Gewusst wie: Programmierung das Dokumentobjektmodell (DOM) in zwei XML-Dokumenten Seriendruck

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 286817 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt ein VBA-Codebeispiel, das veranschaulicht, wie Programm die MSXML-DOM (Document Object Model) zum Zusammenführen der Daten, die in zwei identische XML-Dokumenten enthalten ist.

Weitere Informationen

Zusammenführen von Daten, die in zwei oder mehr identische XML-Dokumenten in ein einzelnes XML-Dokument enthalten ist, ist häufig erforderlich. Die Code und die Methode, die in diesem Artikel demonstriert können weitere erweitert werden, um drei oder mehr XML-Dokumenten zusammenzuführen. Wenn eine neuere Version von MSXML in Side-by-Side-Modus installiert wurde, müssen Sie explizit die Globally Unique Identifiers (GUIDs) oder Programm-IDs für diese Version verwenden, Ausführen des Beispielcodes. MSXML, Version 4.0 kann beispielsweise nur im Modus Seite-an-Seite installiert werden. Weitere Informationen über die Codeänderungen, die zum Ausführen des Beispielcodes mit MSXML 4.0-Parser erforderlich sind, finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
305019INFO: MSXML 4.0 bestimmten GUIDs und ProgIds
  1. Öffnen Sie eine leere Textdatei in Microsoft Editor.
  2. Kopieren Sie den folgenden XML-Code in den Editor, und speichern Sie die Datei als xmlbooks1.xml :
    <?xml version="1.0"?>
    <Books>
       <Book>
          <Title>XML Step By Step</Title>
          <Publisher>MS Press</Publisher>
       </Book>
       <Book>
          <Title>Developing XML Solutions</Title>
          <Publisher>MS Press</Publisher>
       </Book>
    </Books>
    					
  3. Öffnen Sie eine neue Textdatei im Editor.
  4. Kopieren Sie den folgenden XML-Code in den Editor, und speichern Sie die Datei als xmlbooks2.xml :
    <?xml version="1.0"?>
    <Books>
       <Book>
          <Title>Beginning XML</Title>
          <Publisher>Wrox</Publisher>
       </Book>
       <Book>
          <Title>Professional XML</Title>
          <Publisher>Wrox</Publisher>
       </Book>
    </Books>
    					
  5. Öffnen Sie ein neues Standard EXE-Projekt in Visual Basic 6.0. Form1 wird standardmäßig erstellt.
  6. Festlegen von im Menü Projekt einen Projektverweis auf Microsoft XML, V3. 0 oder höher.
  7. Platzieren Sie eine Befehlsschaltfläche auf Form1. Command1 wird standardmäßig erstellt.
  8. Kopieren Sie den folgenden Code in der Click-Ereignisprozedur der Befehlsschaltfläche:
    ' In the ProgIDs below, change 30 to reflect the installed version of the Microsoft XML Parser.
    ' For example, use Dim doc1 As MSXML2.DOMDocument40 for MSXML 4.
    
    Dim doc1 As MSXML2.DOMDocument30
    Dim doc2 As MSXML2.DOMDocument30
    Dim doc2Node As MSXML2.IXMLDOMNode
    
    Set doc1 = New MSXML2.DOMDocument30
    Set doc2 = New MSXML2.DOMDocument30
    
    doc1.Load "d:\xmlbooks1.xml"
    doc2.Load "d:\xmlbooks2.xml"
    
    For Each doc2Node In doc2.documentElement.childNodes
      doc1.documentElement.appendChild doc2Node
    Next
    
    MsgBox doc1.xml
    
    doc1.save "d:\AllXMLBooks.xml"
    					
  9. Der vorangehende Code lädt die zwei XML-Dokumente, die in den Schritten 1 bis 4 in zwei MSXML DOMDocument-Objekte erstellt werden. Der Code führt dann die Daten in xmlbooks2.xml in die Instanz das DOMDocument-Objekt mit den Daten in xmlbooks1.xml zusammen. Dies wird erreicht durch Durchlaufen der untergeordneten Knoten des Dokumentelements des doc2 DOMDocument-Objekts und jede von Ihnen an das Dokumentelement doc1 DOMDocument anfügen. Schließlich wird die zusammengeführte XML in ein Feld Meldung angezeigt und in einer Datei auf dem Datenträger gespeichert.
  10. Öffnen Sie AllXMLBooks.xml in Microsoft Internet Explorer um zusammengeführte XML-Dokument anzuzeigen, und beachten Sie den folgenden XML-:
    <?xml version="1.0"?>
    <Books>
    	<Book>
    		<Title>XML Step By Step</Title>
    		<Publisher>MS Press</Publisher>
    	</Book>
    	<Book>
    		<Title>Developing XML Solutions</Title>
    		<Publisher>MS Press</Publisher>
    	</Book>
    	<Book>
    		<Title>Beginning XML</Title>
    		<Publisher>Wrox</Publisher>
    	</Book>
    	<Book>
    		<Title>Professional XML</Title>
    		<Publisher>Wrox</Publisher>
    	</Book>
    </Books>
    					

Eigenschaften

Artikel-ID: 286817 - Geändert am: Donnerstag, 1. Juli 2004 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft XML Parser 2.0
  • Microsoft XML Parser 2.5
  • Microsoft XML Parser 2.6
  • Microsoft XML Parser 3.0
  • Microsoft XML Core Services 4.0
  • Microsoft Visual Basic 5.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Visual Basic Enterprise Edition for Windows 6.0
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Enterprise Edition Service Pack 3
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Enterprise Edition Service Pack 4
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Professional Edition
Keywords: 
kbmt kbhowto KB286817 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 286817
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com