und klicken Sie dann auf Gedrucktes Wasserzeichen.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Gedrucktes Wasserzeichen auf Textwasserzeichen.
  4. Geben Sie im Feld Text die Worte Eigenes Wasserzeichen ein.
  5. Wählen Sie im Feld Schriftart die Schrift Century Gothic aus.
  6. Klicken Sie im Feld Größe auf Auto.
  7. Wählen Sie im Feld Farbe die Option Türkis aus.
  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Halbtransparent (Standardeinstellung).
  9. Klicken Sie neben Layout auf die Option Diagonal.
  10. Klicken Sie auf OK. Das gerade erstellte Wasserzeichen ist auf der Dokumentseite sichtbar.

Hinzufügen eines Bildwasserzeichens

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um unter Verwendung des Befehls Gedrucktes Wasserzeichen einem Word-Dokument ein Bildwasserzeichen hinzuzufügen:
  1. Öffnen Sie ein neues Word-Dokument.
  2. Zeigen Sie im Menü Format auf Hintergrund, und klicken Sie dann auf Gedrucktes Wasserzeichen.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Gedrucktes Wasserzeichen auf Bildwasserzeichen.
  4. Klicken Sie auf Bild auswählen.
  5. Suchen Sie das gewünschte Bild, wählen Sie es aus, und klicken Sie anschließend auf Einfügen.
  6. Klicken Sie im Feld Skalierung auf Auto.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auswaschen (Standardeinstellung).
  8. Klicken Sie auf OK. Das gerade erstellte Wasserzeichen ist auf der Dokumentseite sichtbar.
Hinweise
  • Wenn Sie das Kontrollkästchen Features deaktivieren eingeführt nach (klicken Sie im Menü Extras auf Optionen , und klicken Sie auf die Registerkarte Speichern) aktivieren, ist der Befehl Gedrucktes Wasserzeichen nicht verfügbar.
  • Wenn Sie das Dokument im Weblayout anzeigen, erscheint das Wasserzeichen nicht.

Ändern der Position eines Wasserzeichens

Wenn Sie ein Wasserzeichen einfügen, zeigt Word dieses Wasserzeichen standardmäßig zentriert auf der Seite an. Wasserzeichen befinden sich auf der Ebene der Kopf- und Fußzeile des Word-Dokuments. Um daher die Position eines Wasserzeichens zu verändern, arbeiten Sie auf der Ebene der Kopf- und Fußzeile. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Kopf- und Fußzeile.

    Sie können nun das Wasserzeichen ändern.
  2. Klicken Sie einmal auf das Wasserzeichen, um es zu markieren.
  3. Wenn es sich bei dem Wasserzeichen um ein Textwasserzeichen handelt, klicken Sie im Menü Format auf WordArt.

    Wenn das Wasserzeichen ein Bild ist, klicken Sie im Menü Format auf Bild.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Layout, und klicken Sie anschließend auf Erweitert.
  5. Verwenden Sie auf der Registerkarte Bildposition die Optionen unter Horizontal und Vertikal, um die Position des Wasserzeichens zu verändern.

Festlegen der Seiten, auf denen ein Wasserzeichen angezeigt wird

Da Wasserzeichen zur Ebene der Kopf- und Fußzeilen gehören, können Sie Abschnitte verwenden, um die Seiten festzulegen, auf denen ein Wasserzeichen angezeigt wird. Dies liegt daran, dass Sie verschiedene Kopf- und Fußzeilen in unterschiedlichen Abschnitten eines Dokuments haben können. Um Abschnitte zu erstellen, fügen Sie Abschnittswechsel ein. Anschließend löschen Sie das Wasserzeichen aus den Abschnitten, in denen das Wasserzeichen nicht angezeigt werden soll. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie im Word-Dokument auf den oberen Bereich einer Seite, auf der das Wasserzeichen nicht angezeigt werden soll.
  2. Klicken Sie im Menü Einfügen auf Manueller Wechsel.
  3. Klicken Sie unter Abschnittswechsel auf Nächste Seite, und klicken Sie dann auf OK.
  4. Klicken Sie auf eine Seite in dem Abschnitt, in dem das Wasserzeichen nicht angezeigt werden soll.
  5. Klicken Sie im Menü Ansicht auf Kopf- und Fußzeile.
  6. Klicken Sie auf der Symbolleiste Kopf- und Fußzeile auf Mit vorheriger verknüpfen.

    Dies unterbricht die Verbindung zwischen der Kopf- und der Fußzeile im aktuellen Abschnitt und der Kopf- und Fußzeile im vorherigen Abschnitt. Wie vorherige wird nicht mehr in der oberen rechten Ecke der Kopf- oder Fußzeile angezeigt.

    Hinweis: Wenn Mit vorheriger verknüpfen nicht angezeigt wird, befinden Sie sich möglicherweise im ersten Abschnitt des Dokuments. Die Statusleiste in Word gibt den Bereich an, in dem sich der Cursor derzeit befindet.
  7. Klicken Sie einmal auf das Wasserzeichen, und drücken Sie dann die Taste [ENTF].

    Das Wasserzeichen wird aus allen Seiten im aktuellen Abschnitt gelöscht.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Abschnittswechseln und Kopf- und Fußzeilen finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
211432 Allgemeine Informationen zu Kopfzeilen und Fußzeilen in Word
291184 Beschreibung von Abschnitt unterbricht in Word
Weitere Informationen zu Problemen, die beim Drucken eines Wasserzeichens auftreten können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
286902 WD2002: Wasserzeichen und WordArt-Objekte werden als schwarzer Block ausgedruckt
Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Wasserzeichens zu einem Dokument finden Sie in der integrierten Hilfe von Microsoft Word. Klicken Sie im Menü ? auf Microsoft Word-Hilfe und geben Sie Hintergrund oder Wasserzeichen hinzufügen in den Office- oder Hilfeassistenten ein. Klicken Sie anschließend auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.

Weitere Informationen zum Entfernen eines Wasserzeichens aus einem Dokument finden Sie in der integrierten Hilfe von Microsoft Word. Klicken Sie im Menü ? auf Microsoft Word-Hilfe und geben Sie Hintergrund oder Wasserzeichen entfernen in den Office- oder Hilfeassistenten ein. Klicken Sie anschließend auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.

Weitere Informationen zur Fehlerbehandlung bei Wasserzeichen finden Sie in der integrierten Hilfe von Microsoft Word. Klicken Sie im Menü ? auf Microsoft Word-Hilfe und geben Sie Hintergrund oder Wasserzeichen: Problembehandlung in den Office- oder Hilfeassistenten ein. Klicken Sie anschließend auf Suchen, um das Thema anzuzeigen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 285055 - Geändert am: Montag, 19. März 2007 - Version: 3.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbgraphic kbhowtomaster KB285055
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com