Problembehandlung in Outlook, wenn keine E-Mail-Nachrichten gesendet oder empfangen werden können

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 286040 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung



Dieser Artikel beschreibt die Problembehandlung in Microsoft Outlook, wenn das Senden oder Empfangen von E-Mails nicht möglich ist. In diesem Artikel werden die Problembehandlungsschritte für Outlook 2007, Outlook 2003 und Outlook 2002 beschrieben. Wenn Sie eine frühere Version von Outlook verwenden, suchen Sie im Abschnitt "Ähnliche Probleme und Lösungen" nach einem Artikel, der sich auf Ihre Version bezieht. Dieser Artikel richtet sich an Einsteiger und leicht fortgeschrittene Benutzer.
Wenn Sie den Artikel zuerst ausdrucken, erleichtert dies möglicherweise die Durchführung der einzelnen Schritte.

Bevor Sie mit der Problembehandlung beginnen, prüfen Sie, ob Sie eine Internetverbindung herstellen können

Sie sollten zuerst herausfinden, ob Sie eine Internetverbindung herstellen können. Wenn eine Internetverbindung besteht, Sie aber keine E-Mails senden oder empfangen können, fahren Sie mit Methode 1 fort, um ein neues E-Mail-Profil zu erstellen.

Wenn Sie keine Internetverbindung herstellen können, kann dies der Grund dafür sein, dass Sie keine E-Mails senden oder empfangen können. Wenden Sie sich an Ihren ISP. Nachdem die Internetverbindung wiederhergestellt worden ist, versuchen Sie, sich selbst eine E-Mail zu senden, um zu überprüfen, ob das Problem behoben ist. Wenn Sie weiterhin keine E-Mails senden oder empfangen können, nachdem die Internetverbindung wiederhergestellt wurde, fahren Sie mit Methode 1 fort.

Methode 1: Erstellen eines neuen E-Mail-Profils

Video: Erstellen und Konfigurieren eines E-Mail-Profils in Outlook (Video ist nur auf Englisch verfügbar)

Bild minimierenBild vergrößern
assets video1
uuid=2a3ef886-a3b7-4e34-a13d-65b7ffb41737 VideoUrl=http://www.microsoft.com/de-de/showcase/details.aspx?uuid=2a3ef886-a3b7-4e34-a13d-65b7ffb41737
Bild minimierenBild vergrößern
assets video2

Schritt 1: Öffnen Sie das Dialogfeld "E-Mail-Setup".

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie Control in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Wenden Sie abhängig von der Windows-Version, die auf Ihrem Computer ausgeführt wird, eines der folgenden Verfahren an:
    • Windows XP:

      Wenn die Kategorieansicht geöffnet ist, klicken Sie auf Benutzerkonten und danach auf Mail.
      Wenn Sie nicht die Kategorieansicht verwenden, doppelklicken Sie auf "E-Mail".
    • Windows Vista:

      Klicken Sie auf Benutzerkonten und anschließend auf E-Mail.
  3. Das Dialogfeld E-Mail-Setup wird geöffnet.

Schritt 2: Starten des Assistenten für neue Profile

  1. Klicken Sie auf Profile anzeigen.
  2. Klicken Sie auf Hinzufügen, um den Assistenten für neue Profile zu starten.

Schritt 3: Erstellen eines Profils

  1. Geben Sie Test in das Feld Profilname ein, und klicken Sie auf OK, um dem neuen E-Mail-Profil einen Namen zu geben.
  2. Wenden Sie das entsprechende Verfahren für Ihre Outlook-Version an:
    • Microsoft Office Outlook 2010
      1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Servereinstellungen manuell konfigurieren.
      2. Klicken Sie auf Weiter.
      3. Klicken Sie auf der Seite Dienst auswählen auf Internet E-Mail.
      4. Klicken Sie auf Weiter.
      5. Füllen Sie die Felder im Dialogfeld Internet-E-Mail-Einstellungen aus. Vergewissern Sie sich, dass die Einstellung Kontotyp auf POP3 festgelegt ist.

