SO WIRD´S GEMACHT: Entfernen der Wiederherstellungsdateien und -ordner eines Service Packs unter Windows

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 290402 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D290402
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
290402 HOW TO: Remove the Service Pack Restore Files and Folders in Windows
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Anleitungen und erläutert Vorsichtsmaßnahmen zum sicheren Löschen des Deinstallationsordners des Service Packs ($NtServicePackUninstall$). Er enthält außerdem Hinweise zum Verschieben des Ordners "ServicePackFiles", ohne die Funktionen des Windows-Dateischutzsystems und der aktualisierten Dateien des Service Packs (die zum Hinzufügen weiterer Komponenten verwendet werden können) zu beeinträchtigen.

Nach dem Installieren und Testen eines Service Packs für Windows 2000 möchten Sie möglicherweise Ordner des Service Packs löschen oder verschieben, um Speicherplatz auf dem lokalen Computer freizugeben. Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.
Sie können Speicherplatz auf dem lokalen System freigeben, indem Sie den Deinstallationsordner des Service Packs löschen (siehe Abschnitt "Löschen des Deinstallationsordners des Service Packs"). Außerdem kann der Ordner ServicePackFiles auf ein anderes Laufwerk oder in ein freigegebenes Verzeichnis im Netzwerk verschoben werden (siehe Abschnitt "Verschieben des Ordners ServicePackFiles"). Diese Vorgänge können unabhängig voneinander durchgeführt werden.

Löschen des Deinstallationsordners des Service Packs

Hinweis: Sie dürfen die Möglichkeit zur Deinstallation des Service Packs nur dann entfernen, wenn Sie sicher sind, dass das System nicht mehr in den Zustand vor der Installation des Service Packs zurückversetzt werden soll.

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
268989 Aspekte, die vor der Deinstallation von Windows 2000 Service Pack 1 zu berücksichtigen sind
Der Deinstallationsordner des Service Packs ist eine versteckte Datei. Sollten Sie diese Datei unter dem nachstehend angegebenen Pfad nicht finden können, vergewissern Sie sich, dass Sie die Option Alle Dateien und Ordner anzeigen auf der Registerkarte Ansicht im Dialogfeld Ordneroptionen aktiviert haben:
  1. Suchen Sie den Deinstallationsordner des Service Packs im Ordner "%Systemroot%\$NtServicePackUninstall$".
  2. Markieren Sie den Ordner "$NtServicePackUninstall$", und löschen Sie ihn dann.
  3. Wenn Sie die Deinstallationsoption aus dem Menü Software entfernen möchten, löschen Sie den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall\Windows 2000 Service Pack x
    . Dabei steht x für die Versionsnummer des Service Packs, das Sie installiert haben.

Problembehandlung

Wenn Sie den Ordner "ServicePackFiles" löschen, ist das Windows-Dateischutzsystem bei Beschädigung einer Service Pack-Datei nicht mehr funktionsfähig. Das Windows-Dateischutzsystem fordert Sie weder zur Angabe eines anderen Speicherorts für die Datei auf, noch stellt es die beschädigte Datei wieder her. Wenn Sie den Ordner "ServicePackFiles" entfernen und dann versuchen, optionale Komponenten wie DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) oder WINS (Windows Internet Name Service) zu installieren, kann das System nicht die neueste Service Pack-Version der Dateien installieren. Sie werden aufgefordert, einen anderen Speicherort für die Installation der Datei anzugeben.

Anweisungen zum Umgehen der genannten Probleme und zum Freigeben von Speicherplatz finden Sie im folgenden Artikel der Knowledge Base. Dort wird Schritt für Schritt erläutert, wie ein anderer Speicherort für das Verzeichnis konfiguriert wird:
271484 Dateien und Ordner werden nach Service Pack-Installation zum System hinzugefügt

Informationsquellen

Verschieben des Ordners "ServicePackFiles"

Der Ordner "ServicePackFiles" enthält die aktualisierten Versionen der vom Service Pack installierten Systemdateien von Windows 2000. Dieser gewährleistet bei der Installation weiterer Komponenten, dass die jeweils aktuellen Dateiversionen verwendet wird. Darüber hinaus wird er vom Windows-Dateischutzsystem zur Wiederherstellung von zerstörten oder fehlenden Service Pack-Dateien verwendet.

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
274215 Windows 2000-Service Packs müssen nach einer Systemstatusänderung nicht neu installiert werden

Eigenschaften

Artikel-ID: 290402 - Geändert am: Freitag, 26. Oktober 2007 - Version: 4.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 1
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 2
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
Keywords: 
kbhowto kbhowtomaster kbenv kbsetup kbproductlink KB290402
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com