SO WIRD'S GEMACHT: Bereitstellen der Office XP-Webkomponenten in einem Office-Programm

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 288732 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D288732
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
288732 HOW TO: Deploy the Office XP Web Components in an Office Program
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Wenn ein Benutzer, der keine Office XP-Webkomponenten auf seinem Computer installiert hat, auf eine Webseite zugreift, die eine Office XP-Webkomponente enthält, wird möglicherweise eine Meldung ähnlich der folgenden angezeigt:
Sie müssen über Microsoft Internet Explorer 4.01 Service Pack 1 (SP1) oder höher und die Microsoft Office XP-Webkomponenten verfügen, um diese Webseite interaktiv benutzen zu können.

Klicken Sie hier, um Microsoft Office XP-Webkomponenten zu installieren.

Weitere Informationen finden Sie auf der Microsoft Office-Website.
Je nachdem, ob sich die Webseite in Ihrem Intranet oder im Internet befindet, müssen Sie die Downloadadresse, die der Link Klicken Sie hier um die Office XP-Webkomponenten zu installieren. angibt, möglicherweise manuell ändern. Dieser Artikel liefert Ihnen Methoden, wie Sie diese Informationen für Computer ändern, die die Microsoft Office XP-Webkomponenten über ein Intranet und auch über das Internet installieren müssen.

Hinweis: Sie benötigen Microsoft Internet Explorer 4.01 oder höher, um HTML-Dokumente verwenden zu können, die Office Spreadsheet-, Office PivotTable- oder Office Chart-Komponenten enthalten. Sie benötigen Microsoft Internet Explorer 5 oder höher, um zu einer Datenzugriffsseite zu browsen, die mithilfe von Microsoft Access 2002 erstellt wurde.



Installation über ein Intranet

Wenn Sie eine Webseite veröffentlichen, zeigt der Link zum Installieren der Office-Webkomponenten standardmäßig zu dem Speicherort, von dem Sie ursprünglich Office XP installiert haben. Wenn der Speicherort der Office-Installation ein Netzwerkserver war, der allen Benutzern in Ihrer Firma zugänglich ist, müssen Sie möglicherweise keine Änderungen an Ihren Webseiten vornehmen. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch Ihre Webseiten so einrichten, dass der Link zum Installieren der Office XP-Webkomponenten auf einen beliebigen Server in Ihrem Netzwerk zeigt.

Sie können die Downloadadresse für das Setupprogramm der Office XP-Webkomponenten festlegen, indem Sie das Installationsverzeichnis beim Entwerfen der Komponente und vor dem Speichern der Webseite definieren. Folgen Sie hierzu den Schritten des Office-Programms, mithilfe dessen Sie Ihre Webseiten veröffentlichen.

Hinweis: Sie können mit diesen Schritten entweder einen Datei-URL oder einen HTTP-URL festlegen.



Microsoft Excel 2002

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Weboptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Dateien.
  4. Führen Sie im Bereich Office-Steuerelemente folgende Schritte durch:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Office-Webkomponenten downloaden.
    2. Geben Sie in das Feld Speicherort den Pfad zum Stammordner der Office XP-Netzwerkfreigabe ein, und klicken Sie danach auf OK.

      Wenn Excel eine Webseite erstellt, wird für die Installation der Office XP-Webkomponenten der vollständige Pfad zu Setup.exe automatisch erstellt. Wenn Sie beispielsweise in das Feld Speicherort die Adresse http://server/Officexp eingeben, wird in die Webseite der Pfad http://server/Officexp/Files/OWC/Setup.exe geschrieben.
  5. Klicken Sie auf OK.