        Hinweis Geben Sie die Angaben von Ihrem ISP oder E-Mail-Administrator in das Feld Posteingangsserver und das Feld Postausgangsserver (SMTP) ein.
      6. Klicken Sie auf Weiter, befolgen Sie die Anweisungen, um das Einrichten Ihres Kontos abzuschließen, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.
      7. Das neue Profil wird erstellt. Fahren Sie mit Schritt 4 fort.
    • Microsoft Office Outlook 2007
      1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Servereinstellungen manuell konfigurieren.
      2. Klicken Sie auf Weiter.
      3. Klicken Sie auf der Seite E-Mail-Dienst auswählen auf Internet-E-Mail.
      4. Klicken Sie auf Weiter.
      5. Füllen Sie die Felder im Dialogfeld Internet-E-Mail-Einstellungen aus. Vergewissern Sie sich, dass die Einstellung Kontotyp auf POP3 festgelegt ist.

        Hinweis Geben Sie die Angaben von Ihrem ISP oder E-Mail-Administrator in das Feld Posteingangsserver und das Feld Postausgangsserver (SMTP) ein.
      6. Klicken Sie auf Weiter, befolgen Sie die Anweisungen, um das Einrichten Ihres Kontos abzuschließen, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.
      7. Das neue Profil wird erstellt. Fahren Sie mit Schritt 4 fort.
    • Microsoft Office Outlook 2003 und frühere Versionen von Outlook
      1. Klicken Sie auf Ein neues E-Mail-Konto hinzufügen.
      2. Klicken Sie auf Weiter.
      3. Klicken Sie auf POP3.
      4. Klicken Sie auf Weiter.
      5. Füllen Sie die Felder im Dialogfeld Internet-E-Mail-Einstellungen aus. Vergewissern Sie sich, dass die Einstellung Kontotyp auf POP3 festgelegt ist.

        Hinweis Geben Sie die Angaben von Ihrem ISP oder E-Mail-Administrator in das Feld Posteingangsserver und Postausgangsserver (SMTP) ein.
      6. Klicken Sie auf Weiter.
      7. Klicken Sie auf Fertig stellen.
      8. Das neue Profil wird erstellt. Fahren Sie mit Schritt 4 fort.

Schritt 4: Festlegen des Standardprofils

  1. Wählen Sie im Dialogfeld E-Mail unter Beim Start von Microsoft Outlook dieses Profil verwenden das neue Profil aus, das Sie in Schritt 3 erstellt haben.
  2. Klicken Sie auf OK.
  3. Verwenden Sie Outlook zum Senden einer E-Mail.

    Wenn Sie die E-Mail fehlerfrei empfangen, haben Sie die Problembehandlung abgeschlossen.

    Wenn Sie die E-Mail nicht erhalten, wurde das Problem durch das Erstellen eines neuen Profils nicht behoben. versuchen Sie es mit Methode 2.

    Hinweis Wenn Sie über eine DFÜ-Verbindung eine Internetverbindung herstellen, kann Ihnen dieser Artikel leider nicht weiterhelfen. Im Abschnitt "Weitere Schritte" finden Sie zusätzliche Optionen.

Methode 2: Festlegen von TCP/IP als Standardprotokoll

Wenn das Problem durch das Erstellen eines neuen Profils nicht behoben wurde, ist TCP/IP möglicherweise nicht als Standardprotokoll eingerichtet. Gehen folgendermaßen Sie vor, um TCP/IP als Standardprotokoll für die Internetverbindung festzulegen.

