WD2002: Wasserzeichen und WordArt-Objekte werden als schwarzer Block ausgedruckt

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 286902 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D286902
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
286902 WD2002: Watermark and WordArt Objects Are Printed as Black Block
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie ein Microsoft Word-Dokument ausdrucken, das ein Wasserzeichen oder ein WordArt-Objekt enthält, werden das Wasserzeichen oder das WordArt-Objekt als durchgehend schwarzer Block ausgedruckt.

Ursache

Dieses Problem kann bei den folgenden Druckern in Verbindung mit den folgenden Betriebssystemen auftreten:
  • HP LaserJet 4MV in Verbindung mit Microsoft Windows 2000
  • HP LaserJet 4+ in Verbindung mit Microsoft Windows 98 (Wasserzeichen ist zu dunkel)
  • HP Color LaserJet 4500 in Verbindung mit Microsoft Windows 98 oder Microsoft Windows 2000
Dieses Problem tritt nur auf, wenn der Drucker nicht auf den Rastermodus eingestellt ist und das Wasserzeichen als halbtransparent definiert wurde, oder wenn die WordArt-Transparenz auf 50% festgelegt ist.

Abhilfe

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben.

Methode 1: Druckertreiber aktualisieren

Fragen Sie den Hersteller Ihres Druckers, ob ein aktualisierter Druckertreiber verfügbar ist, durch den dieses Problem behoben werden kann. Weitere Informationen dazu, wie Sie den Hersteller Ihres Druckers erreichen können, finden Sie in einem der folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
65416 Hardware and Software Third-Party Vendor Contact List, A-K

60781 Hardware and Software Third-Party Vendor Contact List, L-P

60782 Hardware and Software Third-Party Vendor Contact List, Q-Z

Methode 2: Verwenden Sie den Rastermodus

Stellen Sie den Grafikmodus Ihres Druckers auf "Raster" ein. Um den Grafikmodus Ihres Druckers zu ändern, führen Sie bitte die folgenden Schritte aus (in Abhängigkeit davon, mit welchem Drucker Sie arbeiten, können diese Schritte etwas anders aussehen):
  1. In Word klicken Sie im Menü Datei auf Drucken.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Drucken auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Druckereigenschaften auf die Registerkarte Optionen.
  4. In der Liste Grafikmodus wählen Sie bitte die Option Raster aus.

Methode 3: Deaktivieren des Kontrollkästchens "Halbtransparent"

Verwenden Sie die Option Halbtransparent bitte nicht in Verbindung mit einem Wasserzeichen. Um ein Wasserzeichen einzufügen, ohne dabei die standardmäßige Option Halbtransparent zu verwenden, gehen Sie bitte wie folgt vor:
  1. Zeigen Sie im Menü Format auf Hintergrund und klicken Sie dann auf Gedrucktes Wasserzeichen.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Gedrucktes Wasserzeichen auf Textwasserzeichen.
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Halbtransparent und klicken Sie auf OK.

Methode 4: Transparenzprozentsatz ändern

Legen Sie den Transparenzwert für WordArt nicht auf 50% fest. Um die Transparenzeinstellung für ein WordArt-Objekt zu ermitteln und bei Bedarf zu ändern, gehen Sie bitte wie folgt vor:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das WordArt-Objekt. Klicken Sie im Kontextmenü auf WordArt formatieren.
  2. Sehen Sie sich im Dialogfeld WordArt formatieren die Einstellung im Feld Transparenz an und ändern Sie diese Einstellung bei Bedarf.
  3. Klicken Sie auf OK.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Die in diesem Artikel erwähnten Drittanbieterprodukte werden von einem Lieferanten hergestellt, der von Microsoft unabhängig ist; Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 286902 - Geändert am: Montag, 24. Februar 2014 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbbug kbdta kbnofix KB286902
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com