InternetExplorer möglicherweise nicht ordnungsgemäß einen Benutzer zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert.

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 286338
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D286338
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Unter bestimmten Bedingungen wird Internet Explorer nicht ordnungsgemäß einen Benutzer zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert, auch wenn der Benutzer als autorisierter Benutzer angemeldet ist.

Die Bedingungen für dieses Problem auftreten, wenn ein Benutzer mehrere Instanzen von Internet Explorer 5.5-Browser in einer bestimmten Sitzung ausgeführt hat. Unter diesen Umständen ist es möglich, dass ein ordnungsgemäß authentifizierter Benutzer zur Eingabe von Anmeldeinformationen beim Zugriff auf einen Webserver aufgefordert konnte. Dies ist ein Problem, wenn die Ziel-Webserver das Abfrage und Antwort Sicherheitsschema von Windows NT LAN Manager (NTLM) verwendet.

Ursache

Dieses Verhalten tritt auf, wenn der Browser die ins-Konfigurationsdatei verwendet wird. Dieses Problem ist isoliert und tritt auf, wenn die erste Instanz des Browsers versucht, Zone-Sicherheitsinformationen aus der Registrierung zu lesen und diese Instanz des Browsers nicht die richtigen Sicherheitszone der Website zu ermitteln kann. Dies geschieht, weil die andere Instanz des Browsers ist dabei, den Zugriff auf die dieselben Registrierungsschlüssel verwenden. Unter diesen Bedingungen wechselt die erste Instanz von Internet Explorer zu der restriktivste Modus, der den angemeldeten Benutzer für die Anmeldeinformationen des Benutzers entspricht.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, beziehen Sie das neueste Servicepack für Internet Explorer Version 5.5. Weitere Informationen klicken Sie auf die folgende Artikelnummer klicken, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
276369 Wie Sie das neueste Internet Explorer 5.5 Servicepack erhalten
Die englische Version dieses Updates sollte die folgenden Dateiattribute haben oder höher:
   Date        Time    Version         Size       File name
   -----------------------------------------------------------
   10/20/2000  03:50p  5.50.4522.1800  4,153,296  Advpack.dll
   03/12/2001  10:17a  5.50.4522.1800     31,080  Ieexcep.cat
   09/19/2000  04:42p  5.50.4522.1800     10,240  Instcat.exe
   03/12/2001  10:17a  5.50.4522.1800      7,470  Q286338.cat
   03/12/2001  10:17a  5.50.4522.1800      1,552  Q286338.inf
   03/08/2001  11:41a  5.50.4522.1800    456,976  Urlmon.dll
   11/21/1997  08:10a  5.50.4522.1800     21,504  Verinst.exe
   10/20/2000  03:50p  5.50.4522.1800      2,272  W95inf16.dll
   10/20/2000  03:50p  5.50.4522.1800      4,608  W95inf32.dll
				

Abhilfe

Um dieses Problem zu umgehen, kommentieren Sie den Schlüssel der Zone-Einstellungen in der ins-Konfigurationsdatei.

Beispiel: Die vorherige Konfiguration von der.INS-Datei

[ExtRegInf]
inetcorp=*,inetcorp.inf,DefaultInstall
SecZones=*,seczones.inf,DefaultInstall
[Sicherheit Einfuhren]
ImportSecZones = 1
[ExtRegInf.Hklm]
SecZones=seczones.inf,IeakInstall.Hklm
inetcorp=inetcorp.inf,IeakInstall.HKLM
[ExtRegInf.Hkcu]
SecZones=seczones.inf,IeakInstall.Hkcu
inetcorp=inetcorp.inf,IeakInstall.HKCU

Beispiel: Empfehlungen für die Konfiguration von der.INS-Datei

[ExtRegInf]
inetcorp=*,inetcorp.inf,DefaultInstall
SecZones=*,seczones.inf,DefaultInstall
[Sicherheit Einfuhren]
ImportSecZones = 1
[ExtRegInf.Hklm]
;SecZones=seczones.inf,IeakInstall.Hklm
inetcorp=inetcorp.inf,IeakInstall.HKLM
[ExtRegInf.Hkcu]
;SecZones=seczones.inf,IeakInstall.Hkcu
inetcorp=inetcorp.inf,IeakInstall.HKCU

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die am Anfang dieses Artikels aufgeführt sind. Dieses Problem wurde erstmals in Internet Explorer Version 5.5 Service Pack 2.

Weitere Informationen

Wenn Internet Explorer konfiguriert ist, eine ins-Datei verwenden, wird die ins-Datei verschiedene INF-Dateien Anpassen von Internet Explorer ausgeführt. Ist eines der Anpassungen der Zone-Anpassung, die in der Datei Seczones.inf definiert ist.

Wenn Internet Explorer die ins-Datei downloadet und wird konfiguriert, geschieht dies verschiedene Registrierung Vorgänge, von denen löschen und Neuerstellen von den Internet-Settings\zonemap-Schlüssel ist. Internet Explorer hält einen Handle für diesen Schlüssel intern und verwendet dieses Handle Zugriff auf alle Informationen unter diesem Schlüssel. Wenn eine neue Instanz von Internet Explorer geöffnet wird, es noch einmal ins-Datei heruntergeladen und konfiguriert sie. Beim Konfigurieren, Internet Explorer wieder löscht und den Schlüssel Zonemap erstellt.

Es ist möglich, dass die erste Instanz versucht, den Registrierungsschlüssel verwenden und Internet Explorer geschlossen wird, da das Betriebssystem diesen Schlüssel als gelöscht markiert, und jede Operation Registrierung kann nicht durchgeführt werden. Dies geschieht, da die zweite Instanz von Internet Explorer öffnen und Löschen von Operationen in den Registrierungsschlüsseln Zonemap ausführt. In diesem Fall wird der Benutzer sieht das Authentifizierungsdialogfeld in der ersten Instanz von Internet Explorer, da die erste Instanz von Internet Explorer kann nicht die Zonemap für einen bestimmten URL ermittelt werden, und die sicherste Konfiguration, die den Benutzer zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert werden.

Da der Zone-Einstellungen-Schlüssel unter HKCU und HKLM ist, und beide identisch sind, verhindert dies das Löschen des HKCU Teils der Schlüssel Zonemap, der löst das Problem Internet Explorer.

Die Auswirkungen der vorgeschlagenen Änderung ist, dass für jeden Benutzer auf diesem Computer, Internet Explorer wird nun nicht mehr auf den HKCU-Schlüssel schreiben, und liest alle Informationen aus HKLM-Schlüssel.

Dies ist völlig in Ordnung in fast allen Fällen außer den folgenden beiden:
  • Wenn der Administrator hat den HKLM-Schlüssel für den Schreibzugriff gesperrt, und Hinzufügen zur Liste der Domänen entfernen, sollten Sie als Intranet- oder Zoneneinstellungen geändert werden soll, funktioniert dies nicht da des Schlüssels HKLM gesperrt ist.
  • Wenn die ins-Datei neu erstellt wird, muss der Kunde zu diesem Zeitpunkt diese Zeile auskommentieren merken.

Eigenschaften

Artikel-ID: 286338 - Geändert am: Sonntag, 28. Oktober 2012 - Version: 4.0
Keywords: 
kbhotfixserver kbqfe kbfix kbie550presp2fix kbprb kbmt KB286338 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 286338
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Disclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com