Microsoft FrontPage 2002

Wenn Sie eine der Office-Webkomponenten in eine Webseite einfügen, wird der Pfad für den Webkomponenten-Installer automatisch hinzugefügt. Sie können diesen Pfad ändern, indem Sie die folgenden Schritte durchführen. Mit dieser Vorgehensweise können Sie aber nur den Pfad auf der aktiven Seite ändern. Wenn Sie den Pfad für alle Seiten ändern möchten, in die Sie eine der Office-Webkomponenten einfügen, befolgen Sie die im Abschnitt "Microsoft Excel 2002" in diesem Artikel beschriebenen Schritte, oder modifizieren Sie die Registrierungsinformationen wie im Abschnitt "Zugehörige Registrierungsinformationen" in diesem Artikel beschrieben.
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Komponente. Klicken Sie danach mit der linken Maustaste auf ActiveX-Steuerelementeigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte OBJECT-Tag.
  3. Blättern Sie im Bereich Alternative Darstellung im Feld HTML durch den Text, und ändern Sie anschließend den Pfad in \Files\OWC\Setup.exe um. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.


Microsoft Access 2002

  1. Öffnen oder erstellen Sie eine Datenzugriffsseite.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Weboptionen auf die Registerkarte Dateien.
  4. Führen Sie im Bereich Office-Steuerelemente folgende Schritte durch:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Office-Webkomponenten downloaden.
    2. Geben Sie in das Feld Speicherort den Pfad zur Office XP-Netzwerkfreigabe ein. Wenn Sie beispielsweise in das Feld Speicherort die Adresse http://server/Officexp eingeben, wird in die Webseite der Pfad http://server/Officexp/Files/OWC/Setup.exe geschrieben.
    3. Klicken Sie auf OK.


Lizenzierungshinweise

In der Standardeinstellung wird beim Installieren der Office-Webkomponenten eine statische Laufzeitlizenz ausgestellt, sofern auf dem Computer weder Office XP, Access 2002, Excel 2002 noch FrontPage 2002 installiert ist Das heißt, dass die Steuerelemente zwar auf einer Webseite angezeigt werden können, aber keine Interaktion möglich ist. Organisationen, die einen Enterprisevertrag, einen Select-Vertrag oder einen Maintenance-Vertrag für Office XP besitzen und Office XP in Phasen bereitstellen möchten, können früheren Benutzern von Office XP erlauben, Komponenten-basierte Webseiten für Benutzer freizugeben, die noch nicht über Office XP verfügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor, um die von Microsoft Internet Explorer unterstützte Lizenzierung zu verwenden:
  1. Beziehen Sie eine Kopie der Datei "Lpk_Tool.exe", die in Visual Studio (CD 2 der Professional Edition und CD 3 der Enterprise Edition) enthalten ist.
  2. Kopieren Sie die Datei "LPK_Tool.exe" auf einen Computer, auf dem Office XP-Webkomponenten bereits installiert sind.
  3. Doppelklicken Sie auf LPK_Tool.exe.
  4. Wählen Sie im Dialogfeld License Package Authoring Tool in der Liste Available controls die folgenden Elemente:
    • Microsoft Office Chart 10.0
    • Microsoft Office PivotTable 10.0
    • Microsoft Office Spreadsheet 10.0
  5. Klicken Sie auf Add.
  6. Klicken Sie auf Save & Exit.
  7. Geben Sie in das Dialogfeld Speichern unter einen Namen für die Datei .lpk ein. Klicken Sie anschließend auf Speichern.
  8. Klicken Sie auf OK, wenn Meldungen angezeigt werden, die Ihnen mitteilen, dass die Lizenzpaket-Datei erfolgreich erstellt wurde.
  9. Kopieren Sie die Datei ".lpk", die Sie erstellt haben, in den gleichen Ordner wie die Datei, die die Office XP-Webkomponenten auf Ihrem Webserver enthält.
  10. Öffnen Sie in einem Texteditor die Datei, die die Office XP-Webkomponenten enthält.
  11. Fügen Sie in den Abschnitt <BODY> des Dokuments den folgenden Text ein, und beachten Sie, dass der Text im ersten <OBJECT>-Tag im Abschnitt <BODY> angezeigt werden muss:
    <OBJECT CLASSID = "clsid:5220cb21-c88d-11cf-b347-00aa00a28331">
    <PARAM NAME="LPKPath" VALUE="license.lpk">
    </OBJECT>
    					
    Hinweis: Sie müssen in dem Beispiel lediglich den Namen der Lizenzdatei ".lpk" ändern. In dem Beispiel wird der Name "License.lpk" verwendet, den Sie durch den Pfad und Namen der von Ihnen erstellten ".lpk"-Datei ersetzen müssen. Behalten Sie die Eigenschaft "Name" des <PARAM>-Tags als "LPKPath" bei, und setzen Sie für den <PARAM>-Tag des Objekts "Lizenz-Manager" die Eigenschaft "Wert" auf den Dateinamen und -pfad der LPK-Datei. Dieser Pfad ist möglicherweise ein relativer Pfad. Er muss jedoch nicht auf eine UNC-Freigabe oder einen URL einer anderen Domäne verweisen.

    Beispiel:

    Nehmen Sie an, dass sich die HTML-Datei im Pfad \\server\share\myPage.html befindet, und nehmen Sie weiter an, dass sich die Lizenzdatei eine Ebene tiefer befindet, und zwar im Pfad \\server\share\LPK\License.lpk. In diesem Fall sieht der HTML-Code folgendermaßen aus:
    <OBJECT CLASSID = "clsid:5220cb21-c88d-11cf-b347-00aa00a28331">
    <PARAM NAME="LPKPath" VALUE="LPK\License.lpk">
    </OBJECT>
    					
    Weitere Informationen zur Lizenzierung von ActiveX-Steuerelementen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    159923 HOWTO: Use Licensed ActiveX Controls in Internet Explorer
  12. Speichern und schließen Sie das Dokument.
Wenn ein Benutzer, der über die Office-Webkomponenten aber nicht über Office verfügt, eine Website aufruft, die eine Office XP-Webkomponenten enthält, kann der Benutzer aufgrund der Lizenz auf dem Webserver mit der Office-Webkomponenten interagieren.

Weitere Informationen zur Lizenzierung von Microsoft ActiveX-Steuerelementen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Webseite:
http://msdn.microsoft.com/workshop/components/activex/licensing.asp
Weitere Informationen zu Lizenzierungshinweisen für die Office XP-Webkomponenten finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
288729 OFFXP: Allgemeine Informationen zur Lizenzierung und Verwendung von Office XP-Webkomponenten




Installation über das Internet

Wenn Sie eine Webseite veröffentlichen, zeigt der Link zum Installieren der Office-Webkomponenten standardmäßig zu dem Speicherort, von dem Sie ursprünglich Office XP installiert haben. Aus diesem Grund kann ein Benutzer, der Ihre Webseite aufruft, aber nicht über Office XP-Webkomponenten verfügt, die Office XP-Webkomponenten nicht von Ihrer Installationsquelle installieren.

Die Office XP-Webkomponenten sind auch auf folgenden Websites von Microsoft verfügbar:
Durch Office XP-Webkomponenten werden Analysetools zur Webseite hinzugefügt

Office XP-Webkomponenten: PivotTable-Listen

Office XP-Webkomponenten: Kalkulationstabellen

Office XP-Webkomponenten: Diagramme

Office XP-Webkomponenten: Die Datenquellenkomponente
Sie könne Ihre Webseiten ändern, damit für die Installation der Office XP-Webkomponenten auf diesen Speicherort verwiesen wird.

Sie können die Tools der Web-Downloadadresse für das Setupprogramm der Office XP-Webkomponenten festlegen, indem Sie den Speicherort beim Entwerfen der Komponente und vor dem Speichern der Webseite definieren. Folgen Sie hierzu den Schritten des Office-Programms, mithilfe dessen Sie Ihre Webseiten veröffentlichen.



Excel 2002

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weboptionen.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Dateien.
  5. Führen Sie im Bereich Office-Steuerelemente folgende Schritte durch:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Office-Webkomponenten downloaden.
    2. Geben Sie in das Feld Speicherort den Pfad zu den folgenden Tools der Website ein, und klicken Sie danach auf OK:
      http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/owc10.aspx?HelpLCID=1031
  6. Klicken Sie auf OK.


FrontPage 2002

Wenn Sie eine der Office-Webkomponenten in eine Webseite einfügen, wird der Pfad für den Installer der Webkomponenten automatisch hinzugefügt. Sie können diesen Pfad ändern, indem Sie die folgenden Schritte durchführen. Mit dieser Vorgehensweise können Sie aber nur den Pfad auf der aktiven Seite ändern. Wenn Sie den Pfad für alle Seiten ändern möchten, in die Sie eine der Office-Webkomponenten einfügen, befolgen Sie die im Abschnitt "Microsoft Excel 2002" in diesem Artikel beschriebenen Schritte, oder modifizieren Sie die Registrierungsinformationen wie im Abschnitt "Zugehörige Registrierungsinformationen" in diesem Artikel beschrieben.
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Komponente. Klicken Sie danach mit der linken Maustaste auf ActiveX-Steuerelementeigenschaften.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte OBJECT-Tag.
  3. Blättern Sie im Bereich Alternative Darstellung im Feld HTML durch den Text, und ändern Sie danach den Pfad in folgende Downloadadresse auf den Tools der folgenden Microsoft Website um:
    http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/owc10.aspx?HelpLCID=1031
  4. Klicken Sie auf Übernehmen.
  5. Klicken Sie auf OK.


Access 2002: Nach dem Öffnen einer MDB-Datei

  1. Erstellen Sie eine Datenzugriffsseite.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Optionen auf die Registerkarte Allgemein.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weboptionen.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld Weboptionen auf die Registerkarte Dateien.
  6. Führen Sie im Bereich Office-Steuerelemente folgende Schritte durch:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Office-Webkomponenten downloaden.
    2. Geben Sie in das Feld Speicherort den Pfad zu den folgenden Tools der Website ein, und klicken Sie danach auf OK:
      http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/owc10.aspx?HelpLCID=1031


Access 2002: Eine Datenzugriffsseite direkt öffnen

  1. Öffnen Sie eine Datenzugriffsseite.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Weboptionen auf die Registerkarte Dateien.
  4. Führen Sie im Bereich Office-Steuerelemente folgende Schritte durch:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Office-Webkomponenten downloaden.
    2. Geben Sie in das Feld Speicherort den Pfad zu den folgenden Tools der Website ein, und klicken Sie danach auf OK:
      http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/owc10.aspx?HelpLCID=1031


Lizenzierungshinweise

In der Standardeinstellung wird beim Installieren der Office-Webkomponenten eine statische Laufzeitlizenz ausgestellt, sofern auf dem Computer weder Office XP, Access 2002, Excel 2002 noch FrontPage 2002 installiert ist. Das heißt, dass die Steuerelemente zwar auf einer Webseite angezeigt werden können, aber keine Interaktion möglich ist. Das gilt auch für die Office-Webkomponenten, die von den Tools der Website heruntergeladen wurden.



Zugehörige Registrierungsinformationen

Wenn Sie Office XP installieren, wird der Speicherort, an dem die Office XP-Webkomponenten installiert wurden, in die Registrierung unter folgendem Speicherort geschrieben:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Office\10.0\Common\Internet

Wertname: LocationOfComponents

Werttyp: String (REG_SZ)

Wert: Auf den ursprünglichen Installationspunkt verweisende Textzeichenfolge
Wenn Sie den Speicherort mithilfe einer der oben aufgeführten Methoden ändern, ändert sich der Pfad, der für den Zeichenfolgenwert LocationOfComponents angegeben wurde, entsprechend.



Eigenschaften

Artikel-ID: 288732 - Geändert am: Dienstag, 9. Januar 2007 - Version: 2.8
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 2002 Standard Edition
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
  • Microsoft FrontPage 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office XP Web Components
Keywords: 
kbdownload kbhowto kbhowtomaster KB288732
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Kontaktieren Sie uns, um weitere Hilfe zu erhalten

Kontaktieren Sie uns, um weitere Hilfe zu erhalten
Wenden Sie sich an den Answer Desk, um professionelle Hilfe zu erhalten.