Schritt 1: Öffnen Sie das Dialogfeld mit den Netzwerkverbindungseigenschaften

  1. Wenden Sie abhängig von der Windows-Version, die auf Ihrem Computer ausgeführt wird, eines der folgenden Verfahren an:
    • Windows XP oder Windows 2000: Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
    • Windows Vista: Klicken Sie auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      VistaStartButton
      .
  2. Geben Sie ncpa.cpl ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste, um das Fenster Netzwerkverbindungen zu öffnen.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Internetverbindung, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    Hinweis Wenn im Fenster Netzwerkverbindungen mehrere Verbindungen angezeigt werden, sollte bei der Verbindung, die als Internetverbindung verwendet wird, die Zeichenfolge Verbunden oder etwas Ähnliches angezeigt werden.

Schritt 2: Überprüfen, dass die Verbindung TCP/IP verwendet

  1. Stellen Sie auf der Registerkarte Allgemein sicher, dass das Kontrollkästchen Internetprotokoll (TCP/IP) aktiviert ist. Wenn es nicht aktiviert ist, klicken Sie auf das Kontrollkästchen Internetprotokoll (TCP/IP), um es zu aktivieren.
  2. Klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.
  4. Verwenden Sie Outlook zum Senden einer E-Mail.

    Wenn Sie die E-Mail fehlerfrei empfangen, haben Sie die Problembehandlung abgeschlossen.

    Wenn Sie die E-Mail nicht erhalten, konnte Ihnen, dieser Artikel leider nicht weiterhelfen. Im Abschnitt "Weitere Schritte" finden Sie zusätzliche Optionen.

Ähnliche Probleme und Lösungen

Eine Microsoft Outlook 2000-Version dieses Artikels finden Sie unter 254832.
Eine Microsoft Outlook 98-Version dieses Artikels finden Sie unter 256572.
Eine Microsoft Outlook 97-Version dieses Artikels finden Sie unter 256574.

Weitere Schritte

Wenn diese Methoden Ihnen nicht weitergeholfen haben, suchen Sie auf der Microsoft Support Services-Website nach anderen Lösungen für das Problem. Auf der Microsoft Support Services-Website werden unter anderem folgende Dienste angeboten:
  • Suche in der Knowledge Base: Hier finden Sie technische Supportinformationen und Selbsthilfetools für Microsoft-Produkte.
  • Solution Center: Hier finden Sie produktspezifische häufig gestellte Fragen und Antworten sowie spezielle Supportthemen.
  • Weitere Supportoptionen: Stellen Sie Ihre Fragen im Web, wenden Sie sich an Microsoft Support Services, oder teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Falls die Probleme beim Senden und Empfangen von E-Mails in Outlook weiterhin auftreten, sollten Sie sich an den Support wenden:
http://support.microsoft.com/contactus?ln=de#tab0

Weitere Informationen

Sonstige Internet-Verbindungsprobleme

Die folgende Liste enthält weitere mögliche Ursachen für Probleme mit der Internetverbindung:
  • Bei den meisten Internetadressen und Verbindungseinstellungen muss auf korrekte Groß-/Kleinschreibung geachtet werden. Stellen Sie sicher, dass die Schreibung korrekt ist.
  • Stellen Sie eine Internetverbindung her, und starten Sie Outlook. Falls Ihnen bei dem Versuch, E-Mails zu senden oder zu empfangen, eine Fehlermeldung angezeigt wird, überprüfen Sie zusammen mit Ihrem Internetdienstanbieter alle Internet-E-Mail-Einstellungen. Möglicherweise haben Sie nicht die Adresse des E-Mail-Servers, sondern die Adresse eines DNS-Servers oder News-Servers eingegeben.
  • Remotemail-Konfigurationen können zu unerwarteten Ergebnissen führen. Wenn Sie einen Dienst für Remotemail konfigurieren, kann es zu Verbindungsunterbrechungen kommen. In diesem Fall kann auch E-Mail u. U. nicht wie erwartet gesendet oder empfangen werden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 286040 - Geändert am: Freitag, 29. März 2013 - Version: 7.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Outlook 2007
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbhowto kbexpertiseinter kbceip kbtshoot kbemail kbconfig kbvideocontent KB286040
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com