Regionale Einstellungen und Spracheinstellungen für eine unbeaufsichtigte Installation der MultiLanguage-Version von Windows XP

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 289125 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D289125
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
289125 The Regional and Language Settings for an Unattended Installation of Windows XP MultiLanguage Version
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, welche regionalen Einstellungen und Spracheinstellungen Sie bei einer unbeaufsichtigten Installation der MultiLanguage-Version von Windows XP festlegen können.

Weitere Informationen

Microsoft Windows XP verfügt über erweiterte Unterstützung für das Standardgebietsschema, das Eingabegebietsschema und die Sprache der Benutzeroberfläche als Einträge in einer Antwortdatei einer unbeaufsichtigten Installation.

Folgende Einstellungen sind für eine Unattend.txt-Datei wichtig, wenn Sie spezifische Einstellungen der MultiLanguage-Version von Microsoft Windows XP während einer unbeaufsichtigten Installation festlegen:

[RegionalSettings]
Language = ID des Gebietsschemas
LanguageGroup = ID der Sprachgruppe, ID der Sprachgruppe
SystemLocale = ID des Gebietsschemas
UserLocale = ID des Gebietsschemas
InputLocale = ID des Gebietsschemas:ID des Tastaturlayouts, ID des Gebietsschemas:ID des Tastaturlayouts
MUILanguage = ID des Gebietsschemas
UserLocale_DefaultUser = ID des Gebietsschemas
InputLocale_DefaultUser = ID des Gebietsschemas:ID des Tastaturlayouts
MUILanguage_DefaultUser = ID des Gebietsschemas

Language
Diese Einstellung legt die zu installierende Sprache fest. Ist diese Einstellung festgelegt, werden die Einstellungen SystemLocale, InputLocale und UserLocale ignoriert.

LanguageGroup
Diese Einstellung legt fest, welche Sprachenunterstützung auf dem Computer installiert wird. Ist diese Einstellung angegeben, stellt sie die Standardeinstellungen für InputLocale, SystemLocale und UserLocale bereit. Eine Liste der Sprachgruppen finden Sie auf folgender Webseite von Microsoft:
http://www.microsoft.com/globaldev
SystemLocale
Diese Einstellung erlaubt es Programmen, die nicht Unicode verwenden, ausgeführt zu werden und dabei Menüs und Dialogfenster in der lokalisierten Sprache anzuzeigen. Falls das lokalisierte Programm nicht korrekt am Computer angezeigt wird, kann das Problem möglicherweise dadurch behoben werden, indem man das Systemgebietsschema auf die Sprache des lokalisierten Programmes einstellt. Jedoch gilt diese Einstellung im gesamten Netzwerk, sodass es nicht möglich ist, Programme mehrerer Sprachen zu unterstützen, wenn diese Programme alle nicht Unicode verwenden.

UserLocale
Diese Einstellung legt die Einstellungen für Datums-, Uhrzeit- und Währungs- und Zahlenformate fest

InputLocale
Diese Einstellung legt das Eingabegebietsschema sowie die Tastaturlayoutkombinationen fest. Sind mehrere Gebietsschemata angegeben, wird das erste Tastaturlayout, das angegeben wird, zum Standard-Tastaturlayout. Die angegebenen Kombinationen müssen von einer der Sprachen unterstützt werden, die entweder mithilfe der Einstellung LanguageGroup festgelegt wird oder durch die Standardsprache der installierten Sprachversion von Windows XP definiert wird. Falls eine verfügbare Sprache die angegebene Kombination nicht unterstützt, wie die Standardkombination verwendet. Diese Einstellung wird ignoriert, falls die Einstellung Language angegeben ist.

MUILanguage (neu in Windows XP)
Diese Einstellung legt die Sprache der Benutzeroberfläche für den aktuellen Benutzer auf einem Computer mit der MultiLanguage-Version von Windows XP fest. Diese Einstellung ist als Konfiguration nach dem Setup gedacht, wenn die Sprache der MultiLanguage-Version von Windows XP, die Sie verwenden wollen, bereits installiert ist.

UserLocale_DefaultUser (neu in Windows XP)
Diese Einstellung legt das Gebietsschema für den Standardbenutzer fest. Das Gebietsschema legt die Einstellungen für Datums-, Uhrzeit- und Währungs- und Zahlenformate fest. Das angegebene Gebietsschema muss von einer der Sprachen unterstützt werden, die entweder mithilfe der Einstellung LanguageGroup festgelegt wird oder durch die Standardsprache der installierten Version von Windows XP definiert wird.

InputLocale_DefaultUser (neu in Windows XP)
Diese Einstellung legt die Eingabegebietsschema- und das Tastaturlayout-Kombinationen für den Standardbenutzer fest.

MUILanguage_DefaultUser (neu in Windows XP)
Diese Einstellung legt die Sprache der Benutzeroberfläche für das Profil des Standardbenutzers fest; hierzu gehören auch die Anmeldesprache und die Standardsprache für die Benutzeroberfläche, die für alle neuen Benutzerkonten gelten.

Weitere Informationen über den Einsatz von Windows XP in internationalen Organisationen finden Sie im Kapitel "Multilingual Solutions for Global Businesses" im Windows XP Professional Resource Kit.

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Eigenschaften

Artikel-ID: 289125 - Geändert am: Mittwoch, 5. September 2001 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbhowto kbtool kbsetup KB289125
